Banner Leaderboard

Bachmann - Webinar Desk Sharing organisieren mit iotspot, 6. oder 8. Juli

Sinn bringt Gewinn

Immer mehr Office-Worker mes­sen dem Sinn der Arbeit eine höhe­re Bedeu­tung bei als Lohn, Auf­stiegs­chan­cen oder Sta­tus. Doch wie kön­nen Orga­ni­sa­tio­nen erfolg­reich den Sinn ins Zen­trum ihres Han­delns stellen?

Auf Unter­neh­mens­sei­te wird Sinn immer häu­fi­ger vor Wachs­tum und Pro­fit als Ziel genannt – und auch vor Lei­den­schaft. Fran­zis­ka Fink und Micha­el Moel­ler stel­len Unter­neh­men vor, die erfolg­reich von Sinn – pur­po­se – ange­trie­ben sind. Die bei­den Autoren geben einen tie­fen Ein­blick in das The­ma Sinn, ob als emo­tio­na­ler Antrieb oder sach­li­che Ver­pflich­tung. Sie gehen dabei von einem sys­tem­theo­re­ti­schen Zugang aus und beru­fen sich auf den bekann­ten Sozio­lo­gen Niklas Luh­mann. Aber nicht nur auf ihn. Zahl­rei­che Theo­rien wer­den dis­ku­tiert und Begrif­fe ver­ständ­lich erläu­tert. Es macht wirk­lich Sinn, die­ses Buch zu lesen.

Fran­zis­ka Fink, Micha­el Moel­ler: „Pur­po­se Dri­ven Orga­niz­a­ti­ons. Sinn – Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on – Agi­li­tät“, Schäf­fer-Poeschel, 338 S., 39,95 €.

Banner-Footer 1

Test Half Banner

Banner-Footer 2

Test Half Banner

Banner-Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?