Banner Leaderboard

One-Stop-Shop, NeoCon 2022 | Suite 1193, Logicdata

Cube Berlin: Smartes Bürogebäude der Zukunft

Nach drei Jah­ren Bau­zeit konn­te das Büro­ge­bäu­de Cube Ber­lin 2020 im Her­zen der Haupt­stadt ein­ge­weiht wer­den. Ent­wi­ckelt wur­de das Smart Buil­ding vom Immo­bi­li­en­un­ter­neh­men CA Immo. Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Schmidt über die Vor­tei­le des intel­li­gen­ten Büro­kom­ple­xes gegen­über klas­si­schen Workplaces.

Auf 17.500 m2 zeigt der Cube Berlin, was ein Smart Office leisten kann. Abbildung: CA Immo

Auf 17.500 m2 zeigt der Cube Ber­lin, was ein Smart Buil­ding leis­ten kann. Abbil­dung: CA Immo

Nicht erst seit ges­tern beglei­ten smar­te Hel­fer unse­ren All­tag. Allen vor­an das Smart­pho­ne mit sei­nen zahl­rei­chen Apps. Doch auch unse­re Autos ver­fü­gen über ver­schie­de­ne Fea­tures, die das Fah­ren ein­fa­cher und siche­rer machen. Längst hat die smar­te Tech­nik auch Ein­zug in die eige­nen vier Wän­de gehal­ten – Ale­xa lässt grü­ßen. Und bei Büro­im­mo­bi­li­en? Nun, da war es lan­ge Zeit in Sachen Digi­ta­li­sie­rung, Ver­net­zung und künst­li­cher Intel­li­genz eher still. Sicher, auch hier kom­men schon seit Län­ge­rem Sen­so­ren und com­pu­ter­ge­steu­er­te Anla­gen in der Gebäu­de­au­to­ma­ti­on zum Ein­satz. Doch zum einen waren die­se Anla­gen nicht mit­ein­an­der ver­netzt – und sind es meist heu­te noch nicht. Zum ande­ren kamen und kom­men nur weni­ge Sys­te­me zum Ein­satz, die den Büro­be­trieb für Mie­ter und Mit­ar­bei­ten­de ver­ein­fa­chen und effi­zi­en­ter gestalten.

Ein technisch maximal aufgerüsteter Würfel

An die­ser Stel­le setz­te CA Immo im Jahr 2017 mit der Ent­wick­lung des Cube Ber­lin an. Ziel war es nicht, das Gebäu­de tech­nisch maxi­mal hoch­zu­rüs­ten, son­dern digi­ta­le Bau­stei­ne und Sen­so­rik zu nut­zen, um den Gebäu­de- und Büro­be­trieb zu opti­mie­ren. Dafür wur­den in meh­re­ren Work­shops ent­spre­chen­de Nut­zungs­sze­na­ri­en beschrie­ben. Zu die­sen gehör­ten unter ande­ren ein auto­ma­ti­sier­ter, schlüs­sel­lo­ser Gebäu­de­zu­tritt, ein intel­li­gen­tes, sen­sor­ba­sier­tes Raum- und Arbeits­platz­bu­chungs­sys­tem, ein Ein­la­dungs­ma­nage­ment für Gäs­te mit auto­ma­ti­sier­ter Zugangs­ver­wal­tung und ein trans­pa­ren­tes Ener­gie­ver­brauchs­mo­ni­to­ring durch Smart Meter. Dabei galt als Vor­aus­set­zung: Alle Funk­tio­nen soll­ten über das eige­ne Smart­pho­ne und durch eine ein­zi­ge App steu­er­bar sein. Zudem soll­ten mög­lichst alle wesent­li­chen Sys­te­me unter­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren kön­nen, sodass hier Syn­er­gien zu rea­li­sie­ren sind.

Das Gehirn des Cube Berlin

Für die­se zen­tra­le Platt­form war schnell ein Start-up gefun­den: Thing Tech­no­lo­gies. Gemein­sam wur­de das soge­nann­te „Brain“ – also das Gehirn des Cube Ber­lin – ent­wi­ckelt. Die­ses Brain inter­pre­tiert das Ver­hal­ten und die Anfor­de­run­gen der Büro­mie­ter, öff­net Schran­ken und Türen je nach indi­vi­du­el­ler Berech­ti­gung und ruft den Auf­zug in die rich­ti­ge Eta­ge, sobald ein Mie­ter oder Gast durch die Zugangs­kon­trol­le geht. Dadurch wer­den Abläu­fe effi­zi­en­ter. Das Brain erkennt aber auch, wenn sich Stö­run­gen von Sys­te­men wie einer Was­ser­pum­pe oder einer Lüf­tungs­an­la­ge ankün­di­gen, und infor­miert den Betrei­ber der Immo­bi­lie, noch bevor das betref­fen­de Sys­tem aus­fällt. So wer­den Still­stand­zei­ten mini­miert oder ganz vermieden.

Die Energieversorgung im smarten Bürogebäude

Ein zen­tra­les Ele­ment der Digi­ta­li­sie­rung ist dar­über hin­aus das Ener­gie­ma­nage­ment. Die Mie­ter und Ver­mie­ter haben den Ener­gie­ver­brauch der All­ge­mein­flä­chen bzw. der indi­vi­du­el­len Miet­flä­chen stets im Blick und erken­nen, wo sie durch eine opti­mier­te Bele­gung von Flä­chen oder durch spä­te­res „Hoch­fah­ren“ von Hei­zung, Küh­lung und Lüf­tung Ener­gie ein­spa­ren kön­nen. In Zei­ten stei­gen­der Anfor­de­run­gen an die Nach­hal­tig­keits­be­richt­erstat­tung ein enor­mer Vorteil.

Matthias Schmidt, Head of Real Estate Development Deutschland, CA Immo Deutschland GmbH. Abbildung: CA Immo

Mat­thi­as Schmidt,

Head of Real Esta­te Deve­lo­p­ment Deutschland,
CA Immo Deutsch­land GmbH.

caimmo.com

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?