Rou­ter sol­len schnell und zuver­läs­sig sein. Denn kaum etwas stört den Work­flow so sehr wie Daten­fluss im Schne­cken­tem­po oder per­ma­nen­te Ver­bin­dungs­ab­brü­che. Mit die­sen fünf Model­len sind sie auf der siche­ren Sei­te.

FRITZ!Box 7580 von AVM

FRITZ!Box 7580 von AVM

Archer VR2800v von TP-Link

Archer VR2800v von TP-Link

Speedport Smart von Telekom

Speed­port Smart von Tele­kom

AC5300 ULTRA DIR-895L von D-Link

AC5300 ULTRA DIR-895L von D-Link

1781VAW von Lancom

1781VAW von Lan­com

FRITZ!Box 7580 von AVM: Die acht Anten­nen des High-End-Modells die­ser WLAN-Rei­he ermög­li­chen gleich­zei­ti­ge Ver­bin­dun­gen auf den Fre­quenz­bän­dern 5 GHz (bis zu 1.733 MBit/s) und 2,4 GHz (bis zu 800 MBit/s) nach den WLAN-Stan­dards AC und N. Der WLAN-Rou­ter ver­fügt über ein inte­grier­tes DSL-Modem und ist mit VPN sowie VDSL-Vec­to­ring für schnel­les Inter­net aus­ge­stat­tet. Dar­über hin­aus bie­tet er für All-IP-Anschlüs­se eine inte­grier­te Tele­fon­an­la­ge inklu­si­ve DECT-Basis­sta­ti­on.

Archer VR2800v von TP-Link: Die­ser Rou­ter bie­tet Über­tra­gungs­ge­schwin­dig­kei­ten von bis zu 2.800 Mbit/s, die dank Dual­band auf die 2,4-GHz- (bis zu 600 Mbit/s) und die 5-GHz-Fre­quenz (maxi­mal 2.167 Mbit/s) ver­teilt sind. Als DECT-Basis­sta­ti­on ver­fügt er über Anschlüs­se für bis zu sechs schnur­lo­se CAT-iq-2.0-fähige und zwei ana­lo­ge Tele­fo­ne. VoIP-Zugang ist eben­falls mög­lich. Die 512 MB inter­ner Spei­cher bie­ten Platz für bis zu neun Stun­den Mail­box­nach­rich­ten.

Speed­port Smart von Tele­kom: Bis zu 2.100 MBit/s beträgt die WLAN-Geschwin­dig­keit des Rou­ters für IP-basier­te Anschlüs­se. Unter­stützt wer­den ADSL, ADSL2+, VDSL2+, Vec­to­ring und Glas­fa­ser. Die mög­li­chen WLAN-Cli­ents wur­den von 32 auf über 100 erhöht. Neben zwei ana­lo­gen Tele­fo­nen las­sen sich über die inte­grier­te DECT-CAT-iq-Basis­sta­ti­on bis zu fünf Speed­pho­nes anschlie­ßen. WLAN- und DECT-Ver­schlüs­se­lung sind ab Werk vor­ein­ge­stellt.

D-Link AC5300 Ultra DIR-895L von D-Link: Das Flagg­schiff der Ultra-Serie ist mit acht Anten­nen, Tri-Band-Tech­nik und einem 1,4-Ghz-Dual-Core-Prozessor aus­ge­stat­tet. Der DIR-895L ermög­licht Daten­trans­fer­ra­ten von bis zu 1.000 Mbit/s im 2,4-GHz-Frequenzband sowie von jeweils bis zu 2.166 Mbit/s in den bei­den 5-GHz-Fre­quenz­bän­dern – ins­ge­samt also bis zu 5.332 Mbit/s. Die Smart-Con­nect-Funk­ti­on sorgt für eine effi­zi­en­te Ver­tei­lung des Daten­ver­kehrs auf alle drei Fre­quenz­bän­der.

1781VAW von Lan­com: Der Busi­ness-VPN-Rou­ter mit inte­grier­tem VDSL- und ADSL2+-Modem bie­tet 300 MBit/s WLAN und unter­stützt VDS­L2-Vec­to­ring. Die fünf simul­ta­nen VPN-Ver­bin­dun­gen (optio­nal 25) garan­tie­ren eine siche­re Stand­ort­ver­net­zung mit hoher Ver­schlüs­se­lung. Zusätz­li­cher Schutz ist dank einer inte­grier­ten Sta­te­ful-Inspec­tion-Fire­wall vor­han­den. Mit der All-IP-Opti­on kann der Rou­ter zum IP-ISDN-Gate­way auf­ge­rüs­tet wer­den, um so etwa ISDN-TK-Anla­gen wei­ter zu betrei­ben.