Tel Aviv selbst dien­te als Inspi­ra­ti­on für die Gestal­tung der neu­en Büro­flä­chen von Drop­box. Genau­er: die Wei­ße Stadt. Bei ihr han­delt es sich um einen Teil Tel Avivs, der in den 1930er Jah­ren im Bau­haus- und Inter­na­tio­na­len Stil gebaut wur­de.

Offen gestaltete Bürofläche mit Hütten für Besprechungen. Abbildung: Uzi Porat

Offen gestal­te­te Büro­flä­che mit Hüt­ten für Bespre­chun­gen. Abbil­dung: Uzi Porat

Direkt am Schreibtisch gibt es die Möglichkeit für kurzen Ideenaustausch. Daneben: abgetrennte Meetingräume. Abbildung: Uzi Porat

Direkt am Schreib­tisch gibt es die Mög­lich­keit für kur­zen Ideen­aus­tausch. Dane­ben: abge­trenn­te Mee­tin­g­räu­me. Abbil­dung: Uzi Porat

Platz für die Pause, mit Küchenzeile und Kiosk. Abbildung: Uzi Porat

Platz für die Pau­se, mit Küchen­zei­le und Kiosk. Abbil­dung: Uzi Porat

Büro? Ja, das Musikzimmer im Dropbox-Office. Abbildung: Uzi Porat

Büro? Ja, das Musik­zim­mer im Drop­box-Office. Abbil­dung: Uzi Porat

Blick über die Stadt und Kunst auf weißen Wänden. Abbildung: Uzi Porat

Blick über die Stadt und Kunst auf wei­ßen Wän­den. Abbil­dung: Uzi Porat

Wohnzimmerartig: Besprechungsecke mit Flair. Abbildung: Uzi Porat

Wohn­zim­mer­ar­tig: Bespre­chungs­ecke mit Flair. Abbil­dung: Uzi Porat

Kla­re Struk­tu­ren und die Domi­nanz der Far­be Weiß cha­rak­te­ri­sie­ren die Wei­ße Stadt. Aus Sicht des Archi­tek­tur­bü­ros Set­ter, das für Drop­box die Büro­räu­me ent­wor­fen hat, fun­gie­ren die­se Merk­ma­le als Hin­ter­grund für die far­ben­fro­he, vibrie­ren­de Atmo­sphä­re von Tel Aviv mit sei­nen Ver­gnü­gungs­vier­teln, Plät­zen und Märk­ten. Ent­spre­chend ent­war­fen die Innen­raum­de­si­gner für das Büro von Drop­box gro­ße wei­ße Wän­de, auf denen sie Far­ben, unter­schied­li­che Mate­ria­li­en und Kunst­wer­ke plat­zier­ten.

Farben von Dropbox als Gestaltungselement

Die Büro­flä­che wur­de in drei Arbeits­be­rei­che auf­ge­teilt, die von Mee­tin­g­räu­men in unter­schied­li­cher Grö­ße umge­ben sind. Jedem die­ser Mee­tin­g­räu­me wur­de eine vor­herr­schen­de Far­be aus dem Farb­sche­ma von Drop­box zuge­ord­net. Zusätz­lich ste­hen Berei­che mit Sitz­ge­le­gen­hei­ten für infor­mel­le Bespre­chun­gen zur Ver­fü­gung.

Mitwirkung lokaler Künstler

Eine geräu­mi­ge Cafe­te­ria dient zugleich als Restau­rant und als Kon­fe­renz­raum. Aus ihren Fens­tern bie­tet sich ein beein­dru­cken­der Blick über die Stadt. Holz­fuß­bö­den und deko­ra­ti­ve Vor­hän­ge ver­lei­hen ihr ein wohn­li­ches Ambi­en­te, wäh­rend wei­ße Metall­git­ter, die an der Decke hän­gen, die Atmo­sphä­re eines Tel Avi­ver Restau­rants evo­zie­ren. Ana­log wur­de der Bar­be­reich des Büros gestal­te­risch an Bars in Tel Aviv ange­lehnt. Pas­send dazu hat ein loka­ler Künst­ler ein groß­flä­chi­ges Graf­fi­ti auf einer der Büro­wän­de ange­bracht. Gra­fi­sche Ele­men­te, die sich an Graf­fi­tis in Tel Aviv anleh­nen, gibt es dar­über hin­aus in einem ganz beson­de­ren Raum des Büros: dem Spiel- und Musik­zim­mer. Des­sen schwar­ze Decke ver­leiht ihm die Atmo­sphä­re eines Nacht­clubs.