Praxisnah: Wilkhahn bringt Bewegung in SMA-Büros

Bereits vor mehr als zwei Jah­ren hat die SMA Solar Tech­no­lo­gy AG in Zusam­men­ar­beit mit dem Büro­mö­bel­aus­stat­ter Wilk­hahn das Pro­jekt „Future Office“ gestar­tet. Im Fokus stand dabei, agi­le und gesun­de Büro­um­ge­bun­gen zu schaf­fen für die Ener­gie­kon­zep­te von morgen.

Büromöbel sollen zu einer bewegten Haltung zwischen Stehen und Sitzen animieren. Abbildung: Wilkhahn

Büro­mö­bel sol­len zu einer beweg­ten Hal­tung zwi­schen Ste­hen und Sit­zen ani­mie­ren. Abbil­dung: Wilkhahn

Die SMA Grup­pe mit ihrem Head­quar­ter in Kas­sel ist ein glo­bal füh­ren­der Spe­zia­list für Pho­to­vol­ta­ik-Wech­sel­rich­ter mit einem brei­ten Lösungs­port­fo­lio für sola­re Haus­dach­an­la­gen, gewerb­li­che Solar­an­la­gen und gro­ße Solar­kraft­wer­ke. Der Wan­del vom Hard­ware-ori­en­tie­ren Pro­dukt­an­bie­ter zum Anbie­ter kun­den­ori­en­tier­ter und intel­li­gen­ter Ener­gie­ma­nage­ment-Lösun­gen für die dezen­tra­le, digi­ta­le und erneu­er­ba­re Ener­gie­ver­sor­gung von mor­gen erfor­dert kür­ze­re Inno­va­ti­ons­zy­klen, kom­ple­xe­re Lösun­gen und neue Dienstleistungen.

Future Office: Bewegungsfördernde Pilot-Büros

Die Zusam­men­ar­beit in agi­len Teams und die inter­dis­zi­pli­nä­re Pro­jekt­ar­beit haben unter­neh­mens­weit an Bedeu­tung gewon­nen. Der Bedarf an Kom­mu­ni­ka­ti­on und Kol­la­bo­ra­ti­on ist enorm gestie­gen. Zum Selbst­ver­ständ­nis von SMA gehört auch eine attrak­ti­ve Unter­neh­mens­kul­tur. Zufrie­de­ne Mit­ar­bei­ter sind das Resultat.

Angesichts des steigenden Bedarfs an Kollaborationsflächen wurden die Teeküchen erweitert und für unterschiedliche Bedarfe der Zusammenarbeit ausgestattet. Abbildung: Wilkhahn

Ange­sichts des stei­gen­den Bedarfs an Kol­la­bo­ra­ti­ons­flä­chen wur­den die Tee­kü­chen erwei­tert und für unter­schied­li­che Bedar­fe der Zusam­men­ar­beit aus­ge­stat­tet. Abbil­dung: Wilkhahn

Mit dem Pilot­pro­jekt „Future Office“ soll­te daher einer­seits das Büro­flä­chen­ma­nage­ment opti­miert wer­den, ande­rer­seits woll­te SMA so die Agi­li­tät und Inno­va­ti­ons­kraft der Beleg­schaft stei­gern und gleich­zei­tig die Gesund­heit fördern.

Im August 2018 wur­de auf einer Flä­che von 600 m2 für zunächst 36 Mit­ar­bei­ter der Test­be­reich „Future Office“ ein­ge­rich­tet. Er berück­sich­tigt moder­ne Arbeits­for­men und stellt ganz unter­schied­li­che Raum­an­ge­bo­te für die ver­schie­de­nen Tätig­kei­ten bereit. Seit­dem wur­de das Kon­zept immer wei­ter­ent­wi­ckelt und für geeig­ne­te Berei­che suk­zes­si­ve ausgerollt.

