Banner Leaderboard

One-Stop-Shop, NeoCon 2022 | Suite 1193, Logicdata

Der Harz rockt: Auf Workation im Hearts Hotel

In der vier­ten Wel­le der Coro­na-Pan­de­mie seh­nen sich Fest­an­ge­stell­te und Selbst­stän­di­ge mehr denn je nach einem Orts­wech­sel. Das Hearts Hotel auf 622 Metern Höhe im Urlaubs­ge­biet Harz soll über bes­te Vor­aus­set­zun­gen für eine Worka­ti­on ver­fü­gen. Ob sich hier Arbeit (work) und Urlaub (vaca­ti­on) wirk­lich gut ver­bin­den las­sen, woll­ten wir uns ein­mal genau­er anschau­en. Robert Nehring war als „Hotel­tes­ter“ vor Ort.

Das Hearts Hotels richtet sich sowohl an einzelne Mobile Worker als auch an kleinere Teams. Abbildung: Hearts Hotel

Das Hearts Hotels adres­siert sowohl ein­zel­ne Mobi­le Worker als auch klei­ne­re Teams. Abbil­dung: Hearts Hotel

Nach der Wan­de­rung bei Son­nen­auf­gang an einer Video­kon­fe­renz im Hotel­zim­mer teil­neh­men, in der Mit­tags­pau­se zum Ski­fah­ren auf die Pis­te oder nach Fei­er­abend in der Sau­na ent­span­nen: Das Work-and-stay-Bou­tique-Hotel Hearts Hotel mit direk­tem Zugang zum Natio­nal­park Harz soll ein Geheim­tipp für digi­ta­le Stadt­aus­bre­cher sein. Das woll­te ich mir genau­er anschau­en und zwar für drei Näch­te Anfang Febru­ar. Eine Beglei­tung war auch schnell gefunden.

Rough Chic, locker, jung und sicher

Das Hearts Hotel hebt sich sehr erfri­schend von den meis­ten ande­ren Hotels in Braun­la­ge ab. Hier begeg­net einem der moder­ne Vin­ta­ge-Style, den wir aus den Cowor­king Spaces der gro­ßen Städ­te ken­nen. Auf­ge­ar­bei­te­te Möbel, roh ver­putz­te Wän­de, Indus­trie­bö­den. Sehr cha­rak­te­ris­tisch kommt die schwar­ze Über-Putz-Elek­tri­fi­zie­rung zur Gel­tung. Viel Holz trifft hier auch auf (Kunst-)Leder. So kommt zusätz­lich Lodge-Stim­mung im Ski- und Wan­der-Para­dies auf.

Das Hotel hat die New-Work-Genera­ti­on im Visier und genau die ist hier tat­säch­lich zahl­reich zuge­gen. Der Emp­fang ist freund­lich und zwang­los. Auch das Per­so­nal ist jung und scheint den New-Work-Gedan­ken zu leben. Der Buchungs­pro­zess ist kom­plett durch­di­gi­ta­li­siert. Es ist sogar ein kon­takt­lo­ser Online-Check-in mög­lich, durch den die Zim­mer­tür nach Ankunft ganz ein­fach mit dem Smart­pho­ne geöff­net wer­den kann.

Beson­ders wich­tig in die­sen Zei­ten: Seit dem 1. Dezem­ber 2021 greift im Hearts Hotel die 2G-plus-Regel. Gäs­te müs­sen beim Check-in ent­we­der geboos­tert oder dop­pelt geimpft und tages­ak­tu­ell getes­tet sein. Im gesam­ten Gebäu­de gilt FFP2-Mas­ken­pflicht. Früh­stück und Abend­essen wird nur in vor­ab reser­vier­ten, indi­vi­du­el­len Zeit­zo­nen serviert.

Im Hearts Hotel greift die 2-G-Regel und die FFP2-Maskenpflicht. Abbildung: Hearts Hotel

Im Hearts Hotel grei­fen 2G-plus-Regel und FFP2-Mas­ken­pflicht. Abbil­dung: Hearts Hotel

Erst die Arbeit, ...

