Mother­boards sind wah­re Gold­gru­ben: In einer Ton­ne von ihnen steckt bis zu 800-mal mehr Gold als in einer Ton­ne Erz. Trotz­dem wird nur ein ver­schwin­dend klei­ner Teil davon recy­celt. Mit einem Pilot­pro­jekt für das Recy­cling von Gold möch­te Dell das ändern. Im Zei­chen von Nach­hal­tig­keit und schi­ckem Schmuck.

Blick auf das Motherboard, in dem das wiederverwendete Gold steckt.

Blick auf das Mother­board, in dem das wie­der­ver­wen­de­te Gold steckt.

Das 2-in-1-Convertible Latitude 5285 ist das erste Produkt von Dell, in dem recyceltes Gold verwendet wird.

Das 2-in-1-Con­ver­ti­ble Lati­tu­de 5285 ist das ers­te Pro­dukt von Dell, in dem recy­cel­tes Gold ver­wen­det wird.

Früher Elektroschrott, heute Goldschmuck.

Frü­her Elek­tro­schrott, heu­te Gold­schmuck.

Allein in den USA wer­den jedes Jahr Gold und Sil­ber im Wert von 60 Mil­lio­nen Dol­lar aus nicht mehr benö­tig­ten Tele­fo­nen weg­ge­wor­fen. Ledig­lich 12,5 Pro­zent des Elek­tro­schrotts wer­den bei der Her­stel­lung neu­er Pro­duk­te wie­der­ver­wen­det – alles ande­re als eine gute Bilanz für die Nach­hal­tig­keit. Das zeigt, wel­ches Poten­zi­al im Recy­cling die­ser Mate­ria­li­en steckt. Zum wirt­schaft­li­chen Nut­zen kom­men öko­lo­gi­sche Vor­tei­le hin­zu: Die Wie­der­ver­wen­dung von Gold aus gebrauch­ten Gerä­ten ver­mei­det Gesund­heits- und Umwelt­schä­den, die übli­cher­wei­se mit dem Abbau von Gold ver­bun­den sind.

Aus Alt wird Neu

Dell hat nun das nach eige­nen Anga­ben bran­chen­weit ers­te Pilot­pro­jekt für das Recy­cling von Gold aus alten Elek­tro­nik­ge­rä­ten gestar­tet. In einem umwelt­scho­nen­den Pro­zess zer­legt Dells Umwelt­part­ner Wis­tron Green­Tech gebrauch­te Elek­tro­nik in ihre Kom­po­nen­ten. Das in Mother­boards ver­bau­te Gold wird im Rah­men einer Kreis­lauf­lie­fer­ket­te recy­celt und in neu­en Mother­boards oder ande­ren Pro­duk­ten wie­der­ver­wen­det. Laut einer Stu­die von Tru­cost, einem bri­ti­schen Ana­lys­ten für Umwelt­ri­si­ken, wird hier­durch die Umwelt­be­las­tung im Ver­gleich zur tra­di­tio­nel­len Gold­ge­win­nung um 99 Pro­zent ver­rin­gert. Seit die­sem Früh­jahr ist das recy­cel­te Gold unter ande­rem in Mother­boards des 2-in-1-Con­ver­ti­bles Lati­tu­de 5285 ent­hal­ten. Im nächs­ten Jahr wird es dar­über hin­aus für die Her­stel­lung von Mil­lio­nen wei­te­rer neu­er Mother­boards genutzt wer­den.

Nachhaltigkeit pur: Schmuck statt Schrott

Doch nicht nur für neue Tech­nik, son­dern auch für Schmuck kann das recy­cel­te Gold ver­wen­det wer­den. Dafür arbei­tet Dell mit der Schau­spie­le­rin, Unter­neh­me­rin und Akti­vis­tin Nik­ki Reed zusam­men. Aus die­ser Zusam­men­ar­beit ist die Cir­cu­lar Collec­tion von Bay­ou with Love und Dell ent­stan­den, eine limi­tier­te Schmuck­kol­lek­ti­on aus Gold, das aus Dells Recy­cling­pro­gramm stammt. Die Kol­lek­ti­on umfasst 14- und 18-karä­ti­ge Rin­ge, Ohr­rin­ge und Man­schet­ten­knöp­fe.