Banner Leaderboard

Bachmann - Webinar Desk Sharing organisieren mit iotspot, 6. oder 8. Juli

Inspirierende Möbel fürs Homeoffice

Zurück ins Büro oder doch lie­ber daheim arbei­ten? Mit der pas­sen­den Büro­aus­stat­tung macht das Home­of­fice gleich dop­pelt so viel Spaß. Die­se sechs Ein­rich­tungs­ideen fürs Arbeits­zim­mer zu Hau­se wecken die Lust an der Wissensarbeit.

Frame von Fantini.

Frame von Fan­ti­ni: Die Rega­le, Tische und Side­boards der Kol­lek­ti­on ver­ei­nen sti­lis­ti­sche Ein­fach­heit mit hoher Fle­xi­bi­li­tät. Grund­la­ge aller Vari­an­ten ist ein Vier­kant­rohr aus Edel­stahl, das mit umwelt­freund­li­chem Pul­ver beschich­tet ist. Die Kon­struk­ti­on kommt gänz­lich ohne Schrau­ben aus. Ein beson­de­res Steck­sys­tem sorgt für die nöti­ge Stabilität.


Team Home von Tobias Grau.

Team Home von Tobi­as Grau: Die Leuch­te lässt sich mit einer Klem­me leicht an jeden Schreib­tisch anbrin­gen. Gerun­de­te Kan­ten, eine schma­le Form und die mat­te, pul­ver­be­schich­te­te Ober­flä­che ver­mit­teln unauf­dring­lich ele­gan­tes Design. Mit der Tun­ab­le-White-Tech­nik las­sen sich indi­vi­du­el­le Licht­prä­fe­ren­zen für jede Tages­zeit einstellen.


Fläpps von Ambivalenz.

Fläpps von Ambi­va­lenz: Mini­ma­lis­ti­sches Design kom­pro­miss­los umge­setzt. Die nur weni­ge Zen­ti­me­ter brei­ten Klapp­se­kre­tä­re sind durch die optio­nal erhält­li­che Auf­hän­gung „Upan­d­down“ höhen­ver­stell­bar, kön­nen also auch als Steh-Arbeits­platz ver­wen­det wer­den. Auf die Rück­sei­te las­sen sich Moti­ve ver­schie­de­ner Gra­fik­künst­ler dru­cken. Nach geta­ner Arbeit wird Fläpps so zum Kunstwerk.


Fold-Up-Workspace von Wilkhahn.

Fold-Up-Works­pace von Wilk­hahn: Im Hand­um­dre­hen auf­ge­baut ermög­licht die falt­ba­re Abschir­mung kon­zen­trier­te Ein­zel­ar­beit an nahe­zu jedem Ort. Das Kon­strukt aus selbst­tra­gen­dem Flies ver­fügt an der Ober­sei­te über einen Blend­schutz, sodass auch bei hel­lem Son­nen­licht kom­for­ta­bel gear­bei­tet wer­den kann. Ein Kabel­durch­lass und pinn­fä­hi­ges Mate­ri­al sind pfif­fi­ge Features.


Origami von Tubes.

Ori­ga­mi von Tubes: Von Alber­to Meda ent­wor­fen wirkt die Lösung anfäng­lich wie ein schlich­ter Raum­tren­ner. Aber Ori­ga­mi kann nicht nur Wohn- und Arbeits­be­rei­che sepa­rie­ren. Der falt­ba­re Para­vent hat sogar eine gänz­lich ande­re Haupt­funk­ti­on: Er ist ein mobi­ler und leis­tungs­star­ker Heiz­kör­per, der sich per Touch-Bedie­nung steu­ern lässt.


Slide von Renz.

Sli­de von Renz: Gestal­te­ri­sches Ele­ment ist das U-Pro­fil der pul­ver­be­schich­te­ten Tisch­bei­ne aus Alu­mi­ni­um. In ihnen las­sen sich, für das Auge unsicht­bar, Kabel füh­ren. Die vom Design-Duo Kasch­kasch ent­wor­fe­nen Möbel sind stu­fen­los höhen­ver­stell­bar und optio­nal auch auf Rol­len erhält­lich. Neben den Tischen gehö­ren Con­tai­ner und Rega­le zur Slide-Serie.

Banner-Footer 1

Test Half Banner

Banner-Footer 2

Test Half Banner

Banner-Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?