Banner Leaderboard

paperworld 29.1.-1.2.2022 FRANKFURT/MAIN, LET'S TALK NEW WORK! The visionary office.

Die Bedeutung einer globalen Expansionsstrategie

Inter­na­tio­na­le Expan­si­on kann ein wich­ti­ger Bau­stein beim Errei­chen unter­neh­me­ri­scher Zie­le sein. Damit die­ses Wachs­tum gelingt, ist sorg­fäl­ti­ge Pla­nung auf vie­len Ebe­nen not­wen­dig. Vin­cent Hen­ne­quin von Ele­ments Glo­bal Ser­vices erklärt, wie eine Expan­si­on in neue Märk­te erfolg­reich umge­setzt wird.

Die Vorteile verschiedener internationaler Standorte können den unternehmerischen Erfolg positiv beeinflussen. Abbildung: Fauxels, Pexels

Die Vor­tei­le ver­schie­de­ner inter­na­tio­na­ler Stand­or­te kön­nen den unter­neh­me­ri­schen Erfolg posi­tiv beein­flus­sen. Abbil­dung: Fau­xels, Pexels

Mit­te 2020 erstarr­te die glo­ba­le Expan­si­on und die Glo­ba­li­sie­rung befand sich im Rück­zug. Mit der Schlie­ßung von Gren­zen, der Strei­chung von Flug­rou­ten und der Kri­se der glo­ba­len Lie­fer­ket­te kam die Mobi­li­tät zum Still­stand. Nach andert­halb Jah­ren sehen wir jetzt, dass die glo­ba­le Expan­si­on und die Glo­ba­li­sie­rung in Wahr­heit nicht auf dem Rück­zug gewe­sen sind, son­dern sich viel­mehr neue Wege gesucht haben, um den aktu­el­len wirt­schaft­li­chen Bedin­gun­gen gerecht zu wer­den. Die Not­wen­dig­keit einer Diver­si­fi­zie­rung der Wirt­schaft tritt heu­te deut­li­cher zuta­ge als jemals zuvor. Infol­ge­des­sen suchen die Unter­neh­men nach neu­en Ein­nah­me­quel­len, und eine Mög­lich­keit ist die Expan­si­on in neue Märkte.

Die inter­na­tio­na­le Expan­si­on ist ein wich­ti­ger Bau­stein für das unter­neh­me­ri­sche Wachs­tum. Mit der rich­ti­gen Stra­te­gie führt sie zu höhe­ren Gewin­nen, einem bes­se­ren Mar­ken­be­wusst­sein und einem grö­ße­ren Markt­an­teil. Das Poten­zi­al für den Ein­tritt in einen neu­en Markt ist groß, bedeu­tet doch die inter­na­tio­na­le Prä­senz, dass neue Ziel­grup­pen erschlos­sen und mehr poten­zi­el­le Kun­den ange­spro­chen wer­den können.

Die Aus­wei­tung der Geschäfts­tä­tig­keit auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne erfor­dert eine sorg­fäl­ti­ge Pla­nung und ein tie­fes Ver­ständ­nis für die recht­li­chen Gege­ben­hei­ten des neu­en loka­len Mark­tes. Die­ser Pro­zess kann zeit­auf­wen­dig und ent­mu­ti­gend sein. Aber die Vor­tei­le, die für eine glo­ba­le Expan­si­ons­stra­te­gie spre­chen, über­wie­gen ganz sicher die Nach­tei­le. Und wenn Ihr Unter­neh­men bereit ist, den Sprung in einen neu­en Markt zu wagen, hat Ele­ments Glo­bal Ser­vices die pas­sen­den Lösun­gen, um Sie in Ihrem Vor­ha­ben zu unterstützen.

Vorteile der Expansion in neue Märkte

Inter­na­tio­na­ler Kun­den­stamm: Einer der offen­sicht­lichs­ten Vor­tei­le einer glo­ba­len Expan­si­on ist die Erwei­te­rung des Kun­den­krei­ses. Die Diver­si­fi­zie­rung Ihrer Ziel­grup­pe bedeu­tet, dass sich Ihr Unter­neh­men nicht mehr aus­schließ­lich auf den ein­hei­mi­schen Markt fokus­sie­ren muss, der unter Umstän­den mit Kon­kur­ren­ten über­sät­tigt ist, die eif­rig um Antei­le buh­len. Mit dem Ein­tritt in uner­schlos­se­ne Märk­te haben Sie zudem die Mög­lich­keit, höhe­ren Ein­nah­men zu generieren.

