Januar 2021

Mit dem richtigen Workshop-Format werden Projekte auch remote ein Erfolg. Abbildung: Adesso SE

Workshop-Format für Remote Work von Adesso

Gemein­sam Pro­jek­te zu rea­li­sie­ren ist in Pan­­de­­mie-Zei­­ten nicht immer ein­fach. Dr. Andre­as F. Raab vom IT-Dienst­­leis­­ter Ades­so stellt das Work­­shop-For­­mat „Remo­te Inter­ac­tion Room“ (Remo­te IR) vor, das die orts­un­ab­hän­gi­ge und digi­ta­le Zusam­men­ar­beit von Teams erleichtert.

Büromöbel sollen zu einer bewegten Haltung zwischen Stehen und Sitzen animieren. Abbildung: Wilkhahn

Praxisnah: Wilkhahn bringt Bewegung in SMA-Büros

Bereits vor mehr als zwei Jah­ren hat die SMA Solar Tech­no­lo­gy AG in Zusam­men­ar­beit mit dem Büro­mö­bel­aus­stat­ter Wilk­hahn das Pro­jekt „Future Office“ gestar­tet. Im Fokus stand dabei, agi­le und gesun­de Büro­um­ge­bun­gen zu schaf­fen für die Ener­gie­kon­zep­te von morgen.

Volle Leistung auf kleinem Platz: der PN40-BC556ZV von ASUS. Abbildung: ASUS

Bildbearbeitung im Homeoffice: Mini-PC statt Workstation

Egal, ob Vide­os oder Fotos – Medi­en­ge­stal­tung setzt oft eine star­ke Rechen­leis­tung vor­aus. Des­halb stellt sich bei der Arbeit in klei­nen Büros und im Home­of­fice die Fra­ge, wel­che Hard­ware geeig­net ist. Dass star­ke Leis­tung kei­nes­wegs klo­big sein muss, zei­gen die Mini-PCs von ASUS.

Viele Bürotätigkeiten lassen sich heute ortsunabhängig durchführen. Abbildung: Karolina Grabowska, Pexels

Digital kommunizieren mit Telefonen

Die Pan­de­mie hat die Digi­ta­li­sie­rung in vie­len Unter­neh­men um bis zu 15 Jah­re beschleu­nigt. Dies betrifft beson­ders den Bereich Kom­mu­ni­ka­ti­on. Anne Dickau, SVP Pro­duct House bei Giga­set, erklärt, wie der Umstieg auf digi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­on gelingt.

Die berührungslose Dyson-Airblade-Technik beugt der Verbreitung von Viren vor. Abbildung: Dyson

Studie zur Handhygiene in der Pandemie

In einer glo­ba­len Hygie­ne­stu­die hat das Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men Dys­on unter­sucht, wie sich das Ver­hal­ten in Sani­tär­räu­men und die all­ge­mei­ne Hand­hy­gie­ne seit Beginn der Pan­de­mie ver­än­dert haben. Ein zen­tra­les Ergeb­nis der Unter­su­chung: Es bleibt Luft nach oben.

Coworking Spaces erweisen sich angesichts der widrigen Umstände als bemerkenswert robust. Abbildung: Kamal Kant Kosariya, Unsplash

Coworking Spaces trotzen der Pandemie

Zusam­men mit der Ger­man Cowor­king Fede­ra­ti­on hat das Online-Maga­­zin Deskmag vom 23. Juni bis 14. August 2020 Cowor­king Spaces in Deutsch­land zu ihrer Situa­ti­on in der Pan­de­mie befragt. Die Ergeb­nis­se zei­gen: Trotz Ein­bu­ßen hal­ten sich die Spaces tapfer.