Das Maga­zin Das Büro hat die Top 100 der Büro­pro­duk­te 2016 gekürt. Wir stel­len sie Ihnen in umge­kehr­ter Rei­hen­fol­ge vor. Viel Spaß mit den „Leucht­tür­men für eine gelin­gen­de Büro­ar­beit“!

#1 - IN von Wilkhahn

#1 - IN von Wilk­hahn

#1 - IN von Wilkhahn

#1 - IN von Wilk­hahn

#1 - IN von Wilkhahn Trimension

#1 - IN von Wilk­hahn

#2 - Designer Bluetooth Desktop von Microsoft

#2 - Desi­gner Blue­tooth Desk­top von Micro­soft

#2 - Designer Bluetooth Desktop von Microsoft

#2 - Desi­gner Blue­tooth Desk­top von Micro­soft

#3 - MAXIFY MB5350 von Canon

#3 - MAXIFY MB5350 von Canon

#3 - MAXIFY MB5350 von Canon

#3 - MAXIFY MB5350 von Canon

#4 - Galaxy S6 edge+ von Samsung

#4 - Gala­xy S6 edge+ von Sam­sung

#5 Think von Steelcase

#5 Think von Steel­ca­se

#5 Think von Steelcase Einzelteile

#5 Think von Steel­ca­se

# 6 -Powershred 73Ci von Fellowes

# 6 -Powershred 73Ci von Fel­lo­wes

#7 - WINEA MAXX CONNECT von WINI

#7 - WINEA MAXX CONNECT von WINI

#7 - WINEA MAXX CONNECT von WINI

#7 - WINEA MAXX CONNECT von WINI

#8 - giroflex313 von Giroflex

#8 - giroflex313 von Giro­flex

#8 - giroflex313 von Giroflex

#8 - giroflex313 von Giro­flex

#9 - Openest von Haworth

#9 - Ope­nest von Haworth

#9 - Openest von Haworth

#9 - Ope­nest von Haworth

#10 - Kick-off style von Dauphin

#10 - Kick-off style von Dau­phin

#10 - Kick-off style von Dauphin

#10 - Kick-off style von Dau­phin

#1 der Büro­pro­duk­te des Jah­res 2016
IN von Wilk­hahn: Mehr Sitz­dy­na­mik geht kaum: Die drei­di­men­sio­na­le Syn­chron­ki­ne­ma­tik Tri­men­si­on sorgt für gesun­den Schwung bei der Büro­ar­beit. Dafür wir­ken die bei­den unab­hän­gig von­ein­an­der beweg­li­chen Schwenk­ar­me direkt auf eine gemein­sa­me Zen­tral­fe­der ein. Mit die­ser durch­dach­ten Tech­nik macht der klei­ne Bru­der des Büro­dreh­stuhls ON gesun­des Sit­zen nun auch im Mit­tel­preis­seg­ment mög­lich.

Sport­lich-dyna­misch ist auch die Rücken­be­span­nung des IN. Für sie wird eine Mem­bran aus 3-D-Form­strick ein­ge­setzt, die sonst vor allem für Sport­schu­he ver­wen­det wird. Sie ermög­licht es, unter­schied­li­che Dich­ten, Fes­tig­kei­ten und Mate­ri­al­stär­ken in den Bezug zu inte­grie­ren. Mit der ein­ge­ar­bei­te­ten x-för­mi­gen Lordosen­stüt­ze und den geschwun­ge­nen Trä­gern ist die Rück­an­sicht des IN ein ech­ter Hin­gu­cker.

Der nahe­zu in allen Belan­gen her­vor­ra­gen­de IN konn­te bereits den gro­ßen jähr­li­chen Büro­stuhl-Ver­gleichs­tests von Das Büro für sich ent­schei­den. Nun ist er auch unser Büro­pro­dukt des Jah­res.

