Wie kön­nen wir wei­ter wach­sen und wie möch­ten wir zukünf­tig arbei­ten? Eine Fra­ge, die im VDI Wis­sens­fo­rum einen Wen­de­punkt mar­kiert. Wachs­tum und Digi­ta­li­sie­rung erfor­dern es, Arbeit neu zu den­ken: Neue Arbeits­wel­ten, IT-Kon­zep­te und Füh­rungs­kul­tu­ren. Die­se Trans­for­ma­ti­on wur­de nun abge­schlos­sen.

Planung der Zukunft: Mitarbeiter bauen mit Legosteinen ihren Wunscharbeitsplatz. Abbildung: VDI Wissensforum

Pla­nung der Zukunft: Mit­ar­bei­ter bau­en mit Lego­stei­nen ihren Wunsch­ar­beits­platz. Abbil­dung: VDI Wis­sens­fo­rum

Scrum & Design Thinking. Abbildung: VDI Wissensforum

Scrum & Design Thin­king. Abbil­dung: VDI Wis­sens­fo­rum

Mitarbeiter bauen das zukünftige Büro zuerst im 1:1 Maßstab aus Pappe. Abbildung: VDI Wissensforum

Mit­ar­bei­ter bau­en das zukünf­ti­ge Büro zuerst im 1:1 Maß­stab aus Pap­pe. Abbil­dung: VDI Wis­sens­fo­rum

Technik, die verführt. Abbildung: VDI Wissensforum

Tech­nik, die ver­führt. Abbil­dung: VDI Wis­sens­fo­rum

Das neue VDI Wissensforum als Activity-Based-Workingplace. Abbildung: VDI Wissensforum

Das neue VDI Wis­sens­fo­rum als Activi­ty-Based-Working­place. Abbil­dung: VDI Wis­sens­fo­rum

Das Düs­sel­dor­fer Unter­neh­men ist einer der füh­ren­den deut­schen Wei­ter­bil­dungs­an­bie­ter für Inge­nieu­re sowie tech­ni­sche Fach- und Füh­rungs­kräf­te mit mehr als 1.750 Ver­an­stal­tun­gen pro Jahr – mit stän­dig wach­sen­dem Port­fo­lio. Mit fast 140 Mit­ar­bei­tern im Jahr 2018 hat sich die Zahl der Ange­stell­ten seit 2013 nahe­zu ver­dop­pelt.

Mit die­sem Wachs­tum und der vor­an­schrei­ten­den Digi­ta­li­sie­rung zeig­te sich bereits 2016, dass man eine Neu­auf­stel­lung benö­tig­te. Sich der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on zu stel­len, bedeu­tet aber nicht nur tech­ni­schen Wan­del, son­dern auch einen Wan­del in der Füh­rung und im Zusam­men­ar­bei­ten, der inter­nen Kul­tur sowie ein neu­es Raum­kon­zept. Das Kon­zept basiert auf den drei Berei­chen: Cul­tu­ral Chan­ge, Pla­ces und Tools. Die­se bil­den die Basis der neu­en Unter­neh­mens­kul­tur.

Cultural Change

Das ist die digi­ta­le Road­map als Kom­pass für die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on, getrie­ben durch die Mit­ar­bei­ter:

1. Per­so­nal­ent­wick­lung
New ways: neue Kar­rie­re­pfa­de aus­pro­bie­ren. Ver­ant­wor­tung auf Mit­ar­bei­ter über­tra­gen und sie Ent­schei­dun­gen selb­stän­dig tref­fen las­sen. Mutig sein.

2. Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung
Beha­viour: Mit­ar­bei­ter gestal­ten statt ver­wal­ten. Sie sam­meln Ide­en und set­zen die­se um. Die Wei­ter­ent­wick­lung der Orga­ni­sa­ti­on wird vor­an­ge­trie­ben durch die ste­ti­ge Wei­ter­ent­wick­lung der Mit­ar­bei­ter.

3. Kom­mu­ni­ka­ti­on
Out of the box:  Kur­ze und unkom­pli­zier­te Wege, eine eta­blier­te Du-Kul­tur und ver­schie­de­ne inter­ak­ti­ve For­ma­te wie Brown-Bag-Ses­si­ons und Scrum & Design Thin­king Work­shops stei­gern die Trans­pa­renz und Zusam­men­ar­beit.

4. Kul­tur
Iden­ti­fy now: Der Ein­zel­ne bestimmt sein Han­deln, mit Kol­la­bo­ra­ti­ons­mög­lich­kei­ten im Team. Exper­ti­se und Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on ste­hen im Fokus. Neu Den­ken, neu Han­deln, neu Arbei­ten.

Places

Gemein­sam Neu­es erschaf­fen. Die Umge­stal­tung der alten Büros mit zahl­rei­chen Wän­den und klei­nen Räu­men wur­de von  den Mit­ar­bei­ter ange­trie­ben. In der frü­hen Pla­nungs­pha­se des Umbaus gab es zwei Leit­fra­gen:
Wo und wie habe ich die Zukunft schon ein­mal erlebt?
Wo und wie ist mein bes­ter Ort zum Arbei­ten?

