Man­che machen Sport oder essen gemüt­lich, eini­ge rau­chen, ande­re hal­ten ein Nicker­chen. Erlaubt ist, was gefällt. Aktu­el­le Stu­di­en­ergeb­nis­se zum The­ma Pau­se zei­gen, wie Büro­an­ge­stell­te ihre freie Zeit ver­brin­gen.

In Pausen sollte man entspannen und sein Arbeitsgerät zurücklassen. Foto: Pixabay

In Pau­sen soll­te man ent­span­nen und sein Arbeits­ge­rät zurück­las­sen. Foto: Pixabay

Hauptsache weg vom Schreibtisch. In der Kantine lässt sich bei einer warmen Mahlzeit abschalten. Fotos: Pixabay

Haupt­sa­che weg vom Schreib­tisch. In der Kan­ti­ne lässt sich bei einer war­men Mahl­zeit abschal­ten. Fotos: Pixabay

Pausen sind ein Muss

Der Deut­sche Gewerk­schafts­bund hat ermit­telt, dass 59 Pro­zent der Beschäf­tig­ten regel­mä­ßig län­ger arbei­ten als ver­trag­lich ver­ein­bart. Man­che machen dabei nicht ein­mal rich­tig Pau­se. Um effi­zi­ent zu arbei­ten, sind regel­mä­ßi­ge Aus­zei­ten aber unab­ding­bar. Die Emp­feh­lung des DGB lau­tet: mit­tags eine hal­be Stun­de Pau­se, vor- und nach­mit­tags jeweils 15 Minu­ten und nach jeder vol­len Stun­de eine Aus­zeit von fünf Minu­ten.

Wohin in der Pause

Mit­tags­pau­se heißt lei­der nicht immer Pau­se vom Schreib­tisch. Eine von Inno­fact durch­ge­führ­te Stu­die im Auf­trag des Lie­fer­ser­vices Deli­ver­oo unter 1.038 deut­schen Büro­an­ge­stell­ten fand her­aus, dass knapp ein Drit­tel der Ange­stell­ten zur Mit­tags­pau­se den Schreib­tisch nicht ver­lässt. 51 Pro­zent gaben Bequem­lich­keit als Grund an, 47 Pro­zent nann­ten Zeit­druck, und für 33 Pro­zent lag es am Man­gel von Fir­men­an­ge­bo­ten.

Was kostet das Mittagessen?

Wenn es um die Mit­tags­pau­se geht, sind die Deut­schen offen­sicht­lich gei­zig. Das ist eines der Ergeb­nis­se des Ernäh­rungs­re­ports 2017 des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ernäh­rung und Land­wirt­schaft. Die Mehr­zahl (57 Pro­zent) bringt lie­ber etwas von zu Hau­se mit als in die Kan­ti­ne zu gehen. Wenn die Ange­stell­ten mit­tags doch mal essen gehen, geben Män­ner im Schnitt 6,80 Euro aus, Frau­en 5,40 Euro.

Wie wird sich ernährt?

Fünf Por­tio­nen Obst und Gemü­se pro Tag soll man essen. Davon sind deut­sche Büro­an­ge­stell­te weit ent­fernt, fand eine Umfra­ge des Unter­neh­mens für Vital­pro­duk­te Dr. Wolz her­aus. Dem­nach essen 69 Pro­zent der Befrag­ten Fast Food am Arbeits­platz. Doch nicht nur Cur­ry­wurst und Piz­za sind das Pro­blem, auch schnel­les, stress­be­ding­tes Essen ist der Gesund­heit abträg­lich. Dazu kommt bei über 63 Pro­zent ein zu hoher Kaf­fee­kon­sum von mehr als drei Tas­sen pro Tag.