Durch­dach­te Pro­duk­te kön­nen die Büro­ar­beit leich­ter machen, bele­gen die­se sechs Design­pro­to­ty­pen. Sie ent­stam­men einem Stu­den­ten­wett­be­werb des Roches­ter Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy.

Booster Desk von Tristan Cannan.

Boos­ter Desk von Tris­tan Cann­an.

Branch Accessory Holder von Brendan Babiarz.

Branch Acces­so­ry Hol­der von Bren­dan Babiarz.

Foot Pebble von Veronica Lin.

Foot Peb­b­le von Vero­ni­ca Lin.

Cable Hideaway 2.0 von Elizabeth Talamo.

Cable Hidea­way 2.0 von Eliza­beth Tal­a­mo.

Connect-Office Gaming Partition von Jordan Stemper.

Con­nect-Office Gaming Par­ti­ti­on von Jor­dan Stem­per.

Lap Topper von Koby Trout.

Lap Top­per von Koby Trout.

Boos­ter Desk von Tris­tan Cann­an: Der Tisch­auf­satz ist eine Reak­ti­on auf den Vor­marsch der Sitz-Steh-Tische. Neue Arbeits­ti­sche, die bei­de Posi­tio­nen ermög­li­chen, sind für klei­ne Fir­men häu­fig schlicht zu teu­er. Soll der alte Schreib­tisch behal­ten wer­den, bie­tet der Boos­ter Desk eine kos­ten­güns­ti­ge nach­rüst­ba­re Alter­na­ti­ve. Mit ihm schafft man den Wech­sel ohne gro­ßen Kraft­auf­wand und in kur­zer Zeit.

Branch Acces­so­ry Hol­der von Bren­dan Babiarz: In Büro­räu­men von Start-ups hat der Wis­sens­ar­bei­ter sel­ten viel Platz an sei­nem Schreib­tisch. Er bringt ver­schie­dens­te Din­ge mit zur Arbeit, die im Lau­fe des Tages stö­rend am und auf dem Arbeits­platz umher­ma­nö­vriert wer­den müs­sen. Der Branch Hol­der erlaubt ein intel­li­gen­tes und platz­spa­ren­des Lagern von Män­teln, Taschen und Hüten, aber auch Kopf­hö­rern und Schlüs­seln.

Foot Peb­b­le von Vero­ni­ca Lin: Ein gro­ßer Teil der Büro­an­ge­stell­ten arbei­tet fast aus­schließ­lich im Sit­zen. Die rela­ti­ve Sta­tik der Sitz­po­si­ti­on ist unse­rer Gesund­heit aber alles ande­re als zuträg­lich. Der Foot Peb­b­le löst die­ses Pro­blem auf spie­le­ri­sche Art und Wei­se, ohne den Arbeits­fluss zu stö­ren. Die Füße und Bei­ne sind dank der durch­dach­ten Kon­struk­ti­on aus Kork stän­dig in Bewe­gung und garan­tie­ren so ein gesun­des Arbei­ten.

Cable Hidea­way 2.0 von Eliza­beth Tal­a­mo: Fle­xi­bi­li­tät und Anpas­sung sind in Start-up-Unter­neh­men wich­ti­ge Vor­aus­set­zun­gen. Dies gilt nicht nur für den Arbeit­neh­mer, son­dern auch für den Arbeits­platz. Gute Orga­ni­sa­ti­on und struk­tu­rel­les Arbei­ten sind unver­zicht­bar. Das aus Sili­kon bestehen­de, fle­xi­bel am Schreib­tisch anbring­ba­re Tool hilft bei der Ord­nung der Kabel auf und hin­ter dem Schreib­tisch: Sie­ben Slots brin­gen Ord­nung in das Kabel­cha­os.

Con­nect-Office Gaming Par­ti­ti­on von Jor­dan Stem­per: Es ist wich­tig, am Arbeits­platz pro­duk­tiv zu blei­ben. Manch­mal kann eine klei­ne Pau­se mit Work-out, ein kur­zer Spa­zier­gang oder eben ein Spiel dabei hel­fen, die nöti­ge men­ta­le Fri­sche wie­der­her­zu­stel­len. Die Gaming Par­ti­ti­on lässt sich auf jedem Schreib­tisch auf­stel­len und bie­tet zwei Nut­zungs­mög­lich­kei­ten: ein schnel­les Spiel mit dem Sitz­nach­barn und die zur Kon­zen­tra­ti­on nöti­ge Pri­vat­sphä­re.

Lap Top­per von Koby Trout: Durch die mobi­le Platt­form kann man den Ort sei­nes Arbeits­plat­zes mit Leich­tig­keit ver­än­dern. Der grif­fi­ge abge­schräg­te Rand der Auf­la­ge macht das Hoch­neh­men zu einem Kin­der­spiel. Liegt der Lap Top­per auf einer ebe­nen Ober­flä­che, lässt er sich dank der glat­ten Unter­sei­te belie­big dre­hen, um Inhal­te auf Lap­top oder Tablet zu tei­len. Dank der rutsch­fes­ten Ober­flä­che kann er auch auf dem Schoß abge­legt wer­den.

Metaproject06

Das Projekt hinter den Produkten

Die hier gezeig­ten Pro­to­ty­pen sind eini­ge der Gewin­ner des jähr­lich statt­fin­den­den Design­wett­be­werbs Meta­pro­ject des Roches­ter Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy. Dies­mal beka­men 22 Stu­den­ten die Auf­ga­be gestellt, diver­se Office-Pro­duk­te zu über­ar­bei­ten und neu zu desi­gnen. Die Teil­neh­mer soll­ten inno­va­ti­ve Acces­soires kon­stru­ie­ren, die den Nut­zen von Büro­mö­beln erwei­tern und an den aktu­el­len Life­style anpas­sen, bzw. einen zukünf­ti­gen defi­nie­ren.