Die Bau­haus-Aka­de­mie gehört zu den ein­fluss­reichs­ten Kunst­schu­len des 20. Jahr­hun­derts. Sie prägt Archi­tek­tur und Design bis heu­te. Das Buch von Josef Stra­ßer stellt 50 Iko­nen des Bau­hau­ses vor.

Abbildung: Prestel

Abbil­dung: Pres­tel

Die Aus­wahl der Design-Stü­cke beleuch­tet alle wich­ti­gen Facet­ten der Aka­de­mie, die von Wal­ter Gro­pi­us, dann Han­nes Mey­er und schließ­lich Lud­wig Mies van der Rohe gelei­tet wur­de. Neben Klas­si­kern wie Mar­cel Breu­ers Lat­ten­stuhl ti 1a, der Wie­ge von Peter Kel­ler oder der berühm­ten Wagen­feld-Leuch­te sind es auch weni­ger bekann­te Iko­nen, die abge­bil­det und beschrie­ben wer­den. Die Bei­trä­ge der Frau­en wer­den eben­falls gewür­digt: etwa die Wand­be­hän­ge von Ida Ker­ko­vi­us, Anni Albers und Gun­ta Stölzl. Über­sicht­lich gestal­tet und mit zahl­rei­chen Abbil­dun­gen bie­tet die­ses Ein­füh­rungs­werk einen inspi­rie­ren­den Über­blick im Bau­haus­jahr.

Josef Stra­ßer: „50 Bau­haus-Iko­nen, die man ken­nen soll­te“, Pres­tel, 160 S., 19,95 €.