„Ist das Kunst oder kann das weg?“ Die­se Fra­ge soll­te bei einem gut gestal­te­ten Pro­dukt erst gar nicht auf­kom­men. Gutes Design muss mehr als nur schön sein. OFFICE ROXX prä­sen­tiert gelun­ge­ne Bei­spie­le.

Design: Play&Work von Nowy Styl

Play&Work von Nowy Styl

Design: Signature Colour von Initial

Signa­tu­re Colour von Initi­al

Design: Anteo Alu von Köhl

Anteo Alu von Köhl

Design: ClickTape von Simo-tek

Click­Tape von Simo-tek

Design: ThinkPad X1 Tablet von Lenovo

Think­Pad X1 Tablet von Leno­vo

Design: Para.Mi von Waldmann

Para.Mi von Wald­mann

Design: NovoPRO & Launcher von Delta Electronics

Novo­PRO & Laun­cher von Del­ta Elec­tro­nics

Design: Fiber von Muuto

Fiber von Muu­to

Play&Work von Nowy Styl: Mit dem Red Dot und der Win­ner-Aus­zeich­nung bei den ICONIC AWARDS: Inte­rior Inno­va­ti­on gelang dem Büro­mö­bel­pro­gramm ein Dop­pel­sieg. Inspi­ra­ti­ons­quel­le der Desi­gner Wer­tel­Ober­fell war das Bau­haus. Die U-för­mi­gen Tisch­bei­ne aus Stahl­pro­fi­len erin­nern an von Wal­ter Gro­pi­us ent­wor­fe­ne Stüh­le, wäh­rend die lei­ter­för­mi­gen ver­ti­ka­len Panee­le sich expli­zit auf Bal­kon­ba­lus­tra­den von Gebäu­den des Bau­hau­ses bezie­hen.

Signa­tu­re Colour von Initi­al: Farb­psy­cho­lo­gen haben’s schon immer gewusst – Far­ben beein­flus­sen unse­re Gefüh­le. Dass sie auch unser Hygie­never­hal­ten beein­flus­sen kön­nen, hat Initi­al dazu ver­an­lasst, Spen­der­sys­te­me nicht mehr nur in Weiß anzu­bie­ten. Ihre Sei­fen-, Toi­let­ten- und Hand­tuchspen­der sind nun auch in Gelb, Rosa, Rot, Lila, Blau, Tür­kis, Grün, Schwarz und Cham­pa­gner erhält­lich. Ent­wor­fen wur­den sie zusam­men mit Design­be­ra­tern von Orca­de­sign.

Anteo Alu von Köhl: Die Dreh­stuhl- und Kon­fe­renz­se­rie ver­bin­det Ele­ganz mit ergo­no­mi­schem Sitz­kom­fort. Eine hohe, mar­kan­te Rücken­leh­ne mit Alu­mi­ni­um­schwin­ge bewirkt eine schma­le Sil­hou­et­te. Durch den optio­na­len Air-Seat kann die ergo­no­mi­sche Funk­tio­na­li­tät zusätz­lich gestei­gert wer­den. Mit die­sem Gesamt­pa­ket konn­te Anteo Alu die Jury des Red Dot über­zeu­gen.

Click­Tape von Simo-tek: Hal­te­rung und Kle­be­film­rol­le bil­den hier eine eben­so schö­ne wie prak­ti­sche ket­ten­ähn­li­che Ver­bin­dung. Das Aus­tau­schen der Rol­le ist kin­der­leicht. Dank des mini­ma­lis­ti­schen Designs wer­den für die Her­stel­lung nur 12 g Plas­tik benö­tigt. Der Jury vom iF Design Award gefiel das.

Think­Pad X1 Tablet von Leno­vo: Als ers­tes Tablet ver­fügt es über ein inte­grier­tes Modul­sys­tem. Dadurch kön­nen Modu­le mit ver­schie­de­nen Anschlüs­sen, Stylus oder sogar ein Pro­jek­tor ein­fach hin­zu­ge­fügt oder aus­ge­tauscht wer­den. Die dün­ne Tas­ta­tur ist zugleich ein Magnet­co­ver und macht das Tablet offi­ce­taug­lich. Aus­ge­zeich­net mit dem iF Gold Award.

Para.Mi von Wald­mann: Die Arbeits­platz­leuch­te lässt sich aus ver­schie­de­nen Ein­zel­ele­men­ten und Far­ben zusam­men­stel­len. Run­der oder ecki­ger Leuch­ten­kopf, ein­fach oder dop­pelt ver­stell­ba­rer Arm, run­der oder ecki­ger Fuß bzw. Anbin­dungs­mög­lich­keit ans Möbel­sys­tem, kom­bi­niert mit Ober­flä­chen in Schwarz, Weiß, Sil­ber oder Rot. Aus­ge­zeich­net mit dem Ger­man Design Award und dem iF Design Award.

Novo­PRO & Laun­cher von Del­ta Elec­tro­nics: Über das draht­lo­se Prä­sen­ta­ti­ons- und Kol­la­bo­ra­ti­ons­tool kön­nen digi­ta­le Inhal­te von PC, Tablet und Smart­pho­ne aus­ge­tauscht wer­den. Außer­dem kön­nen die Nut­zer mit­ein­an­der inter­agie­ren. Es bie­tet unter ande­rem 4-zu-1-Pro­jek­ti­on, Strea­ming, Instant-Respon­se-Sys­tem (IRS), File­sha­ring und Zugang zu cloud­ba­sier­ten Daten. Prä­miert mit dem iF Design Award.

Fiber von Muu­to: Sei­ne Sitz­scha­le besteht aus einem Bio-Ver­bund­werk­stoff, der 25 Pro­zent Holz­fa­sern ent­hält. Dadurch bekommt sie einen ganz eige­nen Look. Der Sitz kann mit vier ver­schie­de­nen Unter­ge­stel­len kom­bi­niert wer­den. Best of Best bei den ICONIC AWARDS: Inte­rior Inno­va­ti­on.

iF_DesignAward2016

Her­vor­ge­gan­gen aus der „Son­der­schau form­ge­rech­ter Indus­trie­er­zeug­nis­se“, wird der iF Award seit 1954 ver­ge­ben. 5.295 Bei­trä­ge von 2.458 Teil­neh­mern aus 53 Län­dern wur­den in die­sem Jahr ein­ge­reicht, 1.821 davon aus­ge­zeich­net.

reddot award

Seit 2000 heißt der vom Design Zen­trum Nord­rhein West­fa­len aus­ge­schrie­be­ne Preis Red Dot Design Award. In die­sem Jahr wur­den erst­mals über 5.000 Pro­duk­te ein­ge­reicht, 1.304 davon aus­ge­zeich­net. 79 erhiel­ten die höchs­te Aus­zeich­nung Red Dot: Best of the Best, 107 eine Hono­ura­ble Men­ti­on.

IAII_2016_Logo

Der Preis ICONIC AWARDS Inte­rior Inno­va­ti­on ist der Nach­fol­ger des Inte­rior Inno­va­ti­on Award. 2016 wur­de er vom Rat für Form­ge­bung erst­mals ver­ge­ben. 26 der 400 Ein­rei­chun­gen wur­den mit der Aus­zeich­nung Best of Best geehrt. Dar­über hin­aus wur­den die Prä­di­ka­te Win­ner und Selec­tion ver­ge­ben. Bereits seit 2012 ver­gibt der Rat für Form­ge­bung jähr­lich auch den Ger­man Design Award. Preis­stu­fen sind hier Gold, Win­ner und Spe­cial Men­ti­on.