In den Wegezonen sind „Parkbuchten“ integriert, um bei zufälligen Begegnungen an Ort und Stelle den Austausch zu ermöglichen. Abbildung: Wilkhahn

In den Wege­zo­nen sind „Park­buch­ten“ inte­griert, um bei zufäl­li­gen Begeg­nun­gen an Ort und Stel­le den Aus­tausch zu ermög­li­chen. Abbil­dung: Wilkhahn

Essen und trin­ken, kurz am Lap­top arbei­ten, mit­ein­an­der dis­ku­tie­ren und ein kur­zes Stand-up-Mee­ting durch­füh­ren sind die Nut­zun­gen im ent­spre­chend drei­ge­teil­ten „Kol­la­bo­ra­ti­ons­be­reich“. Dabei ging es dar­um, bestehen­de, bis­lang nur wenig und mono­funk­tio­nal genutz­te Flä­chen für unter­schied­li­che For­men der Zusam­men­ar­beit zu aktivieren.

Wer höher sitzt, steht leichter auf

Waren die „Home-Base“-Bereiche zu Beginn auf eine Desk-Sharing-Rate von 0,8 Arbeits­plät­zen aus­ge­legt, so zeigt inzwi­schen die Erfah­rung mit der mobi­len Büro­ar­beit, dass ein Arbeits­platz für zwei Mit­ar­bei­ter aus­reicht. Höhen­ver­stell­ba­re Schreib­tisch­ar­beits­plät­ze und drei­di­men­sio­nal beweg­li­che Büro­stüh­le mit Gewichts­au­to­ma­tik sor­gen für mehr Bewe­gung beim Sit­zen und för­dern den Wech­sel zwi­schen Sit­zen und Ste­hen: Mit Sitz­hö­hen von bis zu 60 cm und einer Vornei­gung mit Kon­takt zur Rücken­leh­ne sti­mu­liert der Büro­stuhl intui­ti­ve und häu­fi­ge Hal­tungs­wech­sel vom Sit­zen über das Stüt­zen bis zum Stehen.

Dar­über hin­aus unter­stüt­zen in ver­schie­de­nen Fokus­bo­xen klapp­ba­re, mobi­le und leich­te, sta­pel­ba­re Stüh­le die agi­le Zusam­men­ar­beit, Steh­hil­fen, „Sitz­bö­cke“ und Funk­ti­ons-Wand­re­li­efs för­dern den infor­mel­len Aus­tausch und Bewe­gungs­ho­cker die wich­ti­gen Aktiv-Pausen.

Mit den 3-D-Bürostühlen wird vielfältigere Bewegung und durch die erhöhte Sitzposition auch die Steh-Sitz-Dynamik gefördert. Abbildung: Wilkhahn

Mit den 3-D-Büro­stüh­len wird viel­fäl­ti­ge­re Bewe­gung und durch die erhöh­te Sitz­po­si­ti­on auch die Sitz-Steh-Dyna­mik geför­dert. Abbil­dung: Wilkhahn

Die Weg­stre­cken zu den unter­schied­li­chen Boxen sind so aus­ge­legt, dass sie nah genug an den Home-Base-Berei­chen lie­gen, um eine spon­ta­ne Nut­zung zu erlau­ben. Gleich­zei­tig sind sie aber weit genug weg, um Stör­fak­to­ren zu ver­mei­den, Lauf­stre­cken und zufäl­li­ge Begeg­nun­gen auch außer­halb der Teams zu fördern.

Neue Möbel, neue Arbeit

„Mit dem neu­en Büro­stuhl AT von Wilk­hahn hat­ten wir Neu­land betre­ten, weil das Sitz­ge­fühl ganz anders ist. Ver­än­de­run­gen erzeu­gen immer Skep­sis. Doch nach einer kur­zen Gewöh­nungs­pha­se will kei­ner mehr sei­nen alten Büro­stuhl und in die alte Arbeits­welt zurück“, resü­miert Fred-Mar­tin Dil­len­ber­ger, Head of Cor­po­ra­te Real Esta­te Manage­ment, in des­sen Ver­ant­wor­tungs­be­reich das inno­va­ti­ve Raum­kon­zept für New Work bei SMA ent­wi­ckelt und umge­setzt wird.

Banner-Footer 1

Test Half Banner

Banner-Footer 2

Test Half Banner

Banner-Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?