Der Ver­zicht auf fest zuge­wie­se­ne Arbeits­plät­ze führt oft zu dem Wunsch nach intui­tiv bedien­ba­rem Equip­ment. Die neu­en Moni­tor­ar­me von Humans­ca­le leis­ten einen Bei­trag zur Ver­bes­se­rung von Kom­fort und Pro­duk­ti­vi­tät.

Der Monitorarm M2.1 bewegt Bildschirme auf die gewünschte Höhe und den besten Sichtabstand. Abbildung: Humanscale

Der Moni­tor­arm M2.1 bewegt Bild­schir­me auf die gewünsch­te Höhe und den bes­ten Sicht­ab­stand. Abbil­dung: Humans­ca­le

Das von Humans­ca­le ent­wi­ckel­te Smart-Stop-Sys­tem ermög­licht durch Begren­zungs­an­schlä­ge bei 90, 180 oder 360 Grad eine indi­vi­du­ell jus­tier­ba­re Rota­ti­on des Arms. Das erweist sich als sehr nütz­lich, um Kol­li­sio­nen mit angren­zen­den Flä­chen und Trenn­wän­den zu ver­mei­den oder bei der Arbeit an Sitz-Steh-Tischen.

Die Instal­la­ti­on des M2.1 geht fix. Die zum Patent ange­mel­de­ten Schnell­wech­sel­ge­len­ke, deren Ver­bin­dungs­stü­cke sofort inein­an­der ras­ten, sor­gen zudem für hohe Sta­bi­li­tät. Nur zur Befes­ti­gung am Tisch wird ein Werk­zeug benö­tigt, das ele­gant im Sockel des Arms liegt.

Die Feder­tech­no­lo­gie ermög­licht die stu­fen­lo­se Höhen- und Tie­fen­ver­stel­lung. Im Ver­gleich zu nor­ma­len Gas­zy­lin­dern erweist sie sich als deut­lich halt­ba­rer. Des­we­gen gewährt Humans­ca­le 15 Jah­re Garan­tie für den Moni­tor­arm M2.1, der Bild­schir­me mit einem Gewicht von 2,2 bis 7 kg auf­neh­men kann.