Banner Leaderboard

Ecophon Soundproof 2022

Immer wieder Frankfurt: die Zukunft der PBS-Branche

Der coro­nabe­ding­te Anstieg des Home­of­fice, der Weg­fall der Paper­world am Stand­ort Frank­furt, die gro­ßen The­men Digi­ta­li­sie­rung und Nach­hal­tig­keit – die PBS-Bran­che hat eini­ges ver­kraf­tet in den letz­ten Jah­ren. Jetzt stellt sie sich neu auf.

Ambiente bietet die perfekte Umgebung für Bürobedarf und -ausstattung. Abbildung: Messe Frankfurt

Ambi­en­te bie­tet die per­fek­te Umge­bung für Büro­be­darf und -aus­stat­tung. Abbil­dung: Mes­se Frankfurt

„Eines ist ganz klar: Die ehe­ma­li­gen Aus­stel­ler und Besu­cherziel­grup­pen der Paper­world fin­den auch in Zukunft ihr Busi­ness-Zuhau­se in Frank­furt“, so Phil­ipp Fer­ger, Bereichs­lei­ter Con­su­mer Goods Fairs der Mes­se Frank­furt GmbH. Der Ort bleibt, alles wird anders. Die Ent­wick­lun­gen am Markt zei­gen Zukunfts­per­spek­ti­ven auf: New Work und Life­style, Home und Office ver­schmel­zen immer mehr. Damit ver­än­dern sich die Port­fo­li­os der Her­stel­ler, die Absatz­ka­nä­le, die Ziel­grup­pen – und auch die Anfor­de­run­gen der Kun­den. Es ent­ste­hen aber auch unge­ahn­te Mög­lich­kei­ten und Chan­cen. Um die­ses Poten­zi­al aus­zu­schöp­fen, braucht es einen neu­en, wei­ter gefass­ten Kontext.

So spiegelt sich der Markt eins zu eins wider

Die Pro­dukt­be­rei­che der ehe­ma­li­gen Paper­world wer­den in die Ambi­en­te, die Christ­mas­world und die Crea­ti­ve­world inte­griert, die 2023 zum ers­ten Mal zeit­gleich in Frank­furt statt­fin­den. Die Struk­tu­rie­rung der Ange­bots­seg­men­te nach Syn­er­gien und Effi­zi­enz bringt Aus­stel­lern neue Ein­käu­fer­grup­pen und den Fach­be­su­cher star­ke Geschäfts­im­pul­se und mehr Inspi­ra­tio­nen. Der Blick­win­kel des Publi­kums wird erwei­tert, die Wege sind kür­zer, das Ange­bot größer.

Ver­pa­ckun­gen und Bän­der, ehe­mals auf der Paper­world zu Hau­se, wer­den künf­tig im Rah­men der Christ­mas­world gehan­delt, dem inter­na­tio­nal füh­ren­den Ereig­nis für sai­so­na­le Deko­ra­ti­on und Fest­schmuck. Krea­ti­ve Schreib-, Mal- und Zei­chen­ge­rä­te wer­den das Spek­trum der Crea­ti­ve­world, der Welt­leit­mes­se für den Hob­by-, Bas­tel- und Künst­ler­be­darf, ergänzen.

Zentrum für PBS, Plattform für Konsumgüter: die Ambiente

Im Han­del wer­den Pape­te­rie, Schreib­wa­ren und -gerä­te sowie Geschenk­ar­ti­kel zusam­men ange­bo­ten. Daher wer­den sie auf der Ambi­en­te gemein­sam prä­sen­tiert, und zwar im Bereich Giving, wo sich auch der Schul­be­darf befin­det. So erge­ben sich Per­spek­ti­ven, die zu abwechs­lungs­rei­chen Sor­ti­men­ten und neu­en Geschäfts­be­zie­hun­gen anregen.

Auch für Büro­be­darf und -aus­stat­tung, Rem­an­ex­po, Büro­ein­rich­tung sowie Future of Work bie­tet die Ambi­en­te eine per­fek­te Umge­bung und ein rich­tungs­wei­sen­des Set­ting für die Wei­ter­ent­wick­lung von Sor­ti­men­ten. So ist die Mes­se eine ent­schei­den­de Platt­form für die Aus­stat­tung von Objek­ten, unter ande­rem von Büros und Cowor­king Spaces. Mit ihrem Bereich Living deckt sie zudem Woh­nen und Ein­rich­ten im pri­va­ten Umfeld ab – span­nen­de Aus­sich­ten in Zei­ten des Homeoffice.

Der neue Bereich Working erweitert den Blickwinkel. Abbildung: Messe Frankfurt

Der neue Bereich Working erwei­tert den Blick­win­kel. Abbil­dung: Mes­se Frankfurt

Der neue Bereich Working

2023 wird es einen wei­te­ren Bereich auf der Ambi­en­te geben: Working ergänzt die bis­he­ri­gen Berei­che Dining, Living und Giving. In sei­nen Pro­dukt­grup­pen Office, Rem­an­ex­po und Future of Work geht es um den Working-Space der Zukunft. Office zeigt klas­si­schen Büro­be­darf, -aus­stat­tung und -tech­nik in Hal­le 4.2. Hier befin­det sich auch der Ange­bots­be­reich Giving mit der Pro­dukt­grup­pe Urban Gifts & Sta­tio­ne­ry mit Papier, Schreib­wa­ren und hoch­wer­ti­gen Schreib­ge­rä­ten sowie per­sön­li­chen Acces­soires und Taschen. In der anschlie­ßen­den Hal­le 6.2 wer­den Fach­be­su­cher bei Gift Ide­as & School fün­dig sowie in der Rem­an­ex­po Welt im Con­gress Cen­ter mit neu­en Tech­no­lo­gien, Soft­ware, Dienst­leis­tun­gen, Fach­vor­trä­gen und mehr versorgt.

