Bessere Akustik durch Sound Masking: Presound

Mit der paten­tier­ten Sound-Mas­king-Tech­no­lo­gie Pre­sound von Pre­form wer­den selbst in stark besetz­ten Räu­men per­fek­te akus­ti­sche Ver­hält­nis­se her­ge­stellt. Ein fast nicht mehr wahr­nehm­ba­res Geräusch mas­kiert dabei die umge­ben­den Gespräche.

Die Effekte von Presound. Abbildung: Preform

Die Effek­te von Pre­sound. Abbil­dung: Preform

Groß­raum­bü­ros kön­nen den direk­ten Kon­takt mit den Kol­le­gen för­dern und die Kom­mu­ni­ka­ti­on beschleu­ni­gen. Dies bringt oft posi­ti­ve Syn­er­gie­ef­fek­te mit sich. Doch der hohe Geräusch­pe­gel kann sehr schnell auch zum Stör­fak­tor werden.

Menschliche Sprache am Arbeitsplatz: Eine Herausforderung

Der ste­ti­ge Gesprächs­pe­gel im Open-Space-Büro kann der Kon­zen­tra­ti­on bei der Arbeit schnell zum Ver­häng­nis wer­den. Mensch­li­che Spra­che fällt hier ganz beson­ders ins Gewicht, denn irgend­wie hören wir doch immer mit, wenn der Kol­le­ge gegen­über am Tele­fon spricht oder sich mit dem Kol­le­gen am Neben­tisch aus­tauscht. Schall­ab­sor­ber kön­nen hier bis zu einem gewis­sen Grad Abhil­fe schaf­fen, doch bei kom­ple­xen Geräu­schen wie Spra­che sto­ßen sie oft an ihre Gren­zen. Moder­ne Büro­mö­bel blo­ckie­ren effi­zi­ent Schall oder absor­bie­ren ihn sogar. Zusätz­lich wer­den elek­tro­ni­sche Gerä­te wie Dru­cker oder Com­pu­ter immer lei­ser. Dies klingt zunächst sehr posi­tiv, kommt der Kon­zen­tra­ti­on jedoch nicht unbe­dingt zugu­te: Denn je gerin­ger der Grund­ge­räusch­pe­gel, des­to hör­ba­rer und ver­ständ­li­cher wird Spra­che. Sound Mas­king schafft hier den Ausgleich.

Die patentierte Lösung von Preform: Geräuschmaskierung

Pre­sound, das paten­tier­te Sys­tem zur Schall­mas­kie­rung, wur­de spe­zi­ell zur Ver­bes­se­rung der Raum­akus­tik in Büro­räu­men kon­zi­piert. Inte­griert in die Büro­wand erzeugt es einen soge­nann­ten Geräusch­tep­pich – eine Mischung aus natür­li­chen Fre­quen­zen –, der gleich­blei­bend im Hin­ter­grund abläuft. Die­ser Geräusch­tep­pich ist bewusst nicht hör­bar, über­deckt aber effi­zi­ent Sprach­ge­räu­sche und beein­flusst die Akus­tik im Raum posi­tiv. Bei­spiels­wei­se wird dank Sound Mas­king die Kon­ver­sa­ti­on, die uns vor­her noch von der Arbeit abge­lenkt hat, zu einem unver­ständ­li­chen, jedoch nicht unan­ge­neh­men Summen.

Es werden Töne durch Modulation (Veränderung der Töne innerhalb einer Frequenz) erzeugt, die die menschliche Sprache verzerren und sie dadurch unverständlich machen. Abbildung: Preform

Es wer­den Töne durch Modu­la­ti­on (Ver­än­de­rung der Töne inner­halb einer Fre­quenz) erzeugt, die die mensch­li­che Spra­che ver­zer­ren und sie dadurch unver­ständ­lich machen. Abbil­dung: Preform

Was zunächst para­dox erscheint, wirkt ange­nehm auf das mensch­li­che Gehör. Zudem ist es nach­weis­lich konzentrationsfördernd.

Die Vorteile von Presound auf einen Blick:

  1. Kon­zen­tra­ti­ons­för­dernd: Die von Pre­sound pro­du­zier­ten Mas­kie­rungs­ge­räu­sche sind mit 35–38 dB extrem lei­se und wir­ken posi­tiv auf das Konzentrationsvermögen.
  2. Mon­ta­ge­frei: Pre­sound ist fest in das Pre­form-Wand­sys­tem inte­griert und benö­tigt kei­ne zusätz­li­che Montage.
  3. Dis­kret: Die Akus­ti­k­ele­men­te zum Sound Mas­king kön­nen vom mensch­li­chen Gehör nicht loka­li­siert oder bewusst wahr­ge­nom­men werden.
  4. Mobil: Durch ein ein­fach benutz­ba­res Plug-&-Play-System kann Pre­sound zusam­men mit der Wand leicht und schnell in ande­re Räu­me trans­por­tiert werden.
  5. Prak­tisch: Auf Wunsch kann ein Vor­rüst­satz in die Absor­ber­wand inte­griert und Pre­sound zu einem spä­te­ren Zeit­punkt akti­viert werden.

Pre­sound senkt den Gesamt­ge­räusch­pe­gel im Groß­raum­bü­ro. Die Instal­la­ti­on des paten­tier­ten Sys­tems zur Geräusch­mas­kie­rung führt dazu, dass Sie den Arbeits­kol­le­gen neben sich klar ver­ste­hen kön­nen, jedoch die Gesprä­che der Arbeits­kol­le­gen am ande­ren Ende des Rau­mes unver­ständ­lich gemacht werden.

Nach Einbringung von hochabsorbierenden und schallunterbrechenden Stellwänden von Preform. Abbildung: Preform

Nach Ein­brin­gung von hoch­ab­sor­bie­ren­den und schall­un­ter­bre­chen­den Stell­wän­den von Pre­form. Abbil­dung: Preform

 Nach Einbringung von hochabsorbierenden und schallunterbrechenden Stellwänden + Presound („A-B-C“-System) von Preform. Abbildung: Preform

Nach Ein­brin­gung von hoch­ab­sor­bie­ren­den und schall­un­ter­bre­chen­den Stell­wän­den + Pre­sound („A-B-C“-System) von Pre­form. Abbil­dung: Preform

[do_widget id=execphp-4]
[do_widget id=execphp-5]
[do_widget id=execphp-6]
Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?