Im Her­zen Kölns befin­det sich die Fir­men­zen­tra­le des Hotel­por­tals HRS Group. Das Coeur Colo­gne, so der Name des Neu­baus, bie­tet auf über 14.000 m² Raum für mehr als 850 Mit­ar­bei­ter. Fle­xi­ble Büro­auf­tei­lun­gen för­dern Team­ar­beit und unter­neh­me­ri­schen Aus­tausch.

An den Wänden mit Whiteboard-Oberfläche können die Mitarbeiter ihre Ideen festhalten. Abbildung: HRS Group/HGEsch

An den Wän­den mit White­board-Ober­flä­che kön­nen die Mit­ar­bei­ter ihre Ide­en fest­hal­ten. Abbil­dung: HRS Group/HGEsch

Für konzentrierte Arbeit stehen Raum-in-Raum-Kabinen zur Verfügung. Abbildung: HRS Group/HGEsch

Für kon­zen­trier­te Arbeit ste­hen Raum-in-Raum-Kabi­nen zur Ver­fü­gung. Abbil­dung: HRS Group/HGEsch

Blick auf die Open-Space-Arbeitsplätze. Abbildung: HRS Group/HGEsch

Blick auf die Open-Space-Arbeits­plät­ze. Abbil­dung: HRS Group/HGEsch

Die Teeküchen dienen als Kommunikationsbereiche. Abbildung: HRS Group/HGEsch

Die Tee­kü­chen die­nen als Kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­rei­che. Abbil­dung: HRS Group/HGEsch

Im Meetingraum „Arena“ können sich die Mitarbeiter in lockerer Runde zusammenfinden.  Abbildung: HRS Group/HGEsch

Im Mee­ting­raum „Are­na“ kön­nen sich die Mit­ar­bei­ter in locke­rer Run­de zusam­men­fin­den. Abbil­dung: HRS Group/HGEsch

Das offe­ne Büro­kon­zept ermög­licht eine enge Ver­net­zung der Mit­ar­bei­ter unter­ein­an­der. An den Wän­den der Büros mit White­board-Ober­flä­chen kön­nen Ide­en sofort notiert wer­den. Neben fes­ten Arbeits­plät­zen in schall­op­ti­mier­ten Team­bü­ros befin­den sich auf jeder Eta­ge zahl­rei­che Ein­zel­ar­beits­plät­ze, soge­nann­te Think­tanks, in die sich die Mit­ar­bei­ter zurück­zie­hen kön­nen. Die­se Raum-in-Raum-Modu­le bestehen aus einer Sitz­ecke für per­sön­li­che Gesprä­che in pri­va­ter Atmo­sphä­re und einem geschlos­se­nen Tele­fon­zim­mer.

Jede Eta­ge bie­tet offe­ne Grün­flä­chen, und vie­le der Stock­wer­ke haben direk­ten Zugang zu einer der sie­ben Ter­ras­sen. Die Mit­ar­bei­ter kön­nen die­se für das Arbei­ten und für Mee­tings an der fri­schen Luft nut­zen. Ein abso­lu­tes High­light ist der Sky­gar­den in der sieb­ten Eta­ge mit einer Pan­ora­ma­sicht über Köln.

Für Bespre­chun­gen ste­hen auf jeder Eta­ge meh­re­re Mee­ting­be­rei­che und Video­kon­fe­renz­räu­me zur Ver­fü­gung. Der Kon­fe­renz­be­reich im Erd­ge­schoss spie­gelt die glo­ba­le Auf­stel­lung der HRS Group wider. Tokio, Paris, New York: Mit ent­spre­chen­der Farb­ge­bung, Mate­ri­al- und Tape­ten­mo­tiv­wahl bil­den die acht Mee­tin­g­räu­me eini­ge der inter­na­tio­na­len Stand­or­te des Unter­neh­mens ab. Moder­ne Tech­nik ermög­licht effi­zi­en­tes Arbei­ten, dank Video­kon­fe­renz­sys­te­men auch zwi­schen den Kon­ti­nen­ten.

Eine eige­ne Mit­ar­bei­ter-App wird künf­tig über wich­ti­ge Neu­ig­kei­ten aus dem Unter­neh­men infor­mie­ren und Kol­le­gen von außer­halb als Weg­wei­ser durchs Gebäu­de die­nen. Nach Fer­tig­stel­lung der Kan­ti­ne wird die App auch den aktu­el­len Spei­se­plan ent­hal­ten – via Smart­pho­ne lässt sich dann sogar das Essen bezah­len. Dar­über hin­aus sol­len Mit­ar­bei­ter per App in Zukunft eines der vie­len Schließ­fä­cher für per­sön­li­che Gegen­stän­de mie­ten und öff­nen kön­nen.