Banner Leaderboard

Inwerk: Starte das neue Jahr mit top ergonomischen Büromöbeln.

Banner Leaderboard 2

Inwerk: Starte das neue Jahr mit top ergonomischen Büromöbeln. Sonderaktion vom 08.01.–28.01.2024.

OFFICE BRAND Tesa Holding: The world together

Das Unter­neh­men tesa steht für Mar­ken­qua­li­tät in Büro­um­ge­bun­gen. Der Her­stel­ler inno­va­ti­ver Kle­be­bän­der und selbst­kle­ben­der Pro­dukt­lö­sun­gen aus Nor­der­stedt ist eines von 30 Unter­neh­men, die im Sam­mel­band „OFFICE BRANDS. Top-Mar­ken für die Büro­ar­beit. Band 2“ por­trä­tiert werden.

Das „tesa ecoLogo“-Sortiment wird stetig erweitert. Abbildung: tesa

Das „tesa ecoLogo“-Sortiment wird ste­tig erwei­tert. Abbil­dung: tesa

Das inter­na­tio­nal täti­ge Unter­neh­men mit Haupt­sitz in Nor­der­stedt ent­wi­ckelt seit mehr als 125 Jah­ren inno­va­ti­ve Kle­be­bän­der und selbst­kle­ben­de Pro­dukt­lö­sun­gen für ver­schie­de­ne Bran­chen und Indus­trien. Mit einem Port­fo­lio von bereits mehr als 7.000 Kle­be­lö­sun­gen hält tesa im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes die Welt zusam­men. Nach­hal­tig­keit und ener­gie­scho­nen­de Ver­fah­ren ste­hen bei tesa heu­te im Fokus. Das Unter­neh­men inves­tiert in die Ent­wick­lung nach­hal­ti­ge­rer Pro­duk­te und lösungs­mit­tel­frei­er Pro­duk­ti­ons­ver­fah­ren eben­so wie in die Nut­zung erneu­er­ba­rer Ener­gie­trä­ger an sei­nen Standorten.

Geschichte

Die Erfolgs­ge­schich­te von tesa beginnt mit der miss­glück­ten Ent­wick­lung eines Wund­pflas­ters. An die­sem arbei­te­te der Apo­the­ker Paul C. Bei­ers­dorf, als Dr. Oscar Tro­plo­witz das Labor des Unter­neh­mens­grün­ders 1890 über­nahm. Das Wund­pflas­ter kleb­te her­vor­ra­gend, reiz­te aber die Haut. Tro­plo­witz mach­te aus der Not eine Tugend und brach­te 1896 das ers­te tech­ni­sche Kle­be­band auf den Markt.

1896: Das erste technische Klebeband von Beiersdorf kommt auf den Markt. Abbildung: tesa

1896: Das ers­te tech­ni­sche Kle­be­band von Bei­ers­dorf kommt auf den Markt. Abbil­dung: tesa

Der Name tesa geht auf die Sekre­tä­rin Elsa Tes­mer zurück, die von April 1903 bis Ende Okto­ber 1908 als Kon­to­ris­tin und Lei­te­rin der Schreib­stu­be für die Fir­ma Bei­ers­dorf in Ham­burg tätig war. Sie setz­te den Begriff aus den zwei Anfangs­buch­sta­ben ihres Nach­na­mens (Te-) und den zwei letz­ten Buch­sta­ben ihres Vor­na­mens (-sa) zusam­men. Der Tri­umph­zug des tesa­films ist eng ver­knüpft mit dem Indus­trie­kauf­mann Hugo Kirch­berg (1908–1999), der sich 1934 bei Bei­ers­dorf bewor­ben hat­te und die Auf­ga­be erhielt, das Kle­be­band-Geschäft im Unter­neh­men zu ent­wi­ckeln sowie sys­te­ma­tisch vor­an­zu­trei­ben. Bei der Namens­ge­bung fiel sei­ne Wahl auf den geschütz­ten und von Elsa Tes­mer vor­ge­schla­ge­nen Namen tesa – 1936 zunächst als tesa Kle­be­film, spä­ter als tesa­film. Schnell bemerk­te Kirch­berg, dass eine kom­bi­nier­te Abroll-Abtrenn-Vor­rich­tung wich­tig war. Neben­bei erfand er den tesa Abroller.

