Jedes biss­chen zählt, wenn es um den Umwelt­schutz im Büro geht. Oft haben klei­ne Ver­bes­se­run­gen eine gro­ße Wir­kung. Hier ein paar gelun­ge­ne Bei­spie­le.

Tonerverriegelung von UTAX.

Toner­ver­rie­ge­lung von UTAX.

Verpackungen von Dell.

Ver­pa­ckun­gen von Dell.

Fairphone 2 von Fairphone.

Fair­pho­ne 2 von Fair­pho­ne.

Toner­ver­rie­ge­lung von UTAX: Erfah­rungs­ge­mäß wer­den bis zu fünf Pro­zent des Inhalts einer Toner­kar­tu­sche ein­fach ent­sorgt. Des­halb öff­net sich die neue Toner­ver­rie­ge­lung in der UTAX-DIN-A3-Fami­lie erst für den Aus­tausch, wenn die Kar­tu­sche wirk­lich leer ist. Ein wei­te­res Umwelt­plus: Die lee­ren Schwarz­to­ner­kar­tu­schen die­nen als Rest­to­n­er­be­häl­ter, ein zusätz­li­cher Behäl­ter ist also nicht nötig.

Ver­pa­ckun­gen von Dell: Die Ver­pa­ckung des Con­ver­ti­ble-Note­books XPS 13 2-in-1 wer­den aus recy­cel­tem Plas­tik­müll her­ge­stellt, der im Meer und an Strän­den gesam­melt wur­de. Um sicher­zu­stel­len, dass die neue Ver­pa­ckung nicht eben­falls wie­der in den Ozea­nen lan­det, mar­kiert Dell jede Ver­pa­ckungs­scha­le mit dem Recy­cling­s­ym­bol Nr. 2 für HDPE (High Den­si­ty Poly­ethy­len), das an vie­len Orten recy­cel­bar ist.

Fair­pho­ne 2 von Fair­pho­ne: Dank modu­la­rer Bau­wei­se kön­nen defek­te oder opti­mier­te Tei­le ein­fach aus­ge­tauscht wer­den. Bei­spiels­wei­se lässt sich das Dis­play in weni­ger als einer Minu­te ohne Werk­zeug wech­seln. Das soll die Lebens­dau­er des mit dem Blau­en Engel aus­ge­zeich­ne­ten Gerä­tes ver­län­gern. Laut Bit­kom nut­zen 63 Pro­zent der Deut­schen ein Smart­pho­ne, das höchs­tens ein Jahr alt ist. Das Pro­blem: Der größ­te Umwelt­ein­fluss von Smart­pho­nes geht von der Pro­duk­ti­on aus.