#2 der Büro­pro­duk­te des Jah­res 2016
Desi­gner Blue­tooth Desk­top von Micro­soft: Die­ses Desk­top-Set besteht aus Tas­ta­tur und Maus und wird kabel­los über Blue­tooth ange­bun­den. Die Tas­ta­tur ist die der­zeit flachs­te im Micro­soft-Port­fo­lio, die Tas­ten besit­zen aber den­noch einen sehr guten Druck­punkt und dadurch ein ange­neh­mes Schreib­ge­fühl. Ein gro­ßes Plus bei der täg­li­chen Arbeit ist der sehr lei­se Anschlag, sodass der Büro­nach­bar auch nicht bei hef­ti­gen Schreib­at­ta­cken gestört wird.

Die aus leicht gum­mi­er­tem Kunst­stoff gefer­tig­te Tas­ta­tur ist sau­ber ver­ar­bei­tet und nicht nur mit Win­dows, son­dern auch mit Macs und Android-Gerä­ten kom­pa­ti­bel, wodurch sie zu einer her­vor­ra­gen­den All­round-Lösung und zum tages­be­glei­ten­den Werk­zeug wird. Extrem flach ist eben­falls die Maus. Auf­grund ihres sym­me­tri­schen Designs ist sie sowohl für Links- als auch für Rechts­hän­der geeig­net. Durch die Blue-Track-Tech­nik des Lasers funk­tio­niert die Abtas­tung her­vor­ra­gend. Das Mou­se­pad wird über­flüs­sig. Das Design ist schlank und dezent – so eig­net es sich für jedes Büro.

#3 der Büro­pro­duk­te des Jah­res 2016
MAXIFY MB5350 von Canon: Die­ser Busi­ness-Inkjet zielt auf die Bedürf­nis­se von Geschäfts­kun­den ab. Er punk­tet mit schnel­len Druck-, Kopier- und Scan­ge­schwin­dig­kei­ten sowie einer gro­ßen Reich­wei­te der Tin­ten­tanks. Via WLAN oder Ether­net­an­schluss lässt sich der MB5350 in das Netz­werk ein­bin­den. Über ver­schie­de­ne Cloud-Links stellt er eine direk­te Ver­bin­dung zum bevor­zug­ten Cloud-Spei­cher her, wodurch die täg­li­chen Arbeits­pro­zes­se ver­ein­facht und beschleu­nigt wer­den.

Über den WLAN-Anschluss ist kabel­lo­ses Dru­cken von mobi­len Gerä­ten mög­lich, die Bedie­nung über den Touch­screen des Dru­ckers geht leicht von der Hand und ist intui­tiv. Per­for­mance und Design des MB5350 konn­ten 2015 auch die Jury des IF Design Award, die Stif­tung Waren­test und nicht zuletzt die Leser­tes­ter von Das Büro über­zeu­gen, die dem Dru­cker in allen Kate­go­rien sehr gute Noten gaben.

#4 der Büro­pro­duk­te des Jah­res 2016
Gala­xy S6 edge+ von Sam­sung: Die Plus-Vari­an­te des S6 hat zwei abge­run­de­te Dis­play-Rän­der, wel­che die Nut­zer mit zusätz­li­chen Funk­tio­nen und Bedie­nungs­mög­lich­kei­ten ver­sor­gen. Per Schnell­zu­griff etwa kön­nen sie mit nur einem Wisch Apps auf­ru­fen oder wer­den über ein­ge­hen­de Nach­rich­ten und Anru­fe infor­miert. Neben dem prak­ti­schen Nut­zen ist das Design des Modells über alle Zwei­fel erha­ben – es wur­de bereits mit zahl­rei­chen Aus­zeich­nun­gen belohnt.