Fünf Jah­re spä­ter ent­steht ein wei­te­res Pro­dukt, das zum Klas­si­ker wird. Mit der Markt­ein­füh­rung des Maler­ban­des tesakrepp ent­wi­ckelt sich tesa zur Dach­mar­ke für alle selbst­kle­ben­den Pro­duk­te der Unter­neh­mens­grup­pe. Aus dem Namen „tesa Kle­be­film“ wird die prä­gnan­te Kurz­form „tesa­film“ abge­lei­tet. 2001 wird die ursprüng­li­che tesa Spar­te zur tesa AG, einer 100-pro­zen­ti­gen Toch­ter­ge­sell­schaft der Bei­ers­dorf AG.

Gegenwart

Heu­te ist tesa einer der füh­ren­den Her­stel­ler für viel­sei­ti­ge und inno­va­ti­ve Kle­be­lö­sun­gen. Das Unter­neh­men ist in über 100 Län­dern aktiv und betreibt Wer­ke in Deutsch­land, Ita­li­en, Chi­na, den USA und künf­tig auch Viet­nam. Rund drei Vier­tel des Umsat­zes der tesa SE ent­fal­len auf Anwen­dun­gen für die Indus­trie. tesa ent­wi­ckelt gemein­sam mit sei­nen inter­na­tio­na­len Kun­den maß­ge­schnei­der­te Inno­va­tio­nen auf Pro­dukt- und Pro­zess­ebe­ne. So kön­nen bereits mehr als 130 tesa Tapes in einem E-Auto und über 70 in einem Smart­phone ver­baut sein. Auch in der Druck- und Bau­in­dus­trie erschließt tesa mit sei­nen Spe­zi­al-Kle­be­bän­dern immer wie­der neue Märkte.

In Hamburg befindet sich eine der 14 Produktionsstätten weltweit von tesa. Abbildung: tesa

In Ham­burg befin­det sich eine der 14 Pro­duk­ti­ons­stät­ten welt­weit von tesa. Abbil­dung: tesa

Knapp ein Vier­tel des Umsat­zes erwirt­schaf­tet tesa mit Pro­duk­ten für End­ver­brau­cher und pro­fes­sio­nel­le Hand­wer­ker. tesa bie­tet mehr als 300 Pro­duk­te für Büro, Haus und Gar­ten zum Kle­ben, Mon­tie­ren, Ver­pa­cken, Reno­vie­ren, Repa­rie­ren und Iso­lie­ren sowie zum Schutz vor Insek­ten, Staub und Zug­luft an. Im Seg­ment Hand­wer­ker kon­zen­triert sich tesa auf maß­ge­schnei­der­te Sor­ti­men­te für pro­fes­sio­nel­le Hand­wer­ker, wie Maler und Lackierer.

Zukunft

Das Unter­neh­men tesa strebt eine erfolg­rei­che und vor allem nach­hal­ti­ge­re Zukunft an. Mehr Ver­ant­wor­tung für die Welt zu über­neh­men, wird dabei immer wich­ti­ger. Das gilt nicht nur für das Unter­neh­men und sei­ne Mit­ar­bei­ten­den, son­dern auch für Geschäfts­part­ner und Kun­den. Aus die­sem Grund hat Nach­hal­tig­keit bei tesa Prio­ri­tät. Das Unter­neh­men arbei­tet an die­ser Trans­for­ma­ti­on deut­lich schnel­ler und drin­gen­der als geplant und setzt das gesam­te tech­no­lo­gi­sche Know-how dafür ein, nach­hal­ti­ge­re Kle­be­lö­sun­gen und -pro­duk­te zu ent­wi­ckeln. Dabei ver­folgt tesa einen ganz­heit­li­chen sowie wis­sen­schaft­lich fun­dier­ten Ansatz. Mehr als 600 Wis­sen­schaft­ler, Inge­nieu­re und Pro­dukt­ent­wick­ler arbei­ten welt­weit dar­an, inno­va­ti­ve, nach­hal­ti­ge­re Pro­duk­te und Pro­zes­se zu ent­wi­ckeln und aufzusetzen.


