Apps für Smart­pho­ne und PC gibt es mitt­ler­wei­le wie Sand am Meer. Eini­ge haben sich bewährt. Man­che davon hel­fen auch bei der Büro­ar­beit. Paul Sviha­lek hat sich ein paar kos­ten­lo­se Basis­ver­sio­nen der smar­ten Office-Apps ange­schaut.

Evernote
Ever­no­te
: Mit dem vir­tu­el­len Notiz­buch las­sen sich Infor­ma­tio­nen schnell auf­schrei­ben sowie dank Schlag­wör­tern und über­sicht­li­cher Such­funk­ti­on auch wie­der­fin­den. Zahl­rei­che For­ma­te kön­nen rasch erstellt, ver­wal­tet und auf ver­schie­de­nen Gerä­ten syn­chro­ni­siert wer­den: von Tex­ten über Fotos bis hin zu Lis­ten und Erin­ne­run­gen. Mit der Pre­mi­um­ver­si­on las­sen sich alle Noti­zen auch off­line ver­wal­ten und bear­bei­ten. Punk­te: 4 von 5.


RescueTime

Res­cue­Time: Die App hilft dabei, das Zeit­ma­nage­ment am Com­pu­ter zu opti­mie­ren. Denn sie iden­ti­fi­ziert Zeit­fres­ser wie Soci­al Media und unnö­ti­ges Sur­fern. Das Pro­gramm ana­ly­siert, mit wel­chen Akti­vi­tä­ten wie viel Zeit ver­bracht wird. Die Aus­wer­tung wird gra­fisch dar­ge­stellt. Auch eige­ne Zie­le las­sen sich for­mu­lie­ren. Die Pre­mi­um­ver­si­on erlaubt es sogar, ein­zel­ne Web­sites für einen bestimm­ten Zeit­raum zu blo­ckie­ren. Punk­te: 4 von 5.


SlackSlack: Mit dem Instant-Mes­sen­ger kom­mu­ni­zie­ren Arbeits­grup­pen inner­halb meh­re­rer Chan­nels. Die­se wer­den nach selbst gewähl­ten The­men geord­net. Neben dem Aus­tausch von Text­nach­rich­ten las­sen sich mit Slack auch Daten aller gän­gi­gen For­ma­te tei­len. Mit der Pre­mi­um­ver­si­on ist zusätz­lich Team­ar­beit mit exter­nen Orga­ni­sa­tio­nen mög­lich, durch geteil­te Chan­nels oder Gast-Accounts. Beson­ders gefal­len hat, dass sich auch exter­ne Apps in die Gra­tis­ver­si­on inte­grie­ren las­sen. Punk­te: 4,5 von 5.


TrelloTrel­lo: Die­se Auf­ga­ben-Ver­wal­tungs-App basiert auf der Kan­ban-Metho­de. Durch das Erstel­len von Boards, Lis­ten und Kar­ten kön­nen Pro­jek­te gema­nagt wer­den. Team­mit­glie­der las­sen sich zu Pro­jek­ten hin­zu­fü­gen, Auf­ga­ben kön­nen Mit­glie­dern zuge­wie­sen wer­den. Eine Akti­vi­tä­ten­lis­te zeigt selbst in der Gra­tis­ver­si­on den Work­flow und den aktu­el­len Pro­jekt­fort­schritt jedes ein­zel­nen Team­mit­glieds an. Das ist alles sehr anschau­lich. Bevor man jedoch ein wich­ti­ges Pro­jekt mit Trel­lo mana­gen will, soll­te man sich lie­ber schritt­wei­se umge­wöh­nen. Punk­te: 3,5 von 5.


ZoomZoom: Mit dem cloud­ba­sier­ten Video­kon­fe­renz­sys­tem las­sen sich HD-Video-Mee­tings, Live-Chats und VoIP-Tele­fo­na­te füh­ren. Die Gra­tis­ver­si­on ermög­licht Mee­tings mit bis 100 Teil­neh­mern und einer Dau­er von bis zu 40 Minu­ten. Video­ge­sprä­che zu zweit kön­nen zeit­lich unbe­grenzt geführt wer­den. Es las­sen sich auch eige­ne Daten bei allen gän­gi­gen Cloud-Diens­ten dar­stel­len. Die ers­ten Sicher­heits­pro­ble­me sind beho­ben. Sobald man alle Funk­tio­nen gefun­den hat, läuft die App wun­der­bar wun­der­bar. Punk­te: 4,5 von 5.