Goril­la Glass 4 ver­leiht dem fili­gra­nen Uni­bo­dy-Gehäu­se die nöti­ge Robust­heit. Dane­ben über­zeu­gen die hoch­wer­ti­ge Ver­ar­bei­tung aus Metall und Glas, das gesto­chen schar­fe Dis­play mit der hohen Auf­lö­sung von 2.560 x 1.440 Pixeln, die lan­ge Akku­lauf­zeit, die her­vor­ra­gen­de 16-Mega­pi­xel-Haupt­ka­me­ra mit F1.9-Blende sowie die Mög­lich­keit, das S6 edge+ kabel­los oder in nur zehn Minu­ten über die Schnell­la­de­funk­ti­on zu laden. – Ein gan­zes Büro in der Jacken­ta­sche.

#5 der Büro­pro­duk­te des Jah­res 2016
Think von Steel­ca­se: Der kom­plett über­ar­bei­te­te Büro­stuhl hat eine neue Rücken­leh­ne bekom­men: 15 unter­schied­lich geform­te Berei­che sind mit­ein­an­der ver­bun­den. So schmiegt sich die Leh­ne dem Kör­per an und bewegt sich mit – Steel­ca­se nennt das Live­Back Sys­tem. Damit unter­schied­li­che Be-Sit­zer nicht lan­ge mit dem Ein­stel­len beschäf­tigt sind, passt sich der Stuhl auto­ma­tisch an das jewei­li­ge Gewicht an.

Wei­te­res Plus des neu­en Think ist sei­ne öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit. Wich­ti­ge Tei­le wur­den aus recy­cel­tem Poly­amid gefer­tigt. Nach Ende des Lebens­zy­klus ist er ein­fach zu recy­celn: Inner­halb von fünf Minu­ten kann er mit her­kömm­li­chen Hand­werk­zeu­gen demon­tiert wer­den. Auch die Pols­te­rungs­tech­nik erlaubt eine effek­ti­ve Demon­ta­ge am Ende des Pro­dukt­le­bens­zy­klus. Wie sein Vor­gän­ger ist der neue Think Crad­le-to-Crad­le-zer­ti­fi­ziert.

#6 der Büro­pro­duk­te des Jah­res 2016
Powershred 73Ci von Fel­lo­wes: Die­ser kom­pak­te und den­noch leis­tungs­star­ke Schred­der läuft mit nied­ri­gem Ener­gie­ver­brauch und bis zu zehn Minu­ten ohne Unter­bre­chung. Dabei schnei­det er bis zu zwölf Blatt gleich­zei­tig. Durch den her­aus­zieh­ba­ren Papier­korb mit einer Füll­men­ge von 23 Litern gestal­tet sich die Ent­lee­rung kin­der­leicht.

Die Safe-Sen­se-Tech­nik sorgt dafür, dass das Gerät bei einer Berüh­rung des Papier­ein­zugs auto­ma­tisch stoppt. Sehr wirk­sam ist außer­dem das Anti-Stau-Sys­tem. Papier­staus tre­ten damit kaum noch auf. Sogar schief ein­ge­leg­tes Papier lässt sich ord­nungs­ge­mäß schred­dern.

#7 der Büro­pro­duk­te des Jah­res 2016
WINEA MAXX CONNECT von WINI: Mit die­sen Stau­raum­mo­du­len las­sen sich gro­ße Büro­flä­chen fle­xi­bel, effi­zi­ent und höchst kom­for­ta­bel gestal­ten. Je nach Kon­fi­gu­ra­ti­on fun­gie­ren sie als per­sön­li­che Abla­ge, Con­tai­ner­er­satz oder Raum­tei­ler. Schreib­tisch­ge­stel­le kön­nen direkt auf den Kor­pus­ele­men­ten auf­ge­setzt wer­den. Neben ver­schie­de­nen Fron­ten sind offe­ne Reg­a­lauf­sät­ze, trans­pa­ren­te Auf­satz­fä­cher und Elek­tri­fi­zie­rungs­fä­cher erhält­lich.

