Gro­ße Dis­plays sind unver­zicht­bar, wenn man per Video­kon­fe­renz über Orts­gren­zen hin­weg zusam­men­ar­bei­ten möch­te. Mit die­sen Model­len klappt die Kol­la­bo­ra­ti­on.

e-Board DM65E-BC von Samsung.

e-Board DM65E-BC von Sam­sung.

CDE7500 von ViewSonic.

CDE7500 von View­So­nic.

55VH7B von LG.

55VH7B von LG.

e-Board DM65E-BC von Sam­sung: Die kapa­zi­ti­ve Touch-Tech­nik des 65-Zoll-Dis­plays ermög­licht das Schrei­ben und Zeich­nen mit meh­re­ren Fin­gern zugleich. Die Berüh­run­gen und Bewe­gun­gen der Anwen­der wer­den ohne Ver­zö­ge­rung erfasst und dar­ge­stellt. Wäh­rend die Touch-Funk­ti­on bei den meis­ten E-Boards als zusätz­li­cher Auf­satz über dem Bild­schirm ange­bracht wird, ist die­se hier im Gerät inte­griert. Dadurch ist es nur cir­ca 63 mm tief.

CDE7500 von View­So­nic: Beein­dru­cken­de 75 Zoll misst die­ses 4K-Dis­play. Mit einem Betrach­tungs­win­kel von bis zu 178 Grad, zwei 20-Watt-Laut­spre­chern und einer File-Sharing-Soft­ware wur­de es spe­zi­ell für Bespre­chungs­räu­me ent­wor­fen. Die vor­in­stal­lier­te Cast-Con­tent-Sharing- und Embed­ded-Zoom-Kon­fe­renz­soft­ware ermög­licht es meh­re­ren Anwen­dern (ob vor Ort oder online), an Mee­tings teil­zu­neh­men und Inhal­te zu tei­len.

55VH7B von LG: Nur 0,9 mm breit ist hier der umlau­fen­de Rah­men. Meh­re­re Dis­plays ver­schmel­zen so prak­tisch naht­los zu einer rie­si­gen Prä­sen­ta­ti­ons­flä­che. Ein Algo­rith­mus zur Bild­ver­bes­se­rung sorgt dafür, dass die Ein­zel­dar­stel­lun­gen der vie­len Dis­plays ein syn­chro­nes und stim­mi­ges Gesamt­bild erge­ben. Inhal­te kön­nen via LAN oder WLAN von einem Rech­ner oder direkt von ange­schlos­se­nen Mas­sen­spei­chern wie­der­ge­ge­ben wer­den.