Arval ist ein ital­ienis­ch­er Autoleasin­gan­bi­eter. Für dessen neuen Unternehmenssitz in Scan­dic­ci, am Rande von Flo­renz, hat das Architek­tur­büro Pier­at­tel­li ein her­aus­ra­gen­des Büro­ge­bäude ent­wor­fen: mit ikonis­chem Äußeren, tech­nis­chen Inno­va­tio­nen und ansprechen­den Büros.

Akustikpaneele sorgen für eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Abbildung: Francesco Degli Innocenti

Akustik­pa­neele sor­gen für eine angenehme Arbeit­sat­mo­sphäre. Abbil­dung: Francesco Degli Inno­cen­ti

Klare Kante: Das Äußere des Gebäudes ist markant.

Klare Kante: Das Äußere des Gebäudes ist markant.

Jeder Etage wurde eine Hauptfarbe zugeordnet. Hier ist es Grün. Abbildung: Francesco Degli Innocenti

Jed­er Etage wurde eine Haupt­farbe zuge­ord­net. Hier ist es Grün. Abbil­dung: Francesco Degli Inno­cen­ti

Einladend und farbenfroh: der Eingangsbereich. Abbildung: Alessandro Ciampi

Ein­ladend und far­ben­froh: der Ein­gangs­bere­ich. Abbil­dung: Alessan­dro Ciampi

Zurückhaltend gediegen wurde dieser Besprechungsraum gestaltet.

Zurück­hal­tend gediegen wurde dieser Besprechungsraum gestal­tet.

Große Dachflügel mit Solarzellen schließen sich seitlich an das Gebäude an.

Große Dachflügel mit Solarzellen schließen sich seitlich an das Gebäude an.

Die 7.000 m² Büro- und Gemein­schafts­flächen des wegen sein­er Gestalt „Bolzen“ genan­nten Büro­ge­bäudes verteilen sich über drei Eta­gen und ein Untergeschoss. Die meis­ten Büros sind als Open Spaces aus­ge­führt. In ihnen herrscht ein Gefühl der Offen­heit, zu dem viele große Fen­ster beitra­gen: solche nach außen und solche im Inneren. Um eine gute Akustik zu gewährleis­ten, wur­den abge­hängte Deck­enele­mente und Akustik­pa­neele instal­liert. Für die Beleuch­tung wählten die Architek­ten von Pier­at­tel­li Deck­en­leucht­en in unter­schiedlichen Größen. Sie scheinen zufäl­lig ange­ord­net zu sein. Das sorgt für einen angenehmen Raumein­druck und zugle­ich für eine gute Lichtverteilung.

Klares Farbkonzept

Jed­er Büroetage wur­den eine Farbe und eine Funk­tion zuge­ord­net. Das Erdgeschoss ist in Ock­er gehal­ten. Dort wer­den eher bürokratis­che Auf­gaben erledigt. Der erste Stock in Kobalt­blau ist für Man­ag­er und die Ver­wal­tung vorge­se­hen. Ganz in Grün ist die zweite Etage gehal­ten, in der sich das Call­cen­ter und ein Fort­bil­dungs­bere­ich befind­en. Im Untergeschoss wurde die Haustech­nik für die Energi­es­teuerung unterge­bracht. Außer­dem wurde dort eine große Break-out-Area ein­gerichtet. In ihr dominiert Hell­braun.

Bürogebäude ohne Emissionen

Der Autoleasin­gan­bi­eter Arval ver­ste­ht soziale und ökol­o­gis­che Nach­haltigkeit als seine Kern­werte. Daher war klar, dass das neue Büro­ge­bäude diese Werte eben­falls repräsen­tieren muss. Es wird als Zero-Impact-Build­ing kom­plett ohne Emis­sio­nen betrieben. Seine ther­mis­che und elek­trische Energie bezieht es über Geot­her­mie und Solarzellen.