Sit­zen ist heu­te ähn­lich pro­ble­ma­tisch wie das Rau­chen. Wir müs­sen also beweg­li­cher wer­den. Ergo­tron weiß, wie sich zu lan­ges Sit­zen aus­wirkt, und stellt Lösun­gen vor.

HX Dual. Abbildung Ergotron

X Dual. Abbil­dung Ergo­tron

JŪV-Wand. Abbildung Ergotron

JŪV-Wand. Abbil­dung Ergo­tron

JŪV-Wand. Abbildung Ergotron

JŪV-Wand. Abbil­dung Ergo­tron

LX Single. Abbildung Ergotron

LX Sin­gle. Abbil­dung Ergo­tron

Matte Black Dual SxS. Abbildung: Ergotron

Mat­te Black Dual SxS. Abbil­dung: Ergo­tron

MV X Dual White. Abbildung Ergotron

MV X Dual White. Abbil­dung Ergo­tron

SR LX Arm Dual. Abbildung Ergotron

SR LX Arm Dual. Abbil­dung Ergo­tron

WorkFit TX. Abbildung: Ergotron

Work­Fit TX. Abbil­dung: Ergo­tron

Die meis­ten Men­schen ver­brin­gen cir­ca 12 Stun­den am Tag im Sit­zen, wes­halb Bewe­gung wich­ti­ger als je zuvor ist. In einem White Paper gibt Ergo­tron jetzt einen Über­blick über die Stu­di­en zur Aus­wir­kung des Sitz­ver­hal­tens. Mehr Bewe­gung führt zu einer bes­se­ren Gesund­heit und Balan­ce von Kör­per und Geist bei allen Mit­ar­bei­tern. Lau­ne und Kon­zen­tra­ti­on ver­bes­sern sich zum Bei­spiel schon dadurch, dass eine Stun­de am Tag weni­ger geses­sen wird. Bewe­gung ver­bes­sert zudem die Herz­fre­quenz sowie den Insu­lin­spie­gel.