Das Hearts Hotel rich­tet sich nicht nur an Indi­vi­du­al­rei­sen­de, son­dern dient auch als Rück­zugs­ort für klei­ne­re Teams und Start-ups. Die wich­tigs­te Vor­aus­set­zung wird im gesam­ten Resort erfüllt: High­speed-WLAN. Sowohl drin­nen als auch drau­ßen kön­nen sich die Gäs­te über eine 100-Pro­zent-Abde­ckung ohne zusätz­li­ches Log-in freuen.

Der Große Saal eignet sich hervorragend für größere Meetings. Abbildung: Hearts Hotel

Der Gro­ße Saal eig­net sich her­vor­ra­gend für grö­ße­re Mee­tings. Abbil­dung: Hearts Hotel

Für Fir­men gibts im Hearts Hotel ins­ge­samt fünf moder­ne Ver­an­stal­tungs­räu­me für zehn bis zu 140 Per­so­nen. Seit Dezem­ber 2021 ermög­licht das Hotel zudem digi­ta­le und hybri­de Mee­tings dank neu­er Weframe-Sys­te­me. Die Tech­nik bün­delt alle Mee­ting-Tools wie Bea­mer, White­board und Video­kon­fe­renz­sys­tem in einer digi­ta­len Lösung. Das cloud­ba­sier­te Arbeits­feld ist für jeden Mee­ting-Teil­neh­mer stand­ortu­n­ab­hän­gig sicht­bar und inter­ak­tiv nutz­bar – dadurch ent­steht trotz räum­li­cher Distanz ech­te Grup­pen­ar­beit. Fir­menevents kön­nen hier auch außer­halb geschlos­se­ner Räu­me statt­fin­den: Bei Team­buil­ding-Aben­den mit gemein­sa­mem Kochen am Lager­feu­er, geführ­ten Tou­ren und Wan­de­run­gen im Natio­nal­park sowie Hob­by­schrein­er­kur­sen in der hotel­ei­ge­nen Werk­statt las­sen sich neue Ideen dis­ku­tie­ren und die Gemein­schaft stärken.

Im Hotel­ca­fe, im Event­be­reich und auch in den Sui­ten lässt sich eben­falls gut arbei­ten. Es ste­hen Hoch­ti­sche mit Bar­stüh­len und beque­me Ses­sel sowie auf den Zim­mern klei­ne Schreib­ti­sche zur Ver­fü­gung. Einen ergo­no­mi­schen Büro­ar­beits­stuhl mit Sitz-Steh-Tisch und gro­ßem Moni­tor ersetzt das nicht, aber Work ist ja auch nur ein Teil von Workation.

... dann das Vergnügen

Das Hotel liegt direkt am Natio­nal­park Harz. Nur eine Holz­tür trennt von Wan­de­run­gen durch die Natur. Zu Fuß, mit dem Moun­tain­bike oder auf Ski­ern. Der Harz ist hier ein groß­ar­ti­ges Ski­ge­biet: Abfahrt, Lang­lauf – alles ist bei aus­rei­chend Schnee mög­lich. Bei schlech­tem Wet­ter kann auch im Fit­ness­stu­dio gespor­telt wer­den. Um 17 Uhr öff­net die hotel­ei­ge­ne Sauna.

Von der Qua­li­tät des Hotel­re­stau­rants, das einen guten Ruf genießt, konn­ten wir uns nicht über­zeu­gen. Das Leo’s hat der­zeit nur am Wochen­en­de geöff­net. Wenn es jedoch so gut ist wie das Früh­stück, dann ist es eine Emp­feh­lung. Das Cre­do der Küche lau­tet 60:60 – die Lebens­mit­tel kom­men zu 60 Pro­zent aus maxi­mal 60 Kilo­me­tern Entfernung.

Fazit: 5 von 5 Punk­ten. Im Hearts Hotel lässt sich ganz wun­der­bar arbei­ten und ent­span­nen bzw. sich aktiv erholen.

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?