Optik und Funk­tio­na­li­tät sind zwei ent­schei­den­de Fak­to­ren für qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Büro­ein­rich­tung. Die­se acht aus­ge­zeich­ne­ten Büro­stüh­le machen jeden Arbeits­platz ein Stück bes­ser.

AT von Wilkhahn.

AT von Wilk­hahn: Der AT sieht nicht nur her­vor­ra­gend aus, er ist auch bewe­gungs­för­dernd. Dank drei­di­men­sio­na­ler Sitz­ki­ne­ma­tik Tri­men­si­on wer­den natür­li­che 3-D-Bewe­gun­gen ermög­licht und der Kör­per im Gleich­ge­wicht gehal­ten. Modell­viel­falt, Aus­stat­tungs­op­tio­nen und Gewichts­au­to­ma­tik machen ihn zum All­roun­der in moder­nen Office-Kon­zep­ten. Aus­ge­zeich­net mit dem iF Design Award und als Best of Best bei den Ico­nic Awards: Inno­va­ti­ve Inte­rior.


1000 classic von Dauphin.

Abbil­dung: Dau­phin Human­De­sign Group

1000 clas­sic von Dau­phin: Für das 50. Fir­men­ju­bi­lä­um hat Dau­phin, unter der Regie von Jes­si­ca Engel­hardt, das Retro-Son­der­mo­dell 1000 clas­sic ent­wi­ckelt. Der Stuhl ver­bin­det Retro-Look mit Sitz­kom­fort. Dafür wur­de er von der Jury der Ico­nic Awards: Inno­va­ti­ve Inte­rior aus­ge­zeich­net. Der 1000 clas­sic ver­fügt über eine stu­fen­los ver­stell­ba­re Rücken­leh­ne inklu­si­ve Sitz­hö­hen­ver­stel­lung und ist mit und ohne Arm­leh­nen erhält­lich.


JET.III von König + Neurath.JET.III von König + Neurath: Von der Natur inspi­riert, kom­bi­niert der Dreh­stuhl JET.III Design mit hoher Sta­bi­li­tät. Sei­ne Rücken­leh­ne ist der Form der Wir­bel­säu­le nach­emp­fun­den. Die Syn­chron­me­cha­nik mit zwei­stu­fi­ger Sitz- und Rücken­vor­nei­gung unter­stützt einen flie­ßen­den Bewe­gungs­ab­lauf. Der Büro­stuhl lässt sich indi­vi­du­ell anpas­sen: für Nut­zer­ge­wich­te von 45 bis 150 kg. Aus­ge­zeich­net als Win­ner bei den Ico­nic Awards: Inno­va­ti­ve Inte­rior.


ALVO von Brune.

ALVO von Bru­ne: Die­ser Stuhl besticht durch sein klas­si­sches Design und hohen Sitz­kom­fort. Die kon­ka­ve Ver­for­mung sorgt für eine Schwin­gung der Rücken­leh­ne und erzeugt gleich­zei­tig eine Emp­fin­dung des „Gehal­ten­wer­dens“. Das Gestell besteht aus fili­gra­nem Prä­zi­si­ons-Rund­stahl­rohr. Der von Andre­as Ost­wald design­te Stuhl ist auch als gepols­ter­te Ver­si­on erhält­lich. Aus­ge­zeich­net als Win­ner bei den Ico­nic Awards: Inno­va­ti­ve Inte­rior.


Cila Go von Arper.

Abbil­dung: Arper/Marco Covi

Cila Go von Arper: Die­ser Stuhl ist Sitz­flä­che, Regal und Schreib­tisch in einem. Auf dem seit­lich ange­brach­ten Brett kann geschrie­ben wer­den, unter der Sitz­flä­che ist viel Platz für die Abla­ge. Der nach einem Design von Stu­dio Lie­vo­re Alt­herr ent­wi­ckel­te Cila Go ist aber nicht nur funk­tio­nal, son­dern über­zeugt auch optisch. Des­halb wur­de er mit dem iF Design Award in Gold prä­miert. Bes­tens geeig­net fürs Büro und für Semi­nar- und Trai­nings­räu­me.


LinkUP von Rohde & Grahl .

Link­UP von Roh­de & Grahl: Die Linie Link­UP (Design: Mac Sto­pa) besteht aus einem Ses­sel und einer Lie­ge. Bei­de Ele­men­te kön­nen mit einer Steck­do­se oder einem USB-Anschluss ergänzt wer­den. Link­UP hat die Aus­zeich­nung Win­ner beim Ger­man Design Award erhal­ten. „Die moder­ne kla­re For­men­spra­che in Ver­bin­dung mit hoch­wer­ti­gen Mate­ria­li­en machen die­se kom­for­ta­blen Ent­span­nungs­mö­bel zu einem ele­gan­ten Blick­fang in jeder Büro­land­schaft“, so das Urteil der Jury.

LinkUP von Rohde & Grahl mit OfficeHIT.

Begründung

Arbei­ten und Ent­span­nen im Büro? Mit Link­UP ist das sehr sty­lisch mög­lich. Ses­sel und Lie­ge wir­ken wie aus einem Guss. Uns habt die Form voll über­zeugt.


To-sync meet von Trendoffice.

Abbil­dung: Dau­phin Human­De­sign Group

to-sync meet von Trend­of­fice: Der to-sync meet eig­net sich bes­tens für spon­ta­ne Mee­tings. Dank sei­ner Rol­len kann er schnell im Raum ver­scho­ben wer­den. Die Rücken­leh­ne ist in zwei Ver­sio­nen erhält­lich: mit atmungs­ak­ti­ver Netz­be­span­nung oder als Voll­pols­ter. Der von Jes­si­ca Engel­hardt design­te Stuhl wur­de aus recy­cel­ten Mate­ria­li­en her­ge­stellt. Aus­ge­zeich­net mit dem Red Dot Design Award (Win­ner).


numo von aeris.numo von aeris: Der Objekt­stuhl ver­bin­det zeit­lo­ses Design mit einer neu­ar­ti­gen Bewe­gungs­me­cha­nik. Dank ihr folgt der Stuhl den natür­li­chen Bewe­gun­gen sei­ner Besit­zer nach vor­ne und zurück. Der numo ist fle­xi­bel ein­setz­bar: im Büro, in Mee­tings und Kon­fe­ren­zen oder im Home-Office. Die vier Gestell­va­ri­an­ten und zahl­rei­che Farb­op­tio­nen erlau­ben indi­vi­du­el­le Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten. Aus­ge­zeich­net als Best of the Best beim Red Dot Design Award.