Dr. Andreas Mack, Vorstand Consumer, tesa Holding. Abbildung: Jens Ruessmann

Abbil­dung: Jens Ruessmann

Seit mehr als 125 Jah­ren ent­wi­ckelt tesa inno­va­ti­ve Kle­be­bän­der und selbst­kle­ben­de Pro­dukt­lö­sun­gen für Indus­trie, Gewer­be­kun­den und End­ver­brau­cher. Dabei ste­hen wir für weit­aus mehr als trans­pa­ren­te Kle­be­bän­der. Vie­le Pro­duk­te unse­res breit auf­ge­stell­ten Office-Sor­ti­ments sind fest am Markt eta­bliert und haben neue Maß­stä­be gesetzt. Die­sen Erfolgs­weg wol­len wir auch in Zukunft kon­se­quent wei­ter­ge­hen, mit einer star­ken Inno­va­ti­ons­pipe­line und nach­hal­ti­ge­ren Pro­duk­ten. Ich bin davon über­zeugt, dass uns die Kraft der Mar­ke gepaart mit fri­schen Ideen und neu­en Lösun­gen sat­tel­fest für die Zukunft macht.“

Dr. Andre­as Mack,
Vor­stand Consumer.


Lösungen

Gro­ßes Enga­ge­ment und hoch­wer­ti­ges Büro­ma­te­ri­al sind die Vor­aus­set­zun­gen für erfolg­rei­che Arbeit am Schreib­tisch, egal ob zu Hau­se oder im Büro. Mit den Hel­fern von tesa geht alles schnell von der Hand. Im Sor­ti­ment fin­det sich eine Viel­zahl an Pro­duk­ten, mit denen man bequem kle­ben, mar­kie­ren, ver­pa­cken, kor­ri­gie­ren oder sogar die Büro­luft ver­bes­sern kann. Bei allen Pro­duk­ten pro­fi­tie­ren Nut­zer von der bewähr­ten tesa Kle­be­tech­no­lo­gie, mit einer Kleb­kraft, auf die jeder­zeit Ver­lass ist. Auch in die­sen Pro­dukt­seg­men­ten arbei­tet tesa kon­ti­nu­ier­lich dar­an, das bereits viel­sei­ti­ge Pro­dukt­port­fo­lio nach­hal­ti­ger zu gestal­ten. Neue Lösun­gen kom­men ste­tig hinzu.

Das neue tesapack Eco & Ultra Strong – aus 70 Prozent recycelten PET-Kunststoffen. Abbildung: tesa

Das neue tesa­pack Eco & Ultra Strong – aus 70 Pro­zent recy­cel­ten PET-Kunst­stof­fen. Abbil­dung: tesa

Den Trend für nach­hal­ti­ge­re Büro­ar­ti­kel hat tesa bereits früh erkannt und umge­setzt. Das Unter­neh­men brach­te 2010 das tesa eco­Lo­go Sor­ti­ment auf den Markt. Mit der gewohnt hohen tesa Qua­li­tät und einem anspre­chen­den Design wur­de es inner­halb kur­zer Zeit zu einem Erfolg. Ange­fan­gen mit 27 Arti­keln, umfasst das viel­sei­ti­ge Ange­bot inzwi­schen mehr als 132 Pro­duk­te. Die gro­ße Aus­wahl reicht dabei vom Ein­weg­rol­ler über den Kle­be­stem­pel bis hin zum Ver­pa­ckungs­kle­be­band. Alle Pro­duk­te wer­den lösungs­mit­tel­frei und aus über­wie­gend recy­cel­ten Mate­ria­li­en bzw. nach­wach­sen­den Roh­stof­fen her­ge­stellt. Bei­spie­le dafür sind unter ande­rem der Hand­ab­rol­ler tesa Easy Cut und der Kle­be­stift tesa Stick, die zu 100 Pro­zent aus recy­cel­tem Kunst­stoff bestehen.

Neue Pro­duk­te, die das nach­hal­ti­ge­re Sor­ti­ment von tesa eco­Lo­go erwei­tern, sind bereits in Pla­nung. Die Erfolgs­ge­schich­te des tesa eco­Lo­go Sor­ti­ments wird damit fortgesetzt.