Zugang zu einem grö­ße­ren Talent­pool: Die Expan­si­on in ein neu­es Land bedeu­tet nicht unbe­dingt, dass Ihre ein­hei­mi­schen Mit­ar­bei­ten­den ver­pflich­tet sind, mit­zu­zie­hen. Ein ande­rer Ansatz besteht dar­in, sich eine loka­le Basis von Mit­ar­bei­ten­den auf­zu­bau­en, die der Lan­des­spra­che mäch­tig sind und die ört­li­chen Gepflo­gen­hei­ten ken­nen. Auf die­se Wei­se erhält Ihr Unter­neh­men Zugang zu einem brei­ten Pool von Talen­ten, die wis­sen, wie die Kun­den ticken und wel­che Ver­mark­tungs­stra­te­gie die Rich­ti­ge ist.

Kos­ten­ef­fi­zi­en­te Fer­ti­gung und Pro­duk­ti­on: Die Ver­la­ge­rung der Pro­duk­ti­on aus Län­dern wie den USA in Nied­rig­lohn­län­der stellt eine wei­te­re Mög­lich­keit dar, die Gesamt­kos­ten des Unter­neh­mens zu sen­ken. Das bedeu­tet zwar nicht zwangs­läu­fig, dass das gesam­te Unter­neh­men näher an den Pro­duk­ti­ons­stand­ort her­an­rü­cken muss. Aller­dings ist es auch sinn­voll, einen Mit­ar­bei­ten­den im unmit­tel­ba­ren Umkreis zu haben, der die Lie­fer­ket­te über­wacht. Chi­na ist schon lan­ge für sei­ne kos­ten­güns­ti­ge Pro­duk­ti­on bekannt, aber auch Indi­en und meh­re­re süd­ost­asia­ti­sche Län­der sind in Betracht zu zie­hen, möch­te man die Pro­duk­ti­ons­kos­ten senken.

Steu­er­li­che Anrei­ze: Welt­weit bie­ten Regie­run­gen gro­ße Anrei­ze, um aus­län­di­sche Unter­neh­men zur Nie­der­las­sung zu bewe­gen. Das dient der Ent­schei­dungs­fin­dung und kann Unter­neh­men außer­dem Zuschüs­se, Sub­ven­tio­nen oder Steu­er­an­rei­ze besche­ren. So bie­tet die malay­si­sche Regie­rung bei­spiels­wei­se einen Zuschuss von 50 Cent für jeden Dol­lar, der in For­schung und Ent­wick­lung fließt. Die Phil­ip­pi­nen set­zen Anrei­ze für Unter­neh­men, die in Nach­hal­tig­keit inves­tie­ren. Meh­re­re afri­ka­ni­sche Län­der bie­ten Steu­er­ver­güns­ti­gun­gen und -ermä­ßi­gun­gen für den Auf­bau zusätz­li­cher Arbeits­plät­ze im Export- und Produktionsbereich.

Elements Global Service hilft Unternehmen bei einer globalen Expansionsstrategie. Abbildung: Buffik, Pixabay

Ele­ments Glo­bal Ser­vice hilft Unter­neh­men bei einer glo­ba­len Expan­si­ons­stra­te­gie. Abbil­dung: Buf­fik, Pixabay

Kriterien bei der Suche nach geeigneten Märkten

Die Ent­schei­dung, in wel­ches Land expan­diert wer­den soll, ist ein wesent­li­cher Fak­tor der glo­ba­len Expan­si­ons­stra­te­gie eines Unter­neh­mens. Die­ser Pro­zess erfor­dert eine gründ­li­che Recher­che oder die Hin­zu­zie­hung eines exter­nen Bera­ters, der unter Berück­sich­ti­gung der indi­vi­du­el­len Rah­men­be­din­gun­gen bei der Ent­schei­dungs­fin­dung unter­stützt. Außer­dem müs­sen Sie den Markt und des­sen Poten­zi­al im Hin­blick auf Ihr Port­fo­lio, die büro­kra­ti­schen Ver­fah­ren für die Ein­rei­se in das ent­spre­chen­de Land, die steu­er­li­chen und geschäft­li­chen Richt­li­ni­en, den Zeit­plan sowie wei­te­re Fak­to­ren berücksichtigen.

