Das Colo­gne Game Haus (CGH) ist das neue Epi­zen­trum der Spie­le­ent­wick­ler-Sze­ne. Das Start-up ver­mie­tet in sei­nem Cowor­king-Space Büro­flä­chen zwi­schen 20 und 50 Qua­drat­me­ter, die krea­ti­ven und ambi­tio­nier­ten Spie­le­ent­wick­lern Platz bie­ten.

IT-Netzwerk-Infrastruktur. Abbildung: Netgear

IT-Netz­werk-Infra­struk­tur. Abbil­dung: Net­ge­ar

Coworking im Besprechungsraum. Abbildung: Netgear

Cowor­king im Bespre­chungs­raum. Abbil­dung: Net­ge­ar

Auch die Vortragende ist mit dem Netzwerk verbunden. Abbildungen: Netgear

Auch die Vor­tra­gen­de ist mit dem Netz­werk ver­bun­den. Abbil­dun­gen: Net­ge­ar

Cloudbasierte Plattform

Die Gesamt­flä­che von 2.000 Qua­drat­me­tern muss­te aber zunächst mit einer zuver­läs­sig und unkom­pli­ziert funk­tio­nie­ren­den IT-Netz­werk-Infra­struk­tur ver­sorgt wer­den. Die Macher ent­schie­den sich für NETGEAR-Insight-Gerä­te mit der neu­es­ten cloud­ba­sier­ten Netz­werk-Manage­ment-Platt­form von NETGEAR, des welt­weit füh­ren­den Anbie­ters inno­va­ti­ver Netz­werk- und Spei­cher­lö­sun­gen für klei­ne­re und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men (KMUs).

Innovative Lösung der räumlichen Situation

Das Colo­gne Game Haus erstreckt sich über drei Eta­gen, die nicht zusam­men­hän­gen, son­dern im 4., 7. und 8. Stock eines Hoch­hau­ses lie­gen. Als Hard­ware kom­men drei NET­GE­AR-Insight-Mana­ged-Smart-Cloud-Swit­ches mit Power over Ether­net (PoE) sowie 24 Wire­less Access Points zum Ein­satz. Das Gesamt-Leis­tungs­bud­get liegt bei 505 Watt pro Switch, was für die Strom­ver­sor­gung der Wire­less Access Points voll­kom­men aus­reicht und teu­re Steck­do­sen-Instal­la­tio­nen erspart. Das Bes­te ist aber: Sämt­li­che Gerä­te kön­nen über den NETGEAR Insight Account von über­all und zu jeder Zeit ein­ge­rich­tet, über­wacht und ver­wal­tet wer­den, und zwar sowohl über das Insight-Cloud-Web­por­tal als auch über die Insight-App für iOS und Andro­id.

Die gan­ze Case-Stu­dy zum Colo­gne Game Haus gibt’s hier zum Down­load.