Mit einer Moni­tor­hal­te­rung kann der Bild­schirm immer pas­send und ergo­no­misch güns­tig posi­tio­niert wer­den. Außer­dem ist die Schreib­tisch­flä­che auf­ge­räumt und frei. Hier vier Trag­ar­me für den Büro­ein­satz.

Monitorhalterung M2 von Humanscale.

M2 von Humans­ca­le.

Monitorhalterung Ollin von Colebrook Bosson Saunders.

Ollin von Cole­brook Bosson Saun­ders.

Monitorhalterung Para-System von ErgoDesk.

Para-Sys­tem von Ergo­Desk.

Monitorhalterung HX-Linie von Ergotron.

HX-Linie von Ergo­tron.

M2 von Humans­ca­le: Für 95 Pro­zent der gebräuch­li­chen Moni­to­re (3,6 bis 9 kg schwer) passt die­ser Trag­arm. Sein war­tungs­frei­er Feder­me­cha­nis­mus macht ihn leicht bedien­bar. Die Reich­wei­te des Arms beträgt 500 mm, sei­ne Höhe lässt sich um 260 mm ver­stel­len. Neben inte­grier­tem Kabel­ma­nage­ment bie­tet er Anbin­dungs­mög­lich­kei­ten für alle gän­gi­gen Tisch­plat­ten, Schie­nen- und Rah­men­sys­te­me.

Ollin von Cole­brook Bosson Saun­ders: Die Beson­der­heit die­ser Moni­tor­hal­te­rung ist, dass sie Gewich­te ab 0 kg und bis 9 kg tra­gen kann. Damit ist sie auch für sehr leich­te Moni­to­re geeig­net. Mög­lich macht das ihr spe­zi­el­les Tech­nik­seil. Mit Fixie­run­gen für zwei Moni­to­re, Tablets und Lap­tops, die sich auch nach­träg­lich hin­zu­fü­gen las­sen, passt sich Ollin an künf­ti­ge Bild­schirm­tech­ni­ken und ver­än­der­te Arbeits­wei­sen an.

Para-Sys­tem von Ergo­Desk: Die ergo­no­mi­schen Mul­ti­moni­tor­hal­te­run­gen für zwei bis acht Moni­to­re sind viel­fäl­tig ver­stell- und modu­lar erwei­ter­bar. Sie bie­ten eine fle­xi­ble Anord­nung der Bild­schir­me in Büro, Leit­stand und Stu­dio. Die Hal­te­run­gen wer­den in Deutsch­land her­ge­stellt und kön­nen ein­fach auf kun­den­spe­zi­fi­sche Anfor­de­run­gen ange­passt wer­den.

HX-Linie von Ergo­tron: Der schlan­ke, aber den­noch robus­te Arm unter­stützt Kon­fi­gu­ra­tio­nen mit einem, zwei oder drei Moni­to­ren. Bis zu 19 kg kann er tra­gen. Er ist für die Tisch- und Wand­mon­ta­ge geeig­net. Um ein Ansto­ßen an der Rück­wand zu ver­hin­dern, ver­fügt sein Fuß über eine 180°-Schwenkbegrenzung. Kabel wer­den sicher unter dem Schwenk­arm geführt.