Banner Leaderboard

One-Stop-Shop, NeoCon 2022 | Suite 1193, Logicdata

Mit Culligan-Wasser Kosten und Zeit sparen

Was­ser ist die wich­tigs­te Res­sour­ce unse­res Pla­ne­ten und stei­gert die Kon­zen­tra­ti­on und Leis­tungs­fä­hig­keit von Mit­ar­bei­ten­den. Lei­der ist der Umgang damit in hohem Maße inef­fi­zi­ent – auch in Büros. Der US-Kon­zern Cul­ligan möch­te das mit auf­be­rei­te­tem Lei­tungs­was­ser aus Was­ser­spen­dern ändern.

Die Culligan-Wasserspender machen in jedem Office eine gute Figur. Abbildung: Culligan

Die Cul­ligan-Was­ser­spen­der machen in jedem Office eine gute Figur. Abbil­dung: Culligan

Ziel von Cul­ligan ist die Redu­zie­rung von Plas­tik­fla­schen und des CO2-Aus­sto­ßes für Trink­was­ser. Denn: Das Poten­zi­al durch die Auf­be­rei­tung von Lei­tungs­was­ser bei „Kilo­me­ter Null“, also direkt aus der Lei­tung, ist in Deutsch­land längst nicht aus­ge­schöpft. Gleich­zei­tig kön­nen vor allem Unter­neh­men durch den Kauf eines Was­ser­spen­ders Kos­ten und Zeit spa­ren sowie ihren Mit­ar­bei­ten­den etwas Gutes tun. Auf Wunsch ist das alles auch berüh­rungs­los möglich.

Verdammt gutes Wasser spart Kosten und Zeit

Ein Was­ser­spen­der ist deut­lich güns­ti­ger als die Ver­sor­gung mit Was­ser­fla­schen. Die Kos­ten­er­spar­nis kann bei bis zu 30 Pro­zent lie­gen, abhän­gig von der Grö­ße des Unter­neh­mens, der pro Tag getrun­ke­nen Was­ser­men­ge und auch von den Stun­den, die Mit­ar­bei­ten­de im Unter­neh­men sind. Der Arbeits­auf­wand für das Unter­neh­men (als wei­te­rer Kos­ten­punkt) sinkt eben­falls, da sich nie­mand mehr um die Beschaf­fung von Was­ser­fla­schen küm­mern muss. Auch klei­ne­re Unter­neh­men kön­nen durch die Anschaf­fung eines Was­ser­spen­ders schnell Kos­ten im fünf­stel­li­gen Bereich pro Jahr ein­spa­ren. Um zu errech­nen, wie hoch die Ein­spa­run­gen sein könn­ten, hat Cul­ligan auf sei­ner Sei­te ein Tool zu Berech­nung bereit­ge­stellt. Am bes­ten direkt selbst über­zeu­gen.

Verdammt gutes Wasser hilft der Umwelt

Das Was­ser für die Cul­ligan-Was­ser­spen­der kommt direkt aus der Lei­tung und wird im Spen­der gefil­tert und gekühlt. Das redu­ziert den Plas­tik­ab­fall und die Trans­port­we­ge. 70 Pro­zent der Ein­weg­plas­tik­fla­schen in Deutsch­land wer­den aus Neu­ma­te­ri­al her­ge­stellt und benö­ti­gen Roh­öl für die Pro­duk­ti­on. Das belas­tet das Kli­ma und ver­braucht begrenz­te Res­sour­cen. Die Her­stel­lung von Plas­tik­fla­schen ver­schlingt allein in Deutsch­land jähr­lich meh­re­re hun­dert­tau­send Ton­nen Roh­öl und Erd­gas­kon­den­sa­te. Außer­dem wird übrig geblie­be­nes Was­ser in Was­ser­fla­schen am Ende des Arbeits­ta­ges oder nach dem Mee­ting oft weg­ge­schüt­tet. Bei einem Was­ser­spen­der kann hin­ge­gen genau die rich­ti­ge Men­ge Was­ser gezapft wer­den. Es muss nicht immer eine neue Fla­sche ange­bro­chen wer­den, um fri­sches Was­ser zu erhal­ten. Dar­über hin­aus wird mit einem Was­ser­spen­der Strom gespart, denn im Gegen­satz zu einem Kühl­schrank benö­ti­gen Was­ser­spen­der nur wenig Ener­gie, um das Trink­was­ser zu küh­len. Das kommt nicht nur dem Geld­beu­tel der Fir­ma zugu­te, son­dern vor allem der Umwelt.

