Foto: mediterranean/fotolia.de

my.book flex von Her­litz

Paper­Lab von Epson

Akten­ver­nich­ter MC 615.2 von Olym­pia

Para­di­se Dis­in­fect von CWS

iKett­le 2.0 und die Smar­ter Cof­fee Machi­ne

Farb­feu­er­werk
Ab April wer­den die my.book flex Notiz­bü­cher in neu­en Color-Splash-Designs erhält­lich sein. Die kom­bi­nier­ba­ren Notiz­bü­cher von Her­litz gibt es in den Grö­ßen DIN A4, A5 und A6 sowie mit unter­schied­li­chen Linea­turen der Papier­ein­la­gen. Die far­ben­fro­hen Cover kön­nen wie­der­ver­wen­det und mit neu­en Ein­la­gen befüllt wer­den – somit sor­gen sie für Indi­vi­dua­li­tät und scho­nen gleich­zei­tig die Umwelt.

Recy­celn im Büro
Epson hat die welt­weit ers­te kom­pak­te Papier-Pro­duk­ti­ons­ma­schi­ne für Büros ent­wi­ckelt, die aus Alt­pa­pier neu­es Papier her­stellt. Sie zer­klei­nert die Doku­men­te und pro­du­ziert – ohne den zusätz­li­chen Ein­satz von Was­ser – neu­es Papier. Neben dem Schutz der Umwelt dient das Paper­Lab auch dem Daten­schutz, da alte Doku­men­te in Papier­fa­sern umge­wan­delt und kom­plett ver­nich­tet wer­den.

Geräusch­arm
Ener­gie­spa­rend, lang­le­big und mit gerin­ger Geräusch­ent­wick­lung – das sind die Merk­ma­le der neu­en Akten­ver­nich­ter von Olym­pia. Gleich sechs der Model­le lie­gen bei ledig­lich 65 dB, unter ihnen der MC 615.2. Die­ser ver­fügt über einen Ein­zug für bis zu 15 Blatt und schnei­det die Doku­men­te in 2 x 10 mm gro­ße Schnip­sel, womit die Sicher­heits­stu­fe P5 erfüllt wird. Die Geschwin­dig­keit liegt mit einem Blatt bei zwei Metern pro Minu­te.

Berüh­rungs­los geschützt
CWS bie­tet mit dem neu­en Des­in­fek­ti­ons­mit­tel­spen­der Para­di­se Dis­in­fect zusätz­li­che Hygie­ne für öffent­li­che Berei­che, denn der Spen­der lässt sich berüh­rungs­los bedie­nen. Das ent­hal­te­ne Des­in­fek­ti­ons­gel besitzt eine bak­te­ri­zi­de und begrenzt viru­zi­de Wir­kung und erfüllt alle Anfor­de­run­gen an hygie­ni­sche Hän­de­wa­schung und hygie­ni­sche Händ­e­des­in­fek­ti­on.

Smar­ter Kaf­fee
Jetzt sind sie da – die Was­ser­ko­cher und Kaf­fee­ma­schi­nen der bri­ti­schen Mar­ke Smar­ter. Der iKett­le 2.0 und die Smar­ter Cof­fee Machi­ne sind in Groß­bri­tan­ni­en bereits erfolg­reich im Ein­satz. Nun zei­gen sie auch in Deutsch­lands Büro­kü­chen ihr Kön­nen. Die smar­ten Hel­fer las­sen sich via Smart­pho­ne oder Tablet aus dem gan­zen Haus bedie­nen und pas­sen sich zeit­er­spa­rend den Bedürf­nis­sen der Anwen­der an.