Die Arbeits­ecke im Home-Office soll­te gemüt­lich und hei­me­lig sein. Ein Sekre­tär als Alter­na­ti­ve zum klas­si­schen Schreib­tisch ist dafür per­fekt. Er bringt wohn­li­ches Arbeits­flair in die eige­nen vier Wän­de. Hier vier sehr ansehn­li­che Exem­pla­re.

Sekretär: S 1200 von Thonet.

S 1200 von Tho­net.

Sekretär: Victor von Hartô.

Vic­tor von Har­tô.

Sekretär: PS08 von müller möbelfabrikation.

PS08 von mül­ler möbel­fa­bri­ka­ti­on.

Sekretär: Chloé Vanity von Pianca.

Chloé Vani­ty von Pia­n­ca.

S 1200 von Tho­net: Sei­ne Erschei­nung ist fili­gran, sei­ne Abmes­sun­gen sind kom­pakt und sei­ne Fuß­ab­la­ge sorgt für eine ent­spann­te Sitz­hal­tung. Mit aller­hand Zube­hör lässt sich die­ser Sekre­tär indi­vi­dua­li­sie­ren: Ein Metall­pa­neel dient als Lese­pult oder als Unter­la­ge für Tablets. Mehr­fach­ste­cker ver­schwin­den in einem Netz unter der Tisch­plat­te. Magne­ti­sche Clips an der Hin­ter­sei­te des Stahl­rohr­ge­stells füh­ren Kabel ver­steckt zur Steck­do­se.

Vic­tor von Har­tô: Wohn­lich abge­run­det prä­sen­tiert sich die­ses Modell. Damit die Tisch­plat­te schön auf­ge­räumt aus­sieht, neh­men die zwei gro­ßen Schub­la­den aller­hand Krims­krams auf. Die Metall­um­ran­dung an der Hin­ter­sei­te (in der­sel­ben Far­be wie die Tisch­bei­ne) ist ein Hin­gu­cker. In der Mit­te ist sie geteilt, damit Kabel pro­blem­los vom Tisch weg­ge­führt wer­den kön­nen.

PS08 von mül­ler möbel­fa­bri­ka­ti­on: Klap­pe zu – Fei­er­abend. Sind alle Auf­ga­ben erle­digt, kann der Sekre­tär ein­fach geschlos­sen wer­den. Die Arbeit ver­schwin­det so aus dem Blick­feld. Elas­ti­sche Spann­gur­te bewah­ren wäh­rend­des­sen die Ord­nung der Arbeits­mit­tel und Doku­men­te. In den Tisch inte­grier­te LEDs bie­ten eine gute Sicht auf die Doku­men­te.

Chloé Vani­ty von Pia­n­ca: Ist nur im Schlaf­zim­mer Platz für einen klei­nen Schreib­tisch? Dann lohnt ein Blick auf die­ses Modell, das zugleich Sekre­tär und Schmink­tisch ist. Damit es im wohn­li­chen Zuhau­se nicht wie ein Fremd­kör­per wirkt, ist sein Kor­pus wahl­wei­se mit Stoff oder Leder bezo­gen. Der gro­ße Spie­gel ist optio­nal.