In weni­gen Wochen ist es ver­mut­lich so weit. Dann wird es Stap­les zusam­men mit sei­nen Kun­den gelun­gen sein, welt­weit eine Mil­li­on Bäu­me gepflanzt zu haben. Vor fünf Jah­ren star­te­te der Anbie­ter von Büro­ma­te­ria­li­en, Arbeits­platz­pro­duk­ten und Büro­lö­sun­gen das Pro­gramm „Easy on the Pla­net“.

Das „Easy on the Planet“-Programm unterstützt Unternehmen bei nachhaltigem Handeln. Abbildung Staples Solutions

Das „Easy on the Planet“-Programm unter­stützt Unter­neh­men bei nach­hal­ti­gem Han­deln. Abbil­dung Stap­les Solu­ti­ons

Das mit dem „Easy on the Planet“-Programm ver­bun­de­ne Ziel: Kun­den zu beloh­nen, die ein umwelt­be­wuss­tes Ein­kaufs­ver­hal­ten zei­gen. Wenn die­se bei­spiels­wei­se umwelt­freund­li­che Pro­duk­te kau­fen oder Kleinst­be­stel­lun­gen ver­mei­den und dadurch Ver­pa­ckungs­müll und CO2-Emmis­sio­nen spa­ren, pflanzt Stap­les zum Dank in ihrem Namen Bäu­me.

Rund 16.000 umweltfreundliche Produkte

Dazu arbei­tet das Unter­neh­men eng mit der glo­ba­len Initia­ti­ve Plant-for-the-Pla­net zusam­men, die welt­weit Baum­pflan­zun­gen vor­nimmt und dadurch hilft den Kli­ma­wan­del posi­tiv ent­ge­gen­zu­wir­ken. Rund 16.000 umwelt­freund­li­che Pro­duk­te hat Stap­les bereits im Sor­ti­ment, und das aus den unter­schied­lichs­ten Kate­go­rien: Das Ange­bot reicht von Ord­nern und Archiv­sys­te­men über Kon­fe­renz- und Prä­sen­ta­ti­ons­pro­duk­te bis hin zu Com­pu­ter­zu­be­hör oder Büro­mo­bi­li­ar. Über­all wird bei­spiels­wei­se ein hoher Pro­zent­satz an recy­cel­tem Mate­ri­al ver­wen­det oder mit nach­wach­sen­den Roh­stof­fen gear­bei­tet. Um mit dem „Easy on the Pla­net“-Sym­bol aus­ge­zeich­net wer­den zu kön­nen, muss jedes der Pro­duk­te stren­ge Kri­te­ri­en erfül­len oder eine renom­mier­te Zer­ti­fi­zie­rung vor­wei­sen kön­nen.

Über 16.000 Produkte haben eine „Easy on the Planet“- und „EasyTree“-Auszeichnung. Abbildung Staples Solutions

Über 16.000 Pro­duk­te haben eine „Easy on the Pla­net“- und „EasyTree“-Auszeichnung. Abbil­dung Stap­les Solu­ti­ons

Für mehr Nachhaltigkeit: Recyclingquote in Büros erhöhen

Sei­ne füh­ren­de Rol­le in Fra­gen der Nach­hal­tig­keit unter­streicht das Unter­neh­men zudem mit wei­te­ren Initia­ti­ven. So unter­stützt Stap­les sei­ne Kun­den mit viel­fäl­ti­gen Ser­vices und Lösun­gen, um Abfäl­le in Büros bes­ser zu sor­tie­ren und damit die Recy­cling­quo­te zu erhö­hen. Stark gefragt sind auch Pro­gram­me, mit denen ein gan­zes Büro auf eine umwelt­be­wuss­te­re Arbeits­wei­se umge­stellt wer­den kann. Dazu gehört zum Bei­spiel auch der Ser­vice, Dru­cker­pa­tro­nen in spe­zi­el­len Behäl­tern zu sam­meln und über Stap­les fach­ge­recht ent­sor­gen zu las­sen. Bei all die­sen Initia­ti­ven und Ange­bo­ten geht es dar­um, den öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck so gering wie mög­lich zu hal­ten und den Kun­den dabei zu hel­fen, einen wei­te­ren Schritt auf dem Weg zum Büro der Zukunft zurück­zu­le­gen.

Wir setzen verschiedene Metriken und BI-Lösungen ein, um die grünen Fortschritte der Unternehmen zu messen. Abbildung Staples Solutions

Wir set­zen ver­schie­de­ne Metri­ken und BI-Lösun­gen ein, um die grü­nen Fort­schrit­te der Unter­neh­men zu mes­sen. Abbil­dung Stap­les Solu­ti­ons

Plan C: Leitfaden für die sichere Rückkehr zum Büroalltag

Für eine moder­ne, umwelt­ge­rech­te Arbeits­um­ge­bung, in der sich die Mit­ar­bei­ter wohl­füh­len, spielt auch die Coro­na-Kri­se eine wich­ti­ge Rol­le. Bei Stap­les wird die­ser neu­en Nor­ma­li­tät mit dem „Plan C“ Rech­nung getra­gen. Dar­un­ter ver­steht der Office-Spe­zia­list einen maß­ge­schnei­der­ten Leit­fa­den für Pro­duk­te und Lösun­gen, die bei der Vor­be­rei­tung einer Wie­der­auf­nah­me der Büro­tä­tig­keit hel­fen kann oder das Arbei­ten von zu Hau­se unter­stüt­zen. Basis die­ser Lösungs­an­sät­ze, die für jeden Kun­den indi­vi­du­ell kon­fi­gu­riert wer­den, sind ein siche­rer Abstand, eta­blier­te Hygie­ne­maß­nah­men und die Mög­lich­keit zu einem för­der­li­chen Mit­ein­an­der. Auch dies ist ein wich­ti­ger Schritt auf dem Weg zum Büro der Zukunft.