Das Gehäuse des tesa Klebestempels besteht aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff. Abbildung: tesa

Das Gehäu­se des tesa Kle­be­stem­pels besteht aus 100 Pro­zent recy­cel­tem Kunst­stoff. Abbil­dung: tesa

Der tesa Clean Air Druckerfilter sorgt für saubere Luft im Büro. Abbildung: tesa

Der tesa Clean Air Dru­cker­fil­ter sorgt für sau­be­re Luft im Büro. Abbil­dung: tesa

Das neue tesapack Paper Ultra Strong – fadenverstärkt und recyclingfreundlich. Abbildung: tesa

Das neue tesa­pack Paper Ultra Strong – faden­ver­stärkt und recy­cling­freund­lich. Abbil­dung: tesa

Ob im pri­va­ten Rah­men oder in einem pro­fes­sio­nel­len Umfeld: Rech­nun­gen, Fotos und Notiz­zet­tel spie­len trotz fort­schrei­ten­der Digi­ta­li­sie­rung nach wie vor eine wich­ti­ge Rol­le im All­tag vie­ler Kon­su­men­ten. Damit min­des­tens einer der Arbeits­schrit­te auch off­line schnell erle­digt wer­den kann, hat tesa die pas­sen­de Lösung parat: Der tesa Kle­be­stem­pel eco­Lo­go, den es seit 2017 auf dem deut­schen Markt zu kau­fen gibt, punk­tet auf dem Gebiet der Effi­zi­enz und ist sehr sim­pel zu bedie­nen. Ein­mal her­un­ter­drü­cken und schon ist ein dop­pel­sei­ti­ges Stem­pel­pad auf­ge­tra­gen, das per­ma­nent und extra stark hält. Die inno­va­ti­ve Art, den Kleb­stoff auf­zu­tra­gen, sorgt außer­dem für ein prä­zi­ses und sau­be­res Kle­ben. Was so schnell und leicht von der Hand geht, macht selbst die Abla­ge von Rech­nun­gen zum Kin­der­spiel – und darf in kei­nem Büro oder Home­of­fice feh­len. Der Kle­be­stem­pel ist Teil der tesa eco­Lo­go Spar­te. Hier reiht sich auch der Kle­be­stem­pel ein: Das Gehäu­se besteht aus 100 Pro­zent recy­cel­tem Kunst­stoff und der Kleb­stoff ist lösungsmittelfrei.

Ein­pa­cken, ver­pa­cken, aus­pa­cken: Die Welt ist ein Waren­haus. Rund um den Erd­ball rei­sen im Zuge von Glo­ba­li­sie­rung und Online-Han­del non­stop Güter und Geschen­ke. Mehr als 100 Mil­li­ar­den Pake­te gehen pro Jahr welt­weit auf die Rei­se. Ihr stän­di­ger Beglei­ter: Paket­kle­be­bän­der, die spä­ter im Müll lan­den. Hier hat tesa per­fek­te Lösun­gen ent­wi­ckelt mit hoch­wer­ti­gen Paket­kle­be­bän­dern auf PVC-, PP- oder Papierbasis.

Bei­spiels­wei­se die bei­den neu­en Pack­bän­der, die erst kürz­lich auf den Markt gekom­men sind. tesa­pack Papier Ultra Strong Eco­Lo­go ist ein sehr kleb­star­kes Ver­pa­ckungs­kle­be­band aus glas­fa­ser­ver­stärk­tem Kraft­pa­pier. Das Paket­band eig­net sich per­fekt zum Ver­pa­cken von mit­tel­schwe­ren und schwe­ren Kar­to­na­gen bis 30 kg. Das recy­cling­freund­li­che Band kann gemäß INGE­DE-12-Metho­de gemein­sam mit dem Kar­ton in der Alt­pa­pier­ton­ne ent­sorgt werden.
Auch das neue Paket­kle­be­band tesa­pack Eco & Ultra Strong eco­Lo­go ver­bin­det star­ke Kleb­kraft mit recy­cel­ten Mate­ria­li­en und eig­net sich gut für Pake­te mit einem Gewicht von bis zu 30 kg. Der Trä­ger des hoch­wer­ti­gen Pack­ban­des basiert auf 70 Pro­zent PET-Kunst­stof­fen, die für die Ver­wen­dung wie­der­auf­be­rei­tet wur­den. tesa­pack Eco & Ultra Strong eco­Lo­go ist nicht nur beson­ders stra­pa­zier­fä­hig, son­dern lässt sich auch leicht und kom­for­ta­bel abrollen.