Verdammt gutes Wasser fördert die Konzentration

Wer Durst hat, ist eigent­lich schon zu spät dran, denn dann mel­det der Kör­per bereits ein Flüs­sig­keits­de­fi­zit. Aus­rei­chend und regel­mä­ßig zu trin­ken, ist wich­tig. Der Grund: Im mensch­li­chen Kör­per wer­den jeden Tag rund andert­halb Liter Flüs­sig­keit gebraucht. Als Ers­tes im Leis­tungs­zen­trum Gehirn, das zu zwei Drit­teln aus Flüs­sig­keit besteht. Wer zu wenig trinkt, merkt das folg­lich an sei­ner Leis­tung. Anzei­chen sind erhöh­te Reiz­bar­keit, schlech­te Kon­zen­tra­ti­on und weni­ger Ener­gie. Die Deut­sche Gesell­schaft für Ernäh­rung hat das Trin­ken in ihre zehn Regeln für gesun­de Ernäh­rung auf­ge­nom­men. Etwa 1,5 Liter sol­len es sein, am bes­ten Was­ser, da es kei­ne Kalo­rien hat.

Damit wird klar, dass aus­rei­chen­des Trin­ken wich­tig ist für den Kör­per – aber auch für die Leis­tungs­fä­hig­keit. Das kommt beson­ders am Arbeits­platz zum Tra­gen, wo ein lei­tungs­ge­bun­de­ner Was­ser­spen­der hilft, die Mit­ar­bei­ten­den regel­mä­ßig zum Trin­ken zu motivieren.

Verdammt gutes Wasser in der Design-Flasche

Mit­ar­bei­ten­den und Kun­den Was­ser in Design-Glas­fla­schen mit dem eige­nen Bran­ding ser­vie­ren: Das macht nicht nur Ein­druck, son­dern ist auch die umwelt­freund­li­che Alter­na­ti­ve zu gekauf­ten Plas­tik­fla­schen. Sowohl die Fla­schen als auch per­fekt auf­be­rei­te­tes und schmack­haf­tes Was­ser ver­schie­de­ner Tem­pe­ra­tu­ren, mit oder ohne Koh­len­säu­re, gibt es ab sofort vom Was­ser­ex­per­ten aus einer Hand. So ein­fach ist es, Nach­hal­tig­keit und Res­sour­cen­schutz in Unter­neh­men vor­an­zu­trei­ben. Zudem hat Cul­ligan lecke­re Sirup-Sor­ten im Sor­ti­ment, sodass der Trink­ge­nuss erwei­tert wer­den kann.

Ein Hingucker in jedem Meeting: die Wasserflaschen von Culligan. Abbildung: Culligan

Ein Hin­gu­cker in jedem Mee­ting: die Was­ser­fla­schen von Cul­ligan. Abbil­dung: Culligan

Verdammt gutes Wasser ist hygienisch

Gera­de in Zei­ten der Coro­na­pan­de­mie soll­te auf Hygie­ne im Büro geach­tet wer­den. Der Sel­fizz 30 von Cul­ligan ist nicht nur ein wah­rer Hin­gu­cker, er lässt sich auch ganz ohne Berüh­run­gen „touch­less“ bedie­nen. Somit kann sicher­ge­stellt wer­den, dass sich an den Tas­ten kei­ne Bak­te­ri­en oder Viren sam­meln und über­tra­gen wer­den. Der Pre­mi­um-Was­ser­spen­der besitzt ein pfle­ge­leich­tes Edel­stahl­ge­häu­se und fin­det als kom­pak­tes Tisch- oder Stand­ge­rät nahe­zu über­all Platz im Büro. Der Was­ser­spen­der ist beson­ders leis­tungs­stark und die Bedie­nung erfolgt über Edel­stahl­tas­ten oder berüh­rungs­los, um Kon­tak­te zu redu­zie­ren. Durch die stan­dard­mä­ßi­ge Sil­ber-Ionen-Beschich­tung im Aus­lauf ist der Sel­fizz 30 vor Kei­men geschützt und das Was­ser immer zu 100 Pro­zent genieß­bar. Optio­nal kann das Gerät mit einer UV-C-Ein­heit am Was­ser­ein- und -aus­gang aus­ge­rüs­tet wer­den, um noch höhe­ren hygie­ni­schen Stan­dards gerecht zu wer­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Sel­fizz 30 gibt es hier.

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?