Neu­see­land zeich­net sich durch eine ein­fa­che Geschäfts­ab­wick­lung aus. Die Ein­tra­gung einer Gesell­schaft mit beschränk­ter Haf­tung (LLC) kann schnell und bequem online erle­digt wer­den, wobei der Vor­gang selbst in der Regel weni­ger als einen Tag dau­ert. Es wird ledig­lich eine gerin­ge Gebühr von 115 neu­see­län­di­schen Dol­lar (NZ$) erho­ben. In Vene­zue­la hin­ge­gen kann die Bear­bei­tung eines Antrags auf Grün­dung eines Unter­neh­mens Mona­te in Anspruch neh­men. Der büro­kra­ti­sche Auf­wand für die Unter­neh­mens­grün­dung wird durch die poli­ti­sche und wirt­schaft­li­che Insta­bi­li­tät noch erschwert.

Sin­ga­pur, der sou­ve­rä­ne Stadt­staat in Süd­ost­asi­en, zeich­net sich eben­falls durch sei­ne unter­neh­mens­freund­li­chen Vor­schrif­ten aus, die die Grün­dung einer LLC erleich­tern. So dau­ert die Online-Regis­trie­rung in der Regel zwei Tage. Dar­über hin­aus bie­tet die Regie­rung eine gan­ze Rei­he an Steu­er­an­rei­zen. Unter­neh­men, die sich inner­halb eines bestimm­ten Zeit­raums und bis zu einer Ober­gren­ze von fünf Mil­lio­nen Sin­ga­pur Dol­lar (SG$) für Fusio­nen und Über­nah­men qua­li­fi­zie­ren, wird eine Steu­er­ab­schrei­bung von 25 Pro­zent gewährt. Dar­über hin­aus wer­den unter ande­rem tech­no­lo­gi­sche Inno­va­tio­nen oder auch die Ent­wick­lung von geis­ti­gem Eigen­tum und Finanz­dienst­leis­tun­gen subventioniert.

Aus wirt­schaft­li­cher Sicht hat sich die ehe­ma­li­ge Sowjet­re­pu­blik Geor­gi­en, die stra­te­gisch güns­tig an der Schnitt­stel­le zwi­schen West­asi­en und Ost­eu­ro­pa liegt, in den letz­ten Jah­ren rasch wei­ter­ent­wi­ckelt. Im öko­no­mi­schen Kon­text kon­zen­trier­te man sich auf die Ent­wick­lung von Frei­han­dels­ab­kom­men und das Akqui­rie­ren aus­län­di­scher Direkt­in­ves­ti­tio­nen (FDI). Heu­te haben Unter­neh­men die Mög­lich­keit, sich inner­halb eines Tages zu regis­trie­ren. Geor­gi­en punk­tet mit einem beson­ders güns­ti­gen Arbeits­kli­ma. Das Land ver­fügt über einen der nied­rigs­ten Gesamt­steu­er­sät­ze welt­weit und einen Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trag von nur zwei Prozent.

Wei­te­re Län­der, die für eine Expan­si­on in Betracht zu zie­hen wären, sind Hong­kong, Däne­mark und Süd­ko­rea – sie alle ste­hen auf dem Doing Busi­ness Index der Welt­bank ganz oben.

Elements Global Services unterstützt bei der globalen Expansion

Die Grün­dung einer neu­en juris­ti­schen Per­son in einem ande­ren Land kann kom­plex und zeit­auf­wen­dig sein. Bevor Sie Ihre Expan­si­ons­plä­ne in die Tat umset­zen, soll­ten Sie sowohl die Rah­men­be­din­gun­gen und Anfor­de­run­gen Ihres eige­nen Unter­neh­mens als auch die ent­spre­chen­den Vor­schrif­ten des Lan­des sowie das wirt­schaft­li­che und poli­ti­sche Kli­ma des neu­en Mark­tes genau ken­nen. Die Fol­gen eines feh­ler­haf­ten Expan­si­ons­plans kön­nen ver­hee­rend sein: Stra­fen, Buß­gel­der, Ver­zö­ge­run­gen, Ruf­schä­di­gung und Gewinn­ein­bu­ßen sind mög­lich. Es gibt jedoch Mit­tel und Wege, die Kom­ple­xi­tät des Expan­si­ons­pro­zes­ses zu redu­zie­ren und schlim­me Fol­gen zu vermeiden.