Letz­te­re sind beson­ders viel­sei­tig: Sie ver­fü­gen über Adap­ti­ons­mög­lich­kei­ten für Leuch­ten, Moni­tor­trag­ar­me, Sicht­pa­nee­le oder Pflanz­scha­len. Das über­zeu­gen­de Modul­kon­zept ist bis maxi­mal sechs Ordn­er­hö­hen sta­pel­bar und schafft als raum­tei­len­der Sicht­schutz Pri­vat­sphä­re in offe­nen Büro­land­schaf­ten.

#8 der Büro­pro­duk­te des Jah­res 2016
giroflex313 von Giro­flex: Der Dreh­stuhl zeich­net sich unter ande­rem durch ein Höchst­maß an Selbst­ein­stel­lung bei gleich­zei­ti­ger Syn­chro­ni­tät aus. Mög­lich macht dies das Balan­ce-Move-Sys­tem, bei dem Sitz und Rücken mit dem Kör­per­ge­wicht kor­re­spon­die­ren.

Der Umwelt kommt ein opti­mier­ter Mate­ri­al­ein­satz zugu­te: Sämt­li­che Funk­tio­nen sind in nur vier Kom­po­nen­ten inte­griert. Alle Mate­ria­li­en sind am Ende des Pro­dukt­le­bens ohne Qua­li­täts­ver­lust wie­der­ver­wert­bar, was das Crad­le-to-Crad­le-Zer­ti­fi­kat bestä­tigt. Im gro­ßen Büro­stuhl-Ver­gleichs­test von Das Büro punk­te­te der Stuhl beson­ders mit sei­nem her­aus­ra­gen­den Design und einer sehr guten Ver­ar­bei­tung.

#9 der Büro­pro­duk­te des Jah­res 2016
Ope­nest von Haworth: Die­sem sehens­wer­ten Möbel für die Mit­tel­zo­ne gelingt es, die ver­meint­li­chen Anti­po­den Pri­vat­heit und Offen­heit in Ein­klang zu brin­gen. Es besteht aus vier Basis­ele­men­ten, die auf viel­fäl­ti­ge Wei­se kom­bi­niert wer­den kön­nen: Sofas, Poufs, Rück­wän­de und Tische.

Mit ihnen las­sen sich Grup­pen­be­rei­che für for­mel­le und infor­mel­le Arbeit oder Erho­lung einer­seits sowie für Kon­zen­tra­ti­on und Ein­zel­ar­beit ande­rer­seits von der rest­li­chen Büro­flä­che abtren­nen. Mit run­den Lini­en, war­men Tex­ti­li­en und abge­stepp­ten Näh­ten erzeugt Ope­nest eine das Wohl­be­fin­den stei­gern­de Wohn­lich­keit im Büro. Ent­wor­fen wur­de das Sys­tem von der Desi­gne­rin Patri­cia Urquio­la.

#10 der Büro­pro­duk­te des Jah­res 2016
Kick-off style von Dau­phin: Im Das-Büro-Test gefie­len am Kick-off style beson­ders das fri­sche Design und die mar­kan­te Gestal­tung der Rücken­leh­ne. Durch sie wird der Büro­dreh­stuhl zum ech­ten Eye­cat­cher. Ähn­lich sah es der Rat für Form­ge­bung, der den Stuhl mit einer „Spe­cial Men­ti­on“ beim Ger­man Design Award aus­zeich­ne­te.

Der Stuhl­rü­cken aus einer tra­gen­den Kunst­stoff­scha­le und einer ver­ti­ka­len Lamel­len­struk­tur erlaubt akti­ves und zugleich ent­spann­tes Sit­zen. Oben­drein ist er atmungs­ak­tiv. Wei­te­re Stär­ken des Modells: Es lässt sich ein­fach ein­stel­len, bie­tet eine beque­me Sitz­flä­che und kom­for­ta­ble Arm­leh­nen – und das alles zu einem attrak­ti­ven Preis.