Prak­tisch, ergo­no­misch und pfif­fig soll­ten Mee­ting­mö­bel sein. So wie die­se zehn Mus­ter­bei­spie­le, die das gewis­se Extra bie­ten.

giroflex 151 von giroflex.

giro­flex 151 von giro­flex.

Bonito von Züco.

Boni­to von Züco.

KLC von Alegre Design.

KLC von Alegre Design.

BuzziFloat von BuzziSpace.

Buz­ziF­loat von Buz­ziSpace.

Haven Pods von Allermuir.

Haven Pods von Aller­muir.

CENTRO von Connection Seating/WINI.

CENTRO von Con­nec­tion Seating/WINI.

SW_1 von Coalesse.

SW_1 von Coales­se.

Grand Table von Brune.

Grand Table von Bru­ne.

Conference-X von Walter Knoll.

Con­fe­rence-X von Wal­ter Knoll.

Conference-X von Walter Knoll.

Con­fe­rence-X von Wal­ter Knoll.

giro­flex 151 von giro­flex: Das Leicht­ge­wicht ist sowohl sta­pel- als auch ver­kett­bar. Mit Kufen oder als Vier­bei­ner, mit einer Sitz­scha­le aus Kunst­stoff oder aus Buchen­form­holz, mit Pols­ter­auf­la­gen, mit Arm­leh­nen – in sei­nen zahl­rei­chen Vari­an­ten lässt er sich viel­sei­tig ein­set­zen. Zudem wur­de er Crad­le-to-Crad­le-zer­ti­fi­ziert.

Boni­to von Züco: Die Ses­sel­se­rie zeich­net sich durch ihre orga­ni­sche, kör­per­be­ton­te For­men­spra­che aus. Damit setzt sie wohn­lich-ele­gan­te Akzen­te. Die inte­grier­ten Arm­leh­nen sind sanft nach außen gebo­gen. Die 3-D-Sitz­scha­le des Holz­scha­len­stuhls wird zwei­di­men­sio­nal statt wie sonst üblich drei­di­men­sio­nal gepresst, als lan­ges Band in der Außen­kon­tur vor­ge­schnit­ten und gebo­gen.

KLC von Alegre Design: Sitz­ge­le­gen­heit, Arbeits­flä­che und Stau­raum in einem gibt es hier – und das alles kom­pakt und auf Rol­len. Ide­al geeig­net für spon­ta­ne Mee­tings und fle­xi­ble Prä­sen­ta­tio­nen. Die geschwun­ge­ne Sitz­scha­le ist ergo­no­misch geformt.

Buz­ziF­loat von Buz­ziSpace: Gro­ße Trans­pa­renz zeich­net die­sen Stuhl aus – und eine gro­ße Vari­an­ten­viel­falt. Er ist unge­pols­tert und gepols­tert lie­fer­bar, mit Holz- oder mit Metall­ge­stell, mit Rol­len oder ohne. Das Design stammt von Alain Gil­les.

Haven Pods von Aller­muir: Mit dem Sys­tem las­sen sich abge­trenn­te Berei­che schaf­fen, bei­spiels­wei­se für Team­prä­sen­ta­tio­nen. In Kom­bi­na­ti­on mit dem optio­na­len Tisch und einem Moni­tor ent­steht so ein klei­ner Bespre­chungs­raum. Herz­stück der Wän­de ist ein Stahl­rah­men mit Schaum­fül­lung. Dar­über befin­det sich ein Stoff­be­zug.

CENTRO von Con­nec­tion Sea­ting/WINI: Aus Tischen plus dazu pas­sen­den Hockern und Sitz­bän­ken besteht die­ses Sys­tem für Bespre­chun­gen in wohn­li­cher Atmo­sphä­re. Merk­ma­le der Tische sind: Leicht­bau­kon­struk­ti­on aus hel­ler Eiche, soli­de Tisch­bei­ne und Soft-Edge-Lami­nat­plat­ten. Die Tische gibt es in Steh- oder Sitz­va­ri­an­te, in ver­schie­de­nen Grö­ßen und For­men sowie optio­nal mit Elek­tri­fi­zie­rung und klei­nen Abla­g­e­mul­den in der Tisch­plat­te.

SW_1 von Coales­se: Für eine unge­hin­der­te krea­ti­ve Zusam­men­ar­beit ist die­ser Kon­fe­renz­tisch 7 cm nied­ri­ger als ein Stan­dard­tisch. Optio­na­le Tisch­aus­zü­ge schaf­fen per­sön­li­che Arbeits­flä­chen. Eben­falls optio­nal ist ein Kabel­ma­nage­ment. Erhält­lich in einer gro­ßen Aus­wahl an Ober­flä­chen­aus­füh­run­gen: Fur­nier, Glas, Lami­nat. Das Fuß­ge­stell besteht aus recy­cel­tem und recy­cel­ba­rem Gus­salu­mi­ni­um.

Grand Table von Bru­ne: Die beson­de­re Zar­gen­tech­nik ermög­licht Tisch­län­gen von bis zu 4 m mit ledig­lich vier Bei­nen. Auch dar­über hin­aus ist der Tisch belie­big ver­län­ger­bar, ohne sei­ne Leich­tig­keit ein­zu­bü­ßen. Erhält­lich als Recht­eck und in Ton­nen­form sowie mit Kabel­füh­rungs­sys­tem. Als optisch dazu pas­sen­den Kon­fe­renz­ses­sel hat Bru­ne den Grand Chair im Pro­gramm.

Con­fe­rence-X von Wal­ter Knoll: Werk­zeug­los und schnell las­sen sich die Tisch­fü­ße mit den Tisch­plat­ten ver­bin­den: Der Mecha­nis­mus greift in die Plat­te, Grif­fe arre­tie­ren die Ver­rie­ge­lung. Auf die­se Wei­se kön­nen meh­re­re Plat­ten zu einem lan­gen Tisch ver­bun­den wer­den. Posi­tio­nier­stif­te garan­tie­ren deren prä­zi­se Ver­bin­dung. Soge­nann­te Con­nec­to­ren bie­ten Zugriff auf Strom und Daten.

TiKi­Ti von Arte­Mo­bi­lia: Die­ser Bespre­chungs­tisch lässt sich bin­nen Sekun­den in einen Tisch­ki­cker ver­wan­deln. Per Elek­tro­mo­tor ist die Höhe ver­stell­bar. Spiel­feld, Kugel­la­ger, Figu­ren und Stan­gen ent­spre­chen den Stan­dards der Tisch­fuß­ball­bun­des­li­ga. In der beson­ders bürotaug­li­chen Silent-Vari­an­te sind die Tor­rück­wän­de sowie der Ball­rück­lauf gedämpft und die Bäl­le aus Kork.