Die Umstrukturierung bringt Ausstellern neue Einkäufergruppen. Abbildung: Messe Frankfurt

Die Umstruk­tu­rie­rung bringt Aus­stel­lern neue Ein­käu­fer­grup­pen. Abbil­dung: Mes­se Frankfurt

Future of Work – Konzepte für morgen

In direk­ter Anbin­dung an Hal­le 4 befin­det sich das Are­al Future of Work in Hal­le 3.1 mit ange­schlos­se­nem Aus­stel­lungs­be­reich für Büro­de­sign, umge­ben von Living Inte­rior Design und Con­tract Busi­ness. Auch hier, man ahnt es schon, sind Syn­er­gien Pro­gramm. Wohn­kon­zep­te, Möbel, Leuch­ten, Wohn­tex­ti­li­en und -acces­soires stei­gern die Aus­wahl mit einer Fül­le an Ideen – fürs Office, Home­of­fice oder den mobi­len Arbeitsplatz.

Wie wer­den wir mor­gen arbei­ten? In wel­chem Umfeld, in wel­cher Struk­tur und mit wel­chen Mit­teln? Die Kon­zept­prä­sen­ta­ti­on der Ambi­en­te mit kura­tier­ten Lösun­gen und Pro­duk­ten aus­ge­wähl­ter Anbie­ter und Bran­chen­grö­ßen zeigt indi­vi­du­el­le Lösungs­an­sät­ze zu den The­men Office Space, Col­la­bo­ra­ti­on und Home­of­fice. Damit wird das Are­al zum inter­na­tio­na­len Treff­punkt für Büro­aus­stat­ter, -ein­rich­ter und -pla­ner, Inte­rior Desi­gner, Archi­tek­ten, Faci­li­ty Mana­ger, gewerb­li­che Groß­kun­den und andere.

Abwechslungsreiche Sortimente regen neue Geschäftsbeziehungen an. Abbildung: Messe Frankfurt

Abwechs­lungs­rei­che Sor­ti­men­te regen neue Geschäfts­be­zie­hun­gen an. Abbil­dung: Mes­se Frankfurt

Future of Work Academy – let’s talk architecture

Moder­nes Arbei­ten, die dafür benö­tig­ten Räu­me und Aus­stat­tun­gen – das ist The­ma der Future of Work Aca­de­my, wo hoch­ka­rä­ti­ge Exper­ten ihre Visio­nen dar­le­gen und Anre­gun­gen geben. Einen ers­ten Ein­blick gewähr­te der Future of Work Aca­de­my Online Talk im Mai 2022, eine Koope­ra­ti­on mit dem World-Archi­tects-Netz­werk. Hier näher­ten sich fünf renom­mier­te Archi­tek­ten der Zukunft des Arbei­tens aus unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven an. Unter ande­rem sprach Peter Ippo­li­to von der Ippo­li­to Fleitz Group über die aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen und Jes­si­ca Bor­chardt von BAID Archi­tek­tur skiz­zier­te Offen­heit als Gestal­tungs­prin­zip. Mar­git Sich­rovs­ky, LXSY LE Roux Sich­rovs­ky Archi­tek­ten, ging der Fra­ge nach, wel­chen Ein­fluss Archi­tek­tur auf das direk­te Umfeld und jeden Ein­zel­nen hat. Petra Pfei­fer und Andre­as Moser von cyrus moser archi­tek­ten stärk­ten die Bedeu­tung der per­sön­li­chen Begeg­nung am Arbeitsplatz.

Zu den High­lights der Future of Work Aca­de­my wird der Sus­tainab­le Office Day am 7. Febru­ar 2023 gehö­ren, der auf Initia­ti­ve des Bun­des­deut­schen Arbeits­krei­ses für umwelt­be­wuss­tes Manage­ment e. V. in Koope­ra­ti­on mit der Mes­se Frank­furt orga­ni­siert wird. Es wer­den vie­le Bei­spie­le und Ansät­ze aus der Pra­xis rund um das „grü­ne Büro“ gezeigt. Am Nach­mit­tag wer­den die Preis­trä­ger des Wett­be­werbs „Büro & Umwelt“ ausgezeichnet.

Die Ambiente – der erste Geschäftstermin 2023

Zusätz­lich zu den vie­len spe­zi­fi­schen Inhal­ten und Ange­bo­ten rund um PBS und den moder­nen Schreib­tisch über­zeugt die Mes­se mit vie­len Live-Vor­füh­run­gen und Son­der­prä­sen­ta­tio­nen, zum Bei­spiel den Ambi­en­te Trends 23+, die seg­men­tüber­grei­fend rich­tungs­wei­sen­des Design vor­stel­len. Die spon­ta­nen Begeg­nun­gen, per­sön­li­chen Gesprä­che mit inter­na­tio­na­len Bran­chen­kol­le­gen und poten­zi­el­len Geschäfts­part­nern und das Zusam­men­wir­ken der drei Erfolgs­for­ma­te Ambi­en­te, Christ­mas­world und Crea­ti­ve­world: Der 3./4. bis 7. Febru­ar 2023 in Frank­furt gehört mit Leucht­stift dick mar­kiert in den Terminkalender.

 

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?