Mit der Unter­stüt­zung eines Employ­er of Record (EOR) – wie Ele­ments Glo­bal Ser­vices – der als recht­li­cher Arbeit­ge­ber fun­giert, kön­nen Sie sich voll und ganz auf die Erschlie­ßung des neu­en Mark­tes und auf die Ver­mark­tung Ihrer Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen kon­zen­trie­ren. Das bedeu­tet, dass Ihr Unter­neh­men kei­ne Zeit auf­brin­gen muss, um eine juris­ti­sche Per­son in dem vor­ge­se­he­nen neu­en Markt zu grün­den. Statt­des­sen über­nimmt ein EOR die gesam­te Haf­tung und Ver­ant­wor­tung für Ihre Mit­ar­bei­ten­den. Wäh­rend sich also ein EOR um die Ein­stel­lung und Bezah­lung der Mit­ar­bei­ten­den vor Ort küm­mert, wird das typi­sche Manage­ment der täg­li­chen Auf­ga­ben wei­ter­hin vom Ursprungs­un­ter­neh­men durchgeführt.

Dar­über hin­aus hält Ele­ments Sie über die neu­es­ten Vor­schrif­ten auf dem Lau­fen­den, um sicher­zu­stel­len, dass Ihr Unter­neh­men alle loka­len Geset­ze einhält.

Weitere Vorteile eines starken Partners

Einer der bes­ten Grün­de, um sich für ein EOR zu ent­schei­den, ist die schnel­le Markt­ein­füh­rung. Im Durch­schnitt dau­ert es bis zu 20 Wochen, um eine loka­le Gesell­schaft zu grün­den, in vie­len Fäl­len sogar noch län­ger. Ele­ments ist in der Lage, die­se Zeit­span­ne auf vier Wochen zu ver­kür­zen, da die juris­ti­sche Per­son bereits vor­han­den ist. Alle wei­te­ren Her­aus­for­de­run­gen, die sich aus Rei­se­be­schrän­kun­gen erge­ben könn­ten, las­sen sich eben­falls schnell und ein­fach bewältigen.

Ele­ments kann Unter­neh­men in meh­rer­lei Hin­sicht bei der Expan­si­on in einen neu­en Markt unter­stüt­zen. Auf der Expan­do­pe­dia-Platt­form von Ele­ments fin­den Sie alles Wis­sens­wer­te rund um die glo­ba­le Expan­si­on sowie Ant­wor­ten auf wich­ti­ge Fra­gen. Dazu gehö­ren Infor­ma­tio­nen über Arbeits­ge­set­ze, Gehäl­ter, Arbeit­ge­ber­steu­ern, Visa­be­stim­mun­gen, Unter­neh­mens­vor­schrif­ten, den loka­len Talent­pool und vie­les mehr. Die Platt­form bie­tet eben­falls die Mög­lich­keit, Ver­glei­che zwi­schen zwei poten­zi­el­len Märk­ten anzu­stel­len, um die Ent­schei­dungs­fin­dung zu erleich­tern. Sind Sie dann für den nächs­ten Schritt bereit, steht Ihnen Ele­ments unter­stüt­zend zur Seite.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über die EOR-Lösung von Ele­ments Glo­bal Ser­vices fin­den Sie hier.

Abbildung: Vincent_HennequinVin­cent Hen­ne­quin,

Direc­tor Busi­ness Development,

Ele­ments Glo­bal Services.

elementsgs.com

Banner Footer 1

Test Half Banner

Banner Footer 2

Test Half Banner

Banner Footer 3

Test Half Banner
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Beitrag freischallten wollen?
Verbleibende Freischaltung : 0
Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Abonnement kündigen wollen?