BORA hat in Öster­reich neu gebaut und inte­griert Modul R Pro­ject-Leuch­ten von Nim­bus sowie Ele­men­te aus dem Rossoacoustic PAD Sys­tem.

Der Neubau von BORA in Niederndorf (A) wurde nachhaltig geplant und integriert traditionelle und moderne Architekturelemente. Ein besonderes Raumgefühl vermittelt die stimmige Licht- und Akustiklösung von Nimbus. Abbildung: Josefine Unterhauser, Bad Reichenhall

Der Neu­bau von BORA in Nie­dern­dorf (A) wur­de nach­hal­tig geplant und inte­griert tra­di­tio­nel­le und moder­ne Archi­tek­tur­ele­men­te. Ein beson­de­res Raum­ge­fühl ver­mit­telt die stim­mi­ge Licht- und Akus­tik­lö­sung von Nim­bus. Abbil­dung: Jose­fi­ne Unter­hau­ser, Bad Rei­chen­hall

Passen ideal in das moderne Architekturumfeld des BORA-Neubaus: Modul R Project-Leuchten und die Rossoacoustic Pads. Abbildung: Josefine Unterhauser, Bad Reichenhall

Pas­sen ide­al in das moder­ne Archi­tek­tur­um­feld des BORA-Neu­baus: Modul R Pro­ject-Leuch­ten und die Rossoacoustic Pads. Sie brin­gen nicht nur visu­el­le Leich­tig­keit in die Räu­me, son­dern auch ein ange­neh­mes Licht. Dar­über hin­aus schaf­fen die Rossoacoustic Pads ein gutes akus­ti­sches Raum­kli­ma. Abbil­dung: Jose­fi­ne Unter­hau­ser, Bad Rei­chen­hall

In allen Bereichen des BORA Neubaus wurden die Produkte von Nimbus und Rossoacoustic eingesetzt. In frischen, dezenten Grüntönen und hellen Nuancen setzen sie anregende und freundliche Highlights im Büroalltag. Abbildung: Josefine Unterhauser, Bad Reichenhall

In allen Berei­chen des BORA Neu­baus wur­den die Pro­duk­te von Nim­bus und Rossoacoustic ein­ge­setzt. In fri­schen, dezen­ten Grün­tö­nen und hel­len Nuan­cen set­zen sie anre­gen­de und freund­li­che High­lights im Büro­all­tag. Abbil­dung: Jose­fi­ne Unter­hau­ser, Bad Rei­chen­hall

Vor allem im Konferenzbereich spielen die Nimbus Leuchten und akustisch wirksamen Pads ihre Stärke aus. Ihre Funktionalität geht mit einer starken Raumwirkung einher und bildet einen spannungsvollen Kontrast zum rohen Beton der Decke. Abbildung: Josefine Unterhauser, Bad Reichenhall

Vor allem im Kon­fe­renz­be­reich spie­len die Nim­bus Leuch­ten und akus­tisch wirk­sa­men Pads ihre Stär­ke aus. Ihre Funk­tio­na­li­tät geht mit einer star­ken Raum­wir­kung ein­her und bil­det einen span­nungs­vol­len Kon­trast zum rohen Beton der Decke. Abbil­dung: Jose­fi­ne Unter­hau­ser, Bad Rei­chen­hall

Rossoacoustic Pads sind in verschiedenen Formen und Farben einsetzbar. Foto: Nimbus Group / Frank Ockert

Rossoacoustic Pads sind in ver­schie­de­nen For­men und Far­ben ein­setz­bar. Foto: Nim­bus Group / Frank Ockert

Am öster­rei­chi­schen Büro-Stand­ort des Küchen-Exper­ten für Lüf­tungs­tech­nik BORA in Nie­dern­dorf plan­ten die Innen­ar­chi­tek­ten mit Nim­bus Leuch­ten und akus­tisch wirk­sa­men Pads von Rossoacoustic. Zusam­men mit der aus­ge­such­ten Mate­ria­li­tät der Innen­räu­me ent­fal­ten die Pro­duk­te eine star­ke räum­li­che Wir­kung. Der Bau­herr BORA ist zufrie­den – die Idee, mit dem Neu­bau regio­na­le Bezü­ge zu ent­wi­ckeln und zugleich ein moder­nes Arbeits­um­feld zu schaf­fen, wur­de voll­ends ver­wirk­licht.

