Das Pro­blem ist bekannt: Das Mee­ting dau­ert wie­der etwas län­ger, die Sitz­fä­hig­keit lässt stark nach und damit die Auf­merk­sam­keit. Neue Stüh­le von Actiu, KFF, Skan­di­form und Tho­net erhö­hen den Sitz­kom­fort und erfreu­en das Auge.

Whass von Actiu.

Whass von Actiu: Für die Bestuh­lung gro­ßer Räu­me braucht es fle­xi­ble Lösun­gen. Die­ser von Javier Cuña­do (ITEM Design­works) ent­wor­fe­ne Stuhl lässt sich leicht auf einem Wagen sta­peln, mit bis zu 40 Ein­hei­ten. Dies ermög­licht die Lage­rung auf kleins­tem Raum – ide­al für Kon­fe­renz­sä­le und Mehr­zweck­räu­me. Das ergo­no­mi­sche und sich eng an den Nut­zer schmie­gen­de Design der Rücken­leh­ne sorgt für hohen Sitz­kom­fort.


Arva Light von KFF.Arva Light von KFF: Der schlan­ke Stuhl besteht aus einer ergo­no­misch geform­ten Schicht­holz­scha­le und ist mit hoch­wer­ti­gem Schnitt­schaum gepols­tert. Er ist mit offe­nen, umman­tel­ten Draht­arm­leh­nen, mit geschlos­se­nen Pols­ter­arm­leh­nen oder ohne Arm­leh­nen erhält­lich. Optio­nal gibt es ihn auch mit Dreh­ge­stell. Avra Light ist auch als Bank erhält­lich. In drei unter­schied­li­chen Brei­ten: 120, 180 oder 240 cm.


Fendo von Skandiform.Fen­do von Skan­di­form: Sein cha­rak­te­ris­ti­scher Schlitz zwi­schen Sitz­flä­che und Rücken­leh­ne war Namens­ge­ber. Fen­do bedeu­tet Schlitz oder Fuge auf Espe­ran­to. Das Kufen­ge­stell besteht aus Chrom. Es gibt den Stuhl aber auch mit stoff­be­zo­ge­nen Bei­nen aus Esche oder Eiche. Dank sei­ner Rol­len passt er sich an wech­seln­de Arbeits­si­tua­tio­nen wie Mee­tings oder Team­ar­beit an. Designt wur­de Fen­do von Ste­fan Borse­li­us.


S 533 F von Thonet. Abbildung: Constantin Meyer

Abbil­dung: Con­stan­tin Mey­er

S 533 F von Tho­net: Lud­wig Mies van der Rohes Frei­schwin­ger ist ein Design-Klas­si­ker. Im Bau­haus-Jubi­lä­ums­jahr ist das Sitz­mö­bel mit der iko­nisch gebo­ge­nen Kreis­form des in die Arm­leh­nen über­ge­hen­den Stahl­rohrs wie­der als Stan­dard­pro­dukt erhält­lich. Sei­nen beson­de­ren Kom­fort ver­dankt er der Fähig­keit zum dau­er­elas­ti­schen Federn. Sitz­flä­che, Rücken­leh­ne und Arm­auf­la­gen gibt es wahl­wei­se auch in der Vari­an­te aus Korb­ge­flecht.