Schnell stell­te sich her­aus, dass eine fle­xi­ble Flä­che not­wen­dig ist. Denn einer­seits woll­te man nah bei den Kol­le­gen sein, um sich schnell und unkom­pli­ziert aus­tau­schen zu kön­nen, aber ande­rer­seits muss­te es Rück­zugs­flä­chen geben, um kon­zen­triert arbei­ten zu kön­nen. In meh­re­ren Mit­ar­bei­ter-Work­shops wur­den aus den all­ge­mei­nen Vor­stel­lun­gen kon­kre­te.

Die Workshops

In einem Explo­re-Work­shop bau­ten die Mit­ar­bei­ter ihre zukünf­ti­gen Arbeits­plät­ze aus Lego-Bau­stei­nen in Minia­tur vor. Dies gab ihnen einen ers­ten Über­blick und Ein­druck. Doch damit nicht genug. In einer alten Lager­hal­le bau­ten sie ihre zukünf­ti­gen Arbeits­plät­ze 1:1 aus Pap­pe nach, um das Raum­kon­zept ganz real zu erfah­ren.

Das Ergebnis

Aus der Pap­pe wur­de Rea­li­tät. Ent­stan­den sind moder­ne Räum­lich­kei­ten, die jedem Ein­zel­nen die Mög­lich­keit bie­ten, so dis­kret wie mög­lich, aber auch so trans­pa­rent wie nötig zu arbei­ten. Das Kon­zept nennt sich Activi­ty-Based-Working mit drei ver­schie­de­nen Ebe­nen: Kol­la­bo­ra­ti­on, Kom­mu­ni­ka­ti­on und Kon­zen­tra­ti­on.

Das heißt, es gibt Berei­che, wo kon­zen­trier­tes Arbei­ten in Stil­le mög­lich ist, wie zum Bei­spiel in einer eigens gebau­ten Biblio­thek. Es gibt Zonen, in denen kol­la­bo­ra­tiv an Pro­jek­ten gear­bei­tet wird, wie zum Bei­spiel in einem Scrum-Raum oder in einer Pro­jekt­bank, und es gibt kom­mu­ni­ka­ti­ve Berei­che, wie zum Bei­spiel gemein­sa­me Schreib­ti­sche oder ein Wohn­zim­mer.

Dar­über hin­aus wur­de die Tech­nik grund­sätz­lich erneu­ert. Jeder Mit­ar­bei­ter arbei­tet mit einem Sur­face-Note­book, es gibt Video­kon­fe­ren­zen, neue Pro­duk­ti­ons­sys­te­me und vie­les mehr. Auch das Arbei­ten wur­de fle­xi­bel. Mobi­les Arbei­ten, etwa von zu Hau­se aus oder von unter­wegs, wur­de ein­ge­führt. Dar­über hin­aus hiel­ten neue Arbeits­tech­ni­ken wie Scrum oder Design Thin­king Ein­zug. Sie befä­hi­gen die Mit­ar­bei­ter wei­ter zu Krea­ti­vi­tät und zur Ent­wick­lung neu­er Ver­an­stal­tun­gen und Pro­duk­te in kür­ze­rer Zeit.

„Ich bin sehr stolz auf mein Team: Der Umsatz wächst wei­ter, in nicht ein­mal zehn Jah­ren haben wir die Mit­ar­bei­ter­zahl mehr als ver­dop­pelt. Sie sind krea­tiv, agil und haben inspi­rie­ren­de Ide­en für die Zukunft“, so Tau­bitz, Geschäfts­füh­rer, VDI Wis­sens­fo­rum. Der Umsatz ist auf 35 Mil­lio­nen Euro ange­wach­sen – Ten­denz stei­gend. Der Mut hat sich bezahlt gemacht.

Die Mit­ar­bei­ter des Wis­sens­fo­rums sind von ihrem New-Work-Pro­jekt so über­zeugt, dass sie ihr neu gewon­ne­nes Know-how umge­hend wei­ter­ge­ben an ihre Kun­den, die Inge­nieu­re. Aus die­sem Grund haben sie eine neue Ver­an­stal­tung kre­iert, in der es um New Work für Inge­nieu­re geht. Das Exe­cu­ti­ve Net­wor­king Event #nwing rich­tet einen 360-Grad-Blick auf den aktu­el­len Kul­tur­wan­del der Inge­nieu­re, ihre Arbeit, Aus- und Wei­ter­bil­dung sowie auf die Zukunft der Unter­neh­men.

Das Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men VDI Wis­sens­fo­rum hat sich für die digi­ta­le Zukunft neu auf­ge­stellt: Neue Räu­me, neue Mit­ar­bei­ter­kul­tur und neue agi­le Arbeits­wei­sen. Hel­lo New Mind­set, hel­lo New Work.