Button OFFICE BRAND. Top-Marke fürs Büro.

tesa SE

  • Einer der welt­weit füh­ren­den Her­stel­ler inno­va­ti­ver Kle­be­bän­der und selbst­kle­ben­der Produktlösungen
  • Gegrün­det: 1896
  • Stand­ort: Nor­der­stedt, Schleswig-Holstein
  • Jah­res­um­satz: 1,7 Mil­li­ar­den Euro
  • Mit­ar­bei­ten­de: 5.000
  • tesa.com

Hohe Fein­staub­kon­zen­tra­tio­nen in Büro-Innen­räu­men – unter ande­rem durch den Ein­satz von Laser­dru­ckern – kön­nen sowohl für das Raum­kli­ma als auch für die Gesund­heit ein wesent­li­cher Stör­fak­tor sein. Um die­sem Pro­blem ent­ge­gen­zu­wir­ken, hat tesa eine smar­te Lösung auf den Markt gebracht. tesa Clean Air sorgt für ein sau­be­res Arbeits­kli­ma ohne Fein­staub. Durch das inno­va­ti­ve drei­la­gi­ge Hoch­leis­tungs­vlies wer­den ultra­fei­ne Staub­par­ti­kel zurück­ge­hal­ten. Der Fil­ter wird mit­hil­fe eines selbst­kle­ben­den Klett­sys­tems ein­fach am Abluft­schlitz des Gerä­tes ange­bracht. Lüf­tungs­funk­ti­on und Dru­cker­leis­tung blei­ben dabei voll­stän­dig erhalten.

Bis zu 94 Pro­zent der wäh­rend des Druck­vor­gangs aus­ge­sto­ße­nen Fein­staub­par­ti­kel kön­nen mit den Vlies­stoff­fil­tern von tesa Clean Air her­aus­ge­fil­tert wer­den und gelan­gen so nicht mehr in die Raum­luft, die bei der Arbeit ein­ge­at­met wird. Die Spe­zi­al­fil­ter garan­tie­ren einen effi­zi­en­ten und vom TÜV Nord geprüf­ten Schutz vor gefähr­li­chen Feinstaubemissionen.

Die Fil­ter von tesa Clean Air sind für einen Groß­teil der gän­gi­gen Dru­cker­ty­pen erhält­lich und wei­sen eine garan­tier­te Fil­ter­leis­tung von bis zu zwölf Mona­ten bzw. bis zu 70.000 Aus­dru­cken auf.

„OFFICE BRANDS. Top-Marken für die Büroarbeit. Band 2“, Robert Nehring (Hg.), PRIMA VIER Nehring Verlag, Berlin 2023, 160 Seiten, DIN A4, 59,90 € (Hardcover), 49,90 € (E-Book). Erhältlich unter my-officebrands.de.

BUCHTIPP:

OFFICE BRANDS. Top-Marken für die Büroarbeit. Band 2

Im zwei­ten Sam­mel­band „OFFICE BRANDS. Top-Mar­ken für die Büro­ar­beit“ wer­den 30 Unter­neh­men vor­ge­stellt, die für Mar­ken­qua­li­tät in Büro­um­ge­bun­gen ste­hen. In aus­führ­li­chen Por­träts wer­den deren Geschich­te, Gegen­wart und Zukunft the­ma­ti­siert. Zur Ein­lei­tung des Buches zäh­len Bei­trä­ge von renom­mier­ten Mar­ken­ex­per­ten. Auch die­ser im Ber­li­ner PRIMA VIER Neh­ring Ver­lag erschie­ne­ne Sam­mel­band stellt mit sei­nen 160 hoch­wer­tig pro­du­zier­ten Sei­ten ein opu­len­tes Kom­pen­di­um dar. Das Buch ergänzt den ers­ten Band aus 2022. Bei­de Bän­de zusam­men ent­hal­ten 65 Por­träts von Big Brands für die Arbeit in Home­of­fice, Office und an drit­ten Arbeitsorten.

„OFFICE BRANDS. Top-Mar­ken für die Büro­ar­beit. Band 2“, Robert Neh­ring (Hg.), PRIMA VIER Neh­ring Ver­lag, Ber­lin 2023, 160 Sei­ten, DIN A4, 59,90 € (Hard­co­ver), 49,90 € (E-Book).

Erhält­lich unter: my-officebrands.de.

 

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?