Das Spe­zi­al­ge­biet des Unter­neh­mens BORA aus Raub­ling bei Rosen­heim sind inno­va­ti­ve Lösun­gen, die am Koch­feld stö­ren­de Dunst­ab­zugs­hau­ben erset­zen: effek­ti­ve Dunst­ab­zugs­sys­te­me sau­gen Koch­düns­te und -gerü­che direkt am Koch­feld ab – noch bevor sie auf­stei­gen kön­nen. Die Kom­pro­miss­lo­sig­keit der Küchen­ar­chi­tek­tur woll­te das Unter­neh­men auch auf die eige­nen Büro­räu­me über­tra­gen und ließ sich im Jahr 2018 von Gug­gen­bich­ler und Wagen­stal­ler Archi­tek­ten aus Rosen­heim einen neu­en Stand­ort in der öster­rei­chi­schen Gemein­de Nie­dern­dorf errich­ten. Nim­bus lie­fer­te dazu eine Son­der­lö­sung aus der Pro­dukt­fa­mi­lie Modul R Pro­ject sowie Ele­men­te aus dem Rossoacoustic PAD Sys­tem. „Wich­tig war es dem Bau­her­ren, dass die Aus­stat­tung der Arbeits­räu­me den moderns­ten Ansprü­chen gerecht wird“, erklärt Diet­rich Bren­nen­stuhl, Geschäfts­füh­rer von Nim­bus. „Unse­re Pro­duk­te kamen zum Ein­satz, um die Atmo­sphä­re in den Räu­men mög­lichst ange­nehm für die Mit­ar­bei­ter und Besu­cher zu gestal­ten.“

Moderne Architektur mit regionalem Bezug

Der nach­hal­tig kon­zi­pier­te Neu­bau dient BORA als Ver­wal­tungs-und Trai­nings­ge­bäu­de. Neben den Berei­chen Mar­ke­ting, For­schung und Ent­wick­lung sind hier auch das Pro­dukt­ma­nage­ment, die Cor­po­ra­te Archi­tec­tu­re sowie der Export und ein Ent­wick­lungs­la­bor unter­ge­bracht. Die moder­ne, kla­re Archi­tek­tur­spra­che des Gebäu­des ver­mit­telt nach außen die Unter­neh­mens­wer­te und setzt einen Fokus auf Regio­na­li­tät. Die Fas­sa­de aus tra­di­tio­nel­len hei­mi­schen Lär­chen­schin­deln ver­leiht dem Bau Cha­rak­ter und Wär­me.

Kontrastreiche Materialien – stimmige Licht- und Akustiklösung

Für die Innen­ar­chi­tek­tur zeich­net Simon Gafril­ler vom Büro Werk­haus aus Raub­ling ver­ant­wort­lich. Weni­ge aus­ge­such­te, redu­zier­te Mate­ria­li­en und eine natür­li­che, authen­ti­sche Atmo­sphä­re prä­gen die Arbeits­räu­me. Span­nungs­voll bringt Gafril­ler rohen Beton, natür­li­che Holz­ele­men­te und fili­gra­nes Glas zusam­men und unter­streicht die Kon­tras­te der Mate­ria­li­tät. Für die opti­ma­le Beleuch­tung kam ein Kon­zept von Nim­bus in Form einer Son­der­lö­sung aus der Pro­dukt­fa­mi­lie Modul R 600 Pro­ject zum Ein­satz. Die Pen­del­leuch­te besteht aus einem run­den Bal­da­chin, deren breit abstrah­len­de Licht­ver­tei­lung sich posi­tiv auf den Bio­rhyth­mus aus­wirkt.

Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Opti­sche Leich­tig­keit ver­mit­telnd, pas­sen sich die fla­chen Leuch­ten im Design an die Ele­men­te des Rossoacoustic PAD Sys­tems an. Die fili­gra­nen und fle­xi­blen Decken-Absor­ber sind akus­tisch wirk­sam und reagie­ren auf die indi­vi­du­el­len Raum­be­din­gun­gen durch opti­ma­le Plat­zie­rung. Sie wer­den eben­so wie die Leuch­ten von der Decke abge­pen­delt, sind werk­zeug­frei in der Höhe jus­tier­bar und schaf­fen ein akus­tisch ange­neh­mes Raum­kli­ma.
„Eine gründ­li­che Licht- und Akus­tik­pla­nung im Büro­raum trägt maß­geb­lich zum Wohl­be­fin­den der Mit­ar­bei­ter bei,“ weiß Exper­te Diet­rich Bren­nen­stuhl. In fri­schen, dezen­ten Grün­tö­nen und hel­len Nuan­cen set­zen Leuch­ten und Pads anre­gen­de und freund­li­che High­lights im Büro­all­tag.

Individuelle Raumkonzepte

Indi­vi­du­el­le räum­li­che Lösun­gen wur­den mit den Nim­bus Pro­duk­ten für die Arbeits­plät­ze, Flu­re, Kon­fe­renz­räu­me und die Küche der neu­en BORA Nie­der­las­sung gefun­den. Die Mit­ar­bei­ter zei­gen sich zufrie­den mit ihrem neu­en Arbeits­um­feld. In den neu­en Räu­men ver­bin­den sich, wie bei den eige­nen Pro­duk­ten des Unter­neh­mens, eine außer­ge­wöhn­li­che Funk­tio­na­li­tät, die sub­til im Hin­ter­grund arbei­tet und den­noch eine star­ke Wir­kung ent­fal­tet.