SPONSORED POST

Vor den Toren Dres­dens, inmit­ten der male­ri­schen Rade­beu­ler Wein­ber­ge, liegt Schloss Wacker­b­ar­th. Wo frü­her Gra­fen resi­dier­ten und schon der Hof Augusts des Star­ken rau­schen­de Fes­te fei­er­te, begrüßt heu­te Euro­pas ers­tes Erleb­nis­wein­gut täg­li­ch sei­ne Gäs­te.

Wackerbarth

Inmit­ten male­ri­scher Land­schaft liegt Schloss Wacker­b­ar­th. Hier das Bel­ve­dere.

Wackerbarth

Genuss zur Weih­nachts­zeit: „Wacker­b­arths Weiß & Heiß“. Foto: Katha­ri­na Grott­ker

Wackerbarth

Kel­ler­meis­ter Jür­gen Aumül­ler über­prüft die hohe Qua­li­tät der Wei­ne von Schloss Wacker­b­ar­th. Foto: W. Schmidt/Chemnitz

Wackerbarth

Durch die klas­si­sche Fla­schen­gä­rung ent­steht ein beson­ders kräf­tig schäu­men­der Schaum­wein. Foto: Oli­ver Kil­lig

Vor Ort erle­ben Sie ein ein­zig­ar­ti­ges Ensem­ble aus baro­cker Schloss- und Gar­ten­an­la­ge, his­to­ri­scher Wein­kul­tur­land­schaft sowie moder­ner Wein- und Sekt­ma­nu­fak­tur. Ergänzt wird das Gan­ze mit erle­se­nen Gau­men­freun­den und kul­tu­rel­len Höhe­punk­ten.

Erlesener Genuss zur Weihnachtszeit

Wenn es im Gast­haus von Schloss Wacker­b­ar­th nach Glüh­wein duf­tet und in der baro­cken Anla­ge mehr als 230 Herrn­hu­ter Ster­ne erstrah­len, beginnt die Weih­nachts­zeit auf dem Erleb­nis­wein­gut. Wer auf der Suche nach einem geschmack­vol­len Prä­sent zur Weih­nachts­zeit ist,  fin­det bei den Geschenk­ide­en von Schloss Wacker­b­ar­th mit Sicher­heit das pas­sen­de Ange­bot. Hoch­wer­ti­ge Prä­sen­te, ele­gan­te Wei­ne und fei­ne Sekt-Spe­zia­li­tä­ten las­sen jedes Genie­ßer­herz höher schla­gen. Gemein­sam mit aus­ge­such­ten Manu­fak­tu­ris­ten wie Wendt & Kühn, Herrn­hu­ter Ster­ne oder der Por­zel­lan­ma­nu­fak­tur Meis­sen kre­iert Schloss Wacker­b­ar­th beson­de­re Geschenk­ide­en, die Genuss, Tra­di­ti­on und höchs­te Qua­li­tät mit­ein­an­der ver­ei­nen.

Glühwein-Tradition seit 1834

Feins­ten Genuss zur Weih­nachts­zeit ver­spricht „Wacker­b­arths Weiß & Heiß“. Für die­ses Win­ter­ge­tränk haben die Win­zer das ältes­te bekann­te Glüh­wein­re­zept Deutsch­lands behut­sam an den heu­ti­gen Geschmack ange­passt. Erfun­den und im Dezem­ber 1834 auf dem Rade­beu­ler Wein­gut zu Papier gebracht, hat das ori­gi­na­le Rezept August Rau­graf von Wacker­b­ar­th. Ver­schol­len und über die Jahr­hun­der­te in Ver­ges­sen­heit gera­ten, wur­de das his­to­ri­sche Doku­ment Ende 2013 im Säch­si­schen Haupt­staats­ar­chiv in Dres­den wie­der­ent­deckt. Mit ihrem „Wacker­b­arths Weiß & Heiß“ füh­ren die Win­zer von Schloss Wacker­b­ar­th die säch­si­sche Glüh­wein-Tra­di­ti­on mit einem fein­fruch­ti­gen Geschmack fort.