Mul­ti­funk­ti­ons­ge­rä­te sind viel­sei­tig begabt, denn sie dru­cken, scan­nen und kopie­ren.  Wir stel­len vier Model­le nam­haf­ter Her­stel­ler vor, die die Arbeits­ab­läu­fe im Büro­all­tag effi­zi­en­ter machen.

MC883 von OKI.

MC883 von OKI: Die­ses A3-Farb­ge­rät druckt mit einer maxi­ma­len Auf­lö­sung von 1.200 x 1.200 dpi auf Blät­tern mit einem Gewicht von bis zu 256 g/m2 in For­ma­ten von DIN-A6 bis zu 1,3 m gro­ßen Ban­nern. Es ver­fügt über eine Papier­ka­pa­zi­tät von mehr als 2.000 Blatt und eine Druck­ge­schwin­dig­keit von bis zu 35 Sei­ten pro Minu­te. Zudem scannt es bis zu 50 Bil­der pro Minu­te. Dar­über hin­aus bie­tet es einen Touch­screen, über den Makros erstellt und gespei­chert wer­den kön­nen.


WF-C20600 von Epson.

WF-C20600 von Epson: Das Modell der Work­Force-Enter­pri­se-Serie bie­tet eine Druck­ge­schwin­dig­keit von 60 Sei­ten pro Minu­te sowie eine Aus­ga­be der ers­ten Sei­te nach 5,6 Sekun­den. Dank der hohen Tin­ten­ka­pa­zi­tät sind bis zu 100.000 Sei­ten in Schwarz-Weiß oder 50.000 Sei­ten in Far­be ohne den Aus­tausch der Tin­ten­pa­tro­nen mög­lich. Das 4-in-1-Gerät ver­fügt über eine Remo­te-Ser­vice-Soft­ware zur Fern­dia­gno­se.


PrimeLink B9100 von Xerox.

Pri­me­Link B9100 von Xerox: Die Schwarz-Weiß-Dru­cker der Serie ver­fü­gen über die VCSEL-ROS-Tech­nik, bei der durch 32 Laser eine Druck­auf­lö­sung von 2.400 x 2.400 dpi erzielt wird. Farb­scan­nen ist mit einer Auf­lö­sung von 600 x 600 dpi mög­lich. Die Gerä­te dru­cken bis zu 136 DIN-A4-Sei­ten pro Minu­te und bie­ten Zugriff auf die Xerox-App-Gal­le­ry. Dort sind über 80 Apps ver­füg­bar, die arbeits­in­ten­si­ve Pro­zes­se auto­ma­ti­sie­ren.


ImageRunner Advance DX von Canon.

ImageRun­ner Advan­ce DX von Canon: Der Fokus bei der Ent­wick­lung die­ser Serie lag auf den Scan­funk­tio­nen und Sicher­heits­as­pek­ten. Die Gerä­te ermög­li­chen im Duplex­mo­dus die Digi­ta­li­sie­rung von bis zu 270 DIN-A4-Bil­dern in 300 dpi pro Minu­te . Ein Sen­sor erkennt, wenn zwei Sei­ten gleich­zei­tig ein­ge­zo­gen wer­den und ver­hin­dert Papier­staus. Das TLS-1.3-Protokoll für ver­schlüs­sel­te Kom­mu­ni­ka­ti­on sorgt für Schutz vor unau­to­ri­sier­tem Zugriff.