Banner Leaderboard

One-Stop-Shop, NeoCon 2022 | Suite 1193, Logicdata

Stress reduzieren mit gutem Zeitmanagement

Vie­le Office-Worker füh­len sich von ihren täg­li­chen Arbeits­auf­ga­ben über­for­dert. Wie ein gutes Zeit­ma­nage­ment bei der Bewäl­ti­gung die­ser hel­fen und den Stress min­dern kann, zeigt die Web­site Zeitblüten.

Zeitmanagement: Sich konzentriert einer Aufgabe nach der anderen zu widmen, ist besser als vielen gleichzeitig. Foto: Pexels

Sich kon­zen­triert einer Auf­ga­be nach der ande­ren zu wid­men, ist bes­ser als vie­len gleich­zei­tig. Foto: Pexels

Zeitmanagement: Große Projekte in kleine Einheiten zu zerteilen, führt zu besserer Übersicht.  Foto: Pexels

Gro­ße Pro­jek­te in klei­ne Ein­hei­ten zu zer­tei­len, führt zu bes­se­rer Über­sicht. Foto: Pexels 

Um ein effek­ti­ves Zeit­ma­nage­ment zu rea­li­sie­ren, soll­ten vor­ran­gig Gewohn­hei­ten und ein­ge­fah­re­ne Denk­mus­ter, die sich in den meis­ten Fäl­len über Jah­re eta­bliert haben, geän­dert wer­den. Die­ser Ände­rungs­pro­zess ist meis­tens jedoch nicht über Nacht mög­lich. Des­we­gen ist in vie­len Fäl­len als Ers­tes ein gehö­ri­ger Moti­va­ti­ons­schub von Nöten, um den Pro­zess des Wan­dels über­haupt ein­zu­lei­ten. Im nächs­ten Schritt geht es dar­um, die neu­en Gewohn­hei­ten und Denk­mus­ter zu bewäl­ti­gen, dau­er­haft dran­zu­blei­ben und einzuschleifen.

Den Überblick verloren

Die opti­ma­le Vor­aus­set­zung, um nach­hal­ti­ge Ände­run­gen in Hand­lungs- und Denk­mus­tern zu bewir­ken, ist laut Burk­hard Hei­den­ber­ger von Zeit­blü­ten ein Lei­dens­druck – basie­rend auf den belas­ten­den Kon­se­quen­zen schlech­ten Zeit­ma­nage­ments. Ein Bei­spiel: Ein Pro­jekt­ma­na­ger ist fach­lich kom­pe­tent und ver­fügt über gute Soft Skills, aber bei der Orga­ni­sa­ti­on hapert es. Stän­dig muss gesucht wer­den: Doku­men­te, Unter­la­gen, Datei­en etc. Die­se Such­vor­gän­ge kos­ten jeden Tag wert­vol­le Zeit, die eigent­lich in Pro­jek­te inves­tiert wer­den müss­te. Als Fol­ge kön­nen bestimm­te Fäl­lig­kei­ten und Pro­jekt­ter­mi­ne nicht ein­ge­hal­ten wer­den, was zu Über­stun­den führt. Abschal­ten wird schwie­ri­ger, der Druck steigt und mit ihm die Gefahr eines Burnouts.

6 Tipps für gutes Zeitmanagement

Damit es gar nicht erst so weit kommt, kann es hilf­reich sein, von Anfang an Ritua­le ein­zu­füh­ren und Struk­tur in täg­li­che Abläu­fe zu brin­gen. Dazu sechs Tipps:

  1. Schot­ten Sie sich ab. Ver­mei­den Sie unnö­ti­ge Ablen­kun­gen (E-Mails, Smart­pho­ne, Radio) oder redu­zie­ren Sie sie zumin­dest auf ein Mini­mum. Schaf­fen Sie sich täg­lich Frei­räu­me, um sich auf wirk­lich Wich­ti­ges zu konzentrieren.
  2. Zie­le und Zwi­schen­etap­pen auf­schrei­ben. Durch das Nie­der­schrei­ben der Zie­le gewin­nen Sie Klar­heit und rich­ten Ihren Fokus neu aus. Wenn Sie wis­sen, was Sie bis wann erreicht haben wol­len, fällt Ihnen das Ent­schei­den leich­ter. Kom­men neue Auf­ga­ben hin­zu, ord­nen Sie die­se sofort dem ent­spre­chen­den Ziel zu.
  3. Auf­ga­ben und Maß­nah­men auf­lis­ten. Schrei­ben Sie nun zu jedem Ziel die erfor­der­li­chen Maß­nah­men, um es zu errei­chen, auf. Hier­bei ist es sinn­voll, gro­ße, unüber­schau­ba­re Auf­ga­ben in klei­ne aufzugliedern.
  4. Prio­ri­tä­ten ver­ge­ben. Legen Sie eine Rei­hen­fol­ge fest, num­me­rie­ren Sie die Auf­ga­ben. Inwie­fern Sie die Prio­ri­tä­ten eigen­stän­dig ein­tei­len kön­nen, hängt natür­lich davon ab, wie selbst­be­stimmt Sie arbeiten.
  5. Legen Sie los. Auf­ga­be erle­digt, abha­ken oder durch­strei­chen – ein tol­les Gefühl. Wid­men Sie sich kon­zen­triert einer Tätig­keit nach der ande­ren. Ver­mei­den Sie Mul­ti­tas­king, auch wenn das im hek­ti­schen Arbeits­all­tag oft schwer rea­li­sier­bar ist.
  6. Regel­mä­ßi­ge Zwi­schen­checks. Prü­fen Sie in Inter­val­len, ob Sie vom Weg abge­kom­men sind und sich neu fokus­sie­ren müs­sen. Hier kann ein detail­lier­ter Zeit­plan hilf­reich sein.

 

Mehr unter: www